Metropolregion

Energie Verwirrung um Erdwärmekraftwerk in Landau

Verfahren läuft noch

Landau.Für einen möglichen Neustart des umstrittenen Erdwärmekraftwerks in Landau gibt es noch keinen Termin. Darauf haben der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) und der Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch (CDU) nach einem Gespräch mit der Leitung des Landesbetriebs Geologie und Bergbau am Freitag (LGB) in Mainz hingewiesen. Auch ein Ende des derzeit laufenden Genehmigungsverfahrens könne nicht prognostiziert werden, hieß es in einer Mitteilung der Politiker. Sie wollten damit dem Eindruck entgegenwirken, dass ein Wiederanfahren des Kraftwerks kurz bevorsteht. Beide vereinbarten, dass es vor einer Genehmigungsentscheidung des LGB eine Informationsveranstaltung für die Bürger geben solle.

Das Kraftwerk war im März 2014 stillgelegt worden, nachdem sich der Boden in der Umgebung stellenweise um mehrere Zentimeter gehoben hatte. Experten hatten das mit der Anlage in Verbindung gebracht. Die Vorfälle sorgten in Landau für heftigen Protest. Das Kraftwerk wurde daraufhin repariert und modernisiert. Inzwischen hat der Betreiber beim LGB beantragt, den Sonderbetriebsplan für den Primärkreislauf des Kraftwerks zuzulassen. Die Prüfung läuft noch. lsw