Festlicher Opernabend am Nationaltheater Mannheim

Musiktheater Der Festliche Opernabend am NTM mit "Aida" dreht sich um sich selbst - aber die Gäste taumeln nicht

Den Tod sterben sie am Ende konzertant

Archivartikel

Erwin Schrott lacht schon beim Pausenbeifall. Ist er nur zufrieden mit sich selbst (was er aus ziemlich guten Gründen sein darf) oder amüsiert ihn diese Nationaltheater-Inszenierung der "Aida" auch? Er findet sich als einer von zwei Gaststars eines "Festlichen" Mannheimer Opernabends souverän in ihr zurecht, als Oberpriester Ramphis thront er sogar immer wieder über dem Geschehen. Wie ein

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2892 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00