Mannheim

Kinder-Uni Vorverkauf für Veranstaltung im Technoseum

Junge Forscher und die Sprache

Archivartikel

Junge Menschen benutzen untereinander eine ganz eigene Ausdrucksweise. Diese Jugendsprache heißt in der Sprachwissenschaft Soziolekt. Sie dient dazu, die eigene Clique gegenüber anderen abzugrenzen. Wenn man sich dagegen nicht so mitteilen kann, wie man möchte, wenn Sprachvermögen oder -kenntnisse fehlen, zum Beispiel im Ausland - dann fühlt man sich schnell machtlos.

Denn Wort, Satz und Text machen eine Sprache aus, und erst wenn diese Elemente auf eine komplexe Art zusammenspielen, entfalten sie ihre ganze Macht: Sprache beeinflusst, wie wir die Dinge und Menschen um uns herum wahrnehmen. Für das Thema möchte das Technoseum gemeinsam mit dem Institut für Deutsche Sprache und dem "Mannheimer Morgen" junge Menschen sensibilisieren. Bei der Kinder-Uni am Samstag, 6. Mai, im Technoseum erklärt Konstanze Marx, Professorin für Linguistik an der Universität Mannheim in Verbindung mit einer Tätigkeit am Institut für Deutsche Sprache Mannheim, etwa wie Satzzeichen die Bedeutung eines ganzen Satzes verändern oder Wörter unterschiedliche Wirkungen haben können.

Bei dem Vortrag sind aber auch die Zuhörer gefragt, wenn es darum geht, Redewendungen aus ihrem Wortschatz zum Besten zu geben. Die Vorlesung richtet sich an junge Sprachforscher zwischen acht und zwölf Jahren und beginnt um 15 Uhr, Einlass ist um 14.30 Uhr.

Der Kartenvorverkauf startet heute. Eine Karte kostet 2 Euro, ein Besuch im Museum ist für die Nachwuchs-Wissenschaftler im Preis mit inbegriffen - der Erlös der Karten geht zugunsten der "MM"-Aktion "Wir wollen helfen". Erwachsene zahlen den regulären Eintrittspreis ins Museum und können die Ausstellungen besichtigen, während die Kinder dem Vortrag lauschen. ble