Zeitzeichen

Stoßseufzer

Archivartikel

Unser besonderer Atem der Emotion ist seit Generationen in der Literatur spürbar. "Ach! Vergebens stöhnte ihm der bange Seufzer nach" , heißt es im Schiller-Drama "Die Räuber". Und so manch ein Gedicht ist ein einziges Seufzen - wie jenes von Herder, bei dem ein Seufzer von Mund zu Mund fliegt. Selbiger ist auch schon mal schaurig-schön in Stein verewigt - wovon die Seufzerbrücke in Venedig

...
Sie sehen 29% der insgesamt 1394 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99€ lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00