XXXL-Freistellungen: Rückschlag vor Gericht

XXXL Nach juristischer Niederlage wollen die Arbeitnehmervertreter weitere Schritte gegen die Mitarbeiter-Freistellung prüfen

"Wir sind sehr enttäuscht"

Archivartikel

Mannheim.Am Ende sind es zwei knappe Sätze, die die Hoffnung platzen lassen. "Die Anträge werden abgewiesen. Dies bedeutet, dass der Betriebsrat unterlegen ist", heißt es in der Mitteilung, die das Arbeitsgericht gestern Nachmittag zum Streit um die plötzliche Freistellung und geplante Kündigung von rund 100 Mitarbeitern der Möbelgruppe XXXL in Mannheim verschickt.

Am Vormittag waren viele der

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3432 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema