Thema des Tages

Mannheim Rathaus nimmt Problemviertel ins Visier

Hilfe für Stadtteile

Mannheim.Erste Vorschläge zur Belebung des Mannheimer Neckarvorlandes liegen jetzt auf dem Tisch. Demnach soll das Gebiet am Fluss in Zonen aufgeteilt und gestaltet werden - auch um ein erneutes Ausbreiten der Drogenszene, wie 2016, zu verhindern. Die Stadt plant, die Problemviertel Neckarstadt-West und Jungbusch aufwerten. Oberbürgermeister Peter Kurz hat mit der "Lokalen Stadterneuerung" die Mannheimer Entwicklungsgesellschaft MWSP beauftragt. Das Projekt leitet der ehemalige Konversionsbeauftragte Konrad Hummel, er soll unterschiedliche Akteure an einen Tisch bringen. Die Neckarstadt-West mit einem hohen Migrantenanteil war zuletzt im öffentlich-rechtlichen Fernsehen als No-go-Area, als Viertel, dem man besser fernbleibe, bezeichnet worden. aph