Politik

Geheimdienst Schicksal des "Gefangenen X" beschäftigt ganz Israel

Rätsel um Mossad-Agent

Archivartikel

Tel Aviv.In der mysteriösen Affäre um den Tod eines angeblichen Mossad-Agenten mit australischem Pass könnte eine Spur aus Israel in den Iran führen. Gemeinsam mit zwei weiteren Australiern, die ebenfalls israelische Staatsbürger waren, soll Ben Zygier laut britischem "Guardian" in Europa im Auftrag des Geheimdienstes Mossad eine Scheinfirma gegründet haben. Diese habe elektronische Bauteile in den

...
Sie sehen 14% der insgesamt 2891 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00