Mannheim

Jüdische Gemeinde: Traditioneller Ball in F 3 hilft der Gemeinde bei der Finanzierung der Integration von russischen Auswanderern

Viel Prominenz tanzt munter in den Frühling

Archivartikel

Peter W. Ragge

Er ist jetzt 17 Jahre alt, wird damit im nächsten Jahr erwachsen, ist aber "noch voller Esprit wie beim ersten Mal", freut sich mit Recht Vorsitzende Orna Marhöfer: der Frühlingsball der Jüdischen Gemeinde. Bis in den frühen Morgen feierten wieder zahlreiche gut gelaunte Gäste fröhlich und zwanglos im Gemeindezentrum in F 3 und halfen der Gemeinde mit dem Erlös zugleich,

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2364 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00