Söhne Mannheims

Interview Ein Künstler wie Xavier Naidoo muss wissen, wie seine Worte wirken, glaubt die Mannheimer Sprachwissenschaftlerin Heidrun Kämper - der Verweis auf die künstlerische Freiheit reicht ihr nicht

"Sowas darf sich die Band nicht nochmal erlauben"

Dass Xavier Naidoo weder rassistisch noch rechtspopulistisch ist, nimmt ihm Heidrun Kämper vom Mannheimer Institut für Deutsche Sprache nach seiner öffentlichen Erklärung ab. Der Künstler müsse sich künftig aber auch in seinen Songs klarer von solchen Positionen distanzieren, findet sie.

Frau Kämper, Sie hatten den Söhne-Song "Marionetten" als rechtspopulistisch kritisiert. Xavier

...
Sie sehen 13% der insgesamt 3126 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema