Politik

Türkei

Wahlkommission weist Antrag ab

Istanbul.Die türkische Wahlkommission hat den Antrag der Opposition auf Annullierung des Verfassungsreferendums zurückgewiesen. Der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge hätten gestern zehn Mitglieder der Kommission gegen den von der größten Oppositionspartei CHP am Dienstag eingebrachten Antrag gestimmt, nur ein Mitglied dafür. Die CHP hatte die Annullierung wegen zahlreicher Manipulationsvorwürfe beantragt. Besonders kritisiert wurde die während der laufenden Abstimmung getroffene Entscheidung der Wahlkommission, auch nicht von ihr gestempelte Stimmzettel als gültig zu werten. "Einen Verstoß gegen türkisches Recht" sah darin Michael Georg Link, Chef der OSZE-Wahlbeobachter. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu sagte, das Referendum sei "transparent" verlaufen. (dpa)