Kongress des Instituts für Deutsche Sprache

Kongress Im Mannheimer Rosengarten haben Sprachwissenschaftler aus aller Welt über den deutschen Wortschatz und seinen Wandel diskutiert

Nun wäre eine neue Theorie gefragt

Archivartikel

Die Sprache unterliegt einem stetigen Wandlungsprozess. Und das gilt ebenso für den Bestand einzelner Wörter, der nach dem geläufigen Bild so wertvoll scheint, dass er schlicht "Wortschatz" heißt. Sein Wandel, seine, so der Tagungstitel, "Dynamik, Muster, Komplexität", stand im Mittelpunkt der Jahrestagung des Mannheimer Instituts für Deutsche Sprache (IDS), die gestern im Rosengarten zu Ende

...
Sie sehen 14% der insgesamt 3057 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00