Reportage

Erfahrungsbericht

Der Flüchtling in meinem Haus

Archivartikel

Zuschauen kann jeder, bedauern auch. Aber ein Asylsuchender unter dem eigenen Dach? Adrienne Friedlaender aus Hamburg hat einen 21-jährigen Syrer bei sich aufgenommen. Wie klappt das Zusammenleben mit einem Fremden? Ein Erfahrungsbericht.

Die Berichte in den Nachrichten, die vielen Bilder der Menschen in Not. So viele Flüchtlinge, und keiner weiß wohin mit ihnen. Eines Tages fragte mein Sohn Juri, zwölf Jahre: "Warum nehmen wir eigentlich niemanden auf?" So fing alles an. Und heute lebt Moaaz bei uns, ein 21-jähriger Flüchtling aus Syrien. Wochenlang habe ich mir nach der Frage meines Sohns Gedanken gemacht. Gegrübelt, wie es

...
Sie sehen 6% der insgesamt 7570 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00