Sport

Tischtennis Leerer Akku

Boll verpennt fast sein Spiel

Archivartikel

Seoul.Schrecksekunde für Tischtennis-Star Timo Boll: Der frühere Weltranglisten-Erste hätte bei den Korea Open in Seoul beinahe sein Achtelfinal-Spiel verschlafen. Erst wenige Minuten vor der Partie gegen Gao Ning aus Singapur erschien der 36-Jährige in der Halle - und gewann am Ende trotzdem mit 4:0 Sätzen.

"Wahnsinn, ich hätte fast das Match verpennt", erzählte Boll hinterher. "Ich bin erst

...
Sie sehen 33% der insgesamt 1221 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00