DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Freitag, 24.10.2014

Suchformular
 
 
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Anzeige des Jahres 2010: Eichbaum als Sieger

Preisverleihung mit allen "MM"-Monatssiegern in der SCA-Papierfabrik weckt Vorfreude auf den "Eurovision Song Contest" am 14. Mai

Zwölf Anzeigentitel standen zur Auswahl, doch am Ende konnte nur einer gewinnen. Und der hieß bei der Verleihung der "Anzeige des Jahres 2010" Eichbaum. Die Privatbrauerei hatte mit ihrem "World Kapp", eines von 27 Motiven zur Fußball-Weltmeisterschaft, klar die Nase vorn. 27,4 Prozent der "MM"-Leser kürten das Motiv zu ihrer Lieblingsanzeige 2010. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, Weinprinzessin Katharina Sauer und Dr. Björn Jansen, der Geschäftsführer der Dr. Haas Mediengruppe, gratulierten den Siegern.

"Douze Points" (zwölf Punkte) - dieses Motto zog sich wie ein roter Faden durch die "MM"-Anzeigen- Gala in der SCA-Papierfabrik. Das Kreativteam um Steffen Herbold (WOB) und Hyko Ritsma von bfw tailormade hatte sich den Eurovision Song Contest als Veranstaltungskonzept ausgedacht. So wurden die einzelnen Monatssieger jeweils mit umgetexteten Grand-Prix-Beiträgen vorgestellt. Im Rahmenprogramm trat die Mannheimer Blues-Röhre Joy Fleming auf, die selbst schon auf einige Auftritte beim Grand Prix zurückblicken kann. Und schließlich weckte das Dorint-Büfett mit landestypischen Köstlichkeiten Vorfreude auf den Contest am 14. Mai, wenn Lena Meyer-Landrut in Düsseldorf ihren Titel verteidigt.

Vorfreude weckte auch Dr. Björn Jansen in seiner Begrüßungsansprache. Am 6. August wird der "Mannheimer Morgen" im Rahmen von Jazz im Quadrat seinen 65. Geburtstag als großes Familienfest feiern. Im Jubiläumsjahr präsentiere sich der "Mannheimer Morgen", so Jansen, als innovatives Unternehmen. 2010 habe man den European Newspaper Award für das neue Layout bekommen, habe eine der modernsten Druckmaschinen in Betrieb genommen, passe gerade den eigenen Internetauftritt an die neuen Erfordernisse von Smartphone, iPhone und iPad an und werde im Juni mit dem Immomorgen das Immobilienportal für die Metropolregion Rhein-Neckar starten.

Einen zweiten und einen dritten Sieger gab es bei der von "MM"-Mediaverkaufsleiter Gerhard Haeberle moderierten Verleihung natürlich auch. Persönlichkeiten aus der Mannheimer Musik- und Kulturszene traten als Laudatoren auf. Silber ging an die Sparkasse Rhein-Neckar- Nord mit einer Anzeige, die mit Babymotiv warb, auf Platz drei wählten die Leser den Dezember-Monatssieger Engelhorn für sein "quadratisches Silvesterfrühstück".

Freitag, 15.04.2011
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 9 Uhr

10°

Das Wetter am 24.10.2014 in Mannheim: stark bewölkt
MIN. 5°
MAX. 15°
 
 
 
New York

Nachrichten

Erste Ebola-Fälle in New York und Mali

New York/Bamako (dpa) - Ebola hat die US-Metropole New York und das afrikanische Land Mali erreicht. Bei einem Arzt in New York habe sich der Verdacht auf die lebensgefährliche Krankheit bestätigt, sagte Bürgermeister Bill de Blasio am späten Donnerstagabend. [mehr]

Börsenticker

DAX
DAX 9.007,00 -0,45%
TecDAX 1.204,50 -0,43%
EUR/USD 1,2647 +0,01%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation

Mannheim (mit Fotostrecke)

Mannheim: Großbrand bei Schokoladenfabrik

Mannheim. Die komplette Mannheimer Berufsfeuerwehr und zahlreiche Ehrenamtliche rückten heute Morgen zur Schokoladenfabrik "Schokinag" aus. Gegen 5 Uhr brach dort ein Brand im Rohrleitungssystem aus, der sich auf beide Gebäudeteile erstreckte. Zeitweise war eine hohe Rauchwolke zu sehen. Die… [mehr]

Gebet für Opfer

Politik

Ottawa-Angreifer suchte Kontakt zu Islamisten

Ottawa (dpa) - Der Attentäter von Ottawa hat vor seiner Bluttat versucht, ins Bürgerkriegsland Syrien zu gelangen. Der 32-Jährige habe mit den Behörden seit drei Wochen über seinen Reisepass verhandelt, teilte die kanadische Polizei am Donnerstag mit. Medienberichten zufolge suchte er vor dem… [mehr]

New Yorker Klinik

Erstmals Ebola-Fälle in New York und Mali

New York/Bamako (dpa) - Ebola hat die US-Metropole New York und das afrikanische Land Mali erreicht. Bei einem Arzt in New York habe sich der Verdacht auf die lebensgefährliche Krankheit bestätigt, sagte Bürgermeister Bill de Blasio am späten Donnerstagabend. In Mali sei das Virus bei einem… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR