Metropolregion

Landwirtschaft Ausfälle nach frostigen Nächten

Kälte stresst Rebstöcke

Bad Dürkheim.Drei Tage nach Ostern sorgte die Kälte bei Pfälzer Winzern für einen Schock: Nachttemperaturen von bis zu minus sechs Grad ließen an der Deutschen Weinstraße die Rebstöcke bis ins Mark erzittern - vor allem im Raum Bad Dürkheim sind erhebliche Schäden durch Erfrieren der zarten Triebe, insbesondere der frühen Sorten Muskateller oder Dornfelder, zu beklagen. "Es wird in einigen Lagen Totalausfälle geben", so Jürgen Oberhofer, Weinbauexperte vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum in Neustadt. Die Winzer im Osten von Bad Dürkheim um Ellerstadt, Niederkirchen, Ungstein und Wachenheim waren besonders betroffen. Oberhofer: "Eine ähnliche Situation gab es 2011 - doch heuer war es deutlich schlimmer."

Kartoffeln treiben wieder aus

Mit dem Schrecken kamen die meisten Frühkartoffelbauern davon - wenn sie dem Beregnungsverband angeschlossen sind: Die Frostschutzberegnung und die schützenden Folien sorgten nach Angaben von Verbands-Geschäftsführer Peter Schmitt für ausreichende Sicherheit. "Wenn tatsächlich etwas kaputt gegangen ist, holt das die Natur wieder auf und die Kartoffeln treiben ein zweites Mal aus." rs