Politik

Öffentlicher Dienst Tarifverhandlungen gehen in zweite Runde

Gewerkschaften fordern Angebot der Arbeitgeber

Archivartikel

Berlin.Vor der zweiten Runde der Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder wollen die Gewerkschaften ein Angebot der Arbeitgeber sehen. Die Länder sollten morgen und am Freitag in Potsdam etwas auf den Tisch legen, "damit wir wissen, woran wir sind", sagte ver.di-Chef Frank Bsirske. Die Einkommensunterschiede seien inakzeptabel, klagte der Verhandlungsführer der Gewerkschaftsseite.

...
Sie sehen 18% der insgesamt 2261 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00