Mannheim

Kriminalität Unbekannter will erst 50 Cent, dann das Bargeld

Dem Räuber entkommen

Durch einen beherzten Sprung in die Straßenbahn hat sich ein 20-Jähriger auf der Schönau vor einem Raubüberfall retten können. Er war an der Straßenbahnhaltestelle Schönau Siedlung von einem Unbekannten angesprochen worden, der ihn um 50 Cent bat. Als er dem Mann das Geld gab, zückte dieser ein Klappmesser und forderte die Herausgabe des restlichen Bargeldes. Der 20-Jährige verwickelte den Täter daraufhin in ein Gespräch und nutzte den Moment, als die Straßenbahn vorfuhr, um in diese zu flüchten.

Zeugenhinweise erbeten

Eventuell können Zeugen, insbesondere Fahrgäste der Straßenbahn, Hinweise zu dem Vorfall geben. Der Unbekannte wird von dem Geschädigten wie folgt beschrieben: Circa 20 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, Südländer, schlanke Figur, bekleidet mit einer grünen Kapuzenjacke, Kapuze über den Kopf gezogen, und einer hellen Hose. Er sprach Deutsch ohne erkennbaren Akzent und mit tiefer Stimmlage. Die Klinge des Klappmessers maß geschätzte zehn Zentimeter. Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer 0621/174 55 55. dir