Sport

14. Giro-Etappe: Dumoulin setzt sich bei Bergankunft durch

Greipel ausgestiegen

Der 26-Jährige setzte sich bei der Bergankunft überraschend gegen die Kletterspezialisten durch und verwies den Russen Ilnur Zakarin (Katusha-Alpecin) und den Spanier Mikel Landa (Team Sky) auf die Plätze. Mitfavorit Nairo Quintana aus Kolumbien wurde nur Vierter und liegt nun schon 2:47 Minuten hinter Dumoulin zurück.

Der deutsche Topsprinter André Greipel war erwartungsgemäß nicht mehr zum Start der 14. Etappe angetreten. Der Radprofi vom Team Lotto-Soudal verzichtet damit auf die schweren Bergetappen und konzentriert sich nun auf die am 1. Juli beginnende Tour de France. Greipel hatte die zweite Giro-Etappe gewonnen und damit für einen Tag das Rosa Trikot des Gesamtersten getragen.