PSA-Übernahme

Übernahme Den deutschen Standorten steht ein harter Wettbewerb innerhalb des PSA-Konzerns bevor, glaubt Autoexperte Stefan Bratzel

"Opel-Überkapazitäten müssen weg"

Archivartikel

Mannheim.Bei einem Spitzentreffen mit PSA-Chef Carlos Tavares haben Bundesregierung und Ministerpräsidenten die Perspektiven für die deutschen Opel-Standorte nach der Übernahme ausgelotet. Auf weitreichende Zugeständnisse können sie nicht hoffen, glaubt der Autoexperte Stefan Bratzel.

Herr Bratzel, PSA-Chef Tavares hat gestern in Berlin bekräftigt, dass er bei Opel alle geltenden Standort-

...
Sie sehen 8% der insgesamt 5088 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00