Kardiologenkongress

Kardiologenkongress Historiker Timo Baumann stellt Buchprojekt "Die Deutsche Gesellschaft für Kreislaufforschung im Nationalsozialismus" vor

Forscher für militärische Zwecke eingespannt

Archivartikel

Kardiologen kennen das Phänomen: Bei manch einem Herzleiden baut sich das Zellgewebe schleichend um, zeigt sich die Wucht der Veränderungen erst spät. In etwa so verhält es sich während des Nationalsozialismus mit der noch jungen "Deutschen Gesellschaft für Kreislaufforschung" bei der Auswahl von medizinischen Schwerpunktthemen und personellen Umorganisationen. Dieser Ära widmete der

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3028 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00