Heidelberg

Großeinsatz in Heidelberg-Kirchheim

Dreijähriger läuft gegen Transporter

Heidelberg.Beim Zusammenstoß zwischen einer Kindergartengruppe und einem Werttransporter am Freitagmittag ist eines der Kinder leicht verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, stand der Junge kurz vor 12 Uhr an der Hand seiner Kindergärtnerin an einer Fußgängerampel in der Hegenichstraße in Höhe des Heuauer Wegs. Die Ampel zeigte Rot, doch der Dreijährige riss sich plötzlich los und trat auf die Fahrbahn. Dabei stieß er gegen einen vorbeifahrenden Werttransporter und fiel rückwärts zu Boden. Ein herbeigerufener Notarzt stellte leichte Verletzungen bei dem Kind fest. Der Junge wurde zur eingehenden Untersuchung vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er zunächst stationär aufgenommen wurde.

Da zunächst davon ausgegangen wurde, dass mehrere Kinder schwer verletzt sein könnten, löste der Unfall einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften aus. Jedoch stellte sich schnell heraus, dass nur ein Kind angefahren wurde, dessen Verletzungen von der Polizei nicht als schwer eingeschätzt wurden. Ein alarmierter Rettungshubschrauber konnte den Unfallort somit ohne Patienten wieder verlassen. (pol/sos/mer)