Lokalsport Mannheim

Hockey Mit sieben neuen Spielerinnen streben Mannheimerinnen Wiederaufstieg in Bundesliga an

TSVMH-Damen stellen sich breiter auf

Mannheim.Während sich die restlichen Teams der 2. Feldhockey-Bundesliga Süd der Damen noch in der Winterpause befinden, läuten der ATV Leipzig und der Tabellenführer TSV Mannheim Hockey am Samstag (16 Uhr) in der sächsischen Metropole die Rückrunde mit einem vorgezogenen Spiel ein. Der bisher souveräne Ligaprimus aus Mannheim hat dabei im Winter personell noch einmal nachgerüstet und gleich sieben neue Spielerinnen in den Kader aufgenommen.

Die prominentesten Neuzugänge sind Kira Schanzenbecher (Bild) vom Erstligaspitzenreiter Mannheimer HC und Katharina Haltenberger von der TG Frankenthal. "Beide wollen mehr Spielzeit und mehr Verantwortung und sind für uns natürlich eine Verstärkung in der Spitze", freut sich TSVMH-Damencoach Carsten-Felix Müller aber auch über die weiteren Neuzugänge. Während Alisia Hochstetter ebenfalls von der TGF unter den Fernmeldeturm gewechselt ist, kommt Lisa Schall vom Dürkheimer HC, Stephanie Fey von den zweiten Damen des TSVMH und Jule Baumgärtner und Hannah Dreyer aus der eigenen Jugend. "Es ist gut für uns, dass wir den Kader verbreitern konnten und auch mit unserer Vorbereitung bin ich rundum zufrieden", kann für Müller die bisher so erfolgreiche Mission Wiederaufstieg nun am Samstag in Leipzig weitergehen. (and)