Kultur

Kunst Die Stadt Zürich feiert zum hundertjährigen Jubiläum den Dadaismus gleich mit mehreren Ausstellungen

Unsinn gegen den Wahnsinn der Welt

Archivartikel

2016 ist das Dada-Jahr; den Titel einer Hauptstadt der Feierlichkeiten kann aus guten Gründen Zürich für sich beanspruchen. Von dort trat die Kunstströmung ihren Siegeszug in Europa und Übersee (New York!) an. Im Februar 1916 hatten Künstler und Schriftsteller wie der (aus Pirmasens stammende) Hugo Ball, Hans Arp, Tristan Tzara und Richard Huelsenbeck im Haus in der Zürcher Spiegelgasse 1 das

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4577 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema