Länder

Hochschulen Ex-Präsident der EBS wird Untreue vorgeworfen

Jahns zieht zurück

Archivartikel

Frankfurt/Wiesbaden.Der geschasste Präsident der Privatuniversität European Business School (EBS), Christopher Jahns, hat die Anfechtung eines arbeitsrechtlichen Vergleichs mit seinem früheren Arbeitgeber zurückgezogen. Dies teilte dessen Berater Dirk Metz mit. Gegen Jahns beginnt im April eine Hauptverhandlung vor dem Wiesbadener Landgericht wegen Untreue.

Es geht um 180 000 Euro, die unter Jahns'

...
Sie sehen 43% der insgesamt 900 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00