Kultur

Schauspiel: In Köln inszeniert Jan Bosse "Leonce und Lena"

Keine Illusionen mehr im Georg-Büchner-Land

Archivartikel

Hartmut Krug

Regisseur Jan Bosse und seine Dramaturgin Andrea Koschwitz lassen Büchners tieftrauriges Lustspiel nicht mit Leonce' Ausstieg aus vorbestimmtem Leben und Lieben, nicht mit Melancholie und Weltschmerz beginnen, sondern mit leeren staatlichen Ritualen.

Nachdem auf schmaler Bühne mit Schaufensterpuppen und Sektgläser- sowie Tortenpyramiden eine Festkulisse hergerichtet

...
Sie sehen 20% der insgesamt 1918 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00