Kommentar

Fallhöhe steigt

Archivartikel

Werner Kolhoff zur Wahl von Martin Schulz zum SPD-Vorsitzenden und Merkel-Herausforderer: ein Hoffnungsträger

Der Schulz-Hype hält an - zumindest in der SPD, wie das 100-Prozent-Wahlergebnis gestern auf dem Parteitag in Berlin gezeigt hat. Und ausweislich der Umfragen auch außerhalb. Die Verehrung grenzt schon ans Irrationale, doch gibt es dafür eine rationale Erklärung: Es ist die Auflösung eines Vertrauensstaus. Die SPD hatte sich mit den Reformen ihres letzten Kanzlers Gerhard Schröder weit von

...
Sie sehen 15% der insgesamt 2692 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema