Wirtschaft

Sky-Bundesliga Nach einer erneuten, deutlichen Preiserhöhung für die Gastronomie-Abos, bleibt mancher Kneipen-Fernseher aus

"Das ist nicht mehr bezahlbar"

Zum 1. September erhöht der Bezahlsender Sky die Preise für Gastronomie-Abos. Teilweise müssen über 60 Prozent mehr gezahlt werden. Manchem Gastronom ist das zuviel. Dann bleibt der Fernseher aus.

Archivartikel

Mannheim.In der heute beginnenden Bundesliga-Saison bleibt der Fernseher in mancher Kneipe aus. Im Schriesheimer Sport-Pub zum Beispiel. Nachdem der Bezahlsender Sky das Gastronomie-Abo, das etwa die Live-Übertragungen von Bundesliga und Champions League beinhaltet, zum September nochmals erhöhte, hat Inhaber Wolfgang Braunwarth den Vertrag auf Ende August gekündigt. 324 Euro monatlich habe er bislang

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3623 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema