Medizin

Medizin ZI wertet Daten zur Medikamentenverordnung bei "Zappelphilipp"-Kindern aus

"Die Diagnose muss stimmen"

Archivartikel

Massive Kritik an "Schul-Doping" - sie sorgte in den letzten Wochen für Zündstoff und Schlagzeilen. Der Vorwurf: Sogenannte Zappelphilipp-Kinder würden zu schnell mit Pillen wie Ritalin "ruhiggestellt". Die Daten einer umfangreichen Studie zur medikamentösen Behandlung von Mädchen und Jungen mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) hat das Zentralinstitut für Seelische

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2363 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00