DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Mittwoch, 23.04.2014

Suchformular
 
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Die Mannheimer Spürhunde

Man-Trailer-Hunde sind darauf spezialisiert, verschwundene Menschen zu suchen - Mischling Max vom Roten Kreuz ist schon viele Jahre in der Branche. Der dreijährige Chekov, ein Karilischer Bärenhund, von Kai Beiderwellen steht dagegen noch am Anfang seiner Karriere.

Donnerstag, 14.02.2013

Mit seinen zehn Jahren ist der schwarze Max ein "alter Hase" im Aufspüren von Menschen. 

© imo
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 12 Uhr

22°

Das Wetter am 23.4.2014 in Mannheim: wolkig
MIN. 8°
MAX. 24°
 

Ausblick 2014

Was ist los im neuen Jahr?

Kommunalwahlen und Europawahl, die Fußball-WM in Brasilien oder 25 Jahre Mauerfall - das Jahr 2014 verspricht spannend zu werden. Ein Ausblick auf die wichtigsten Ereignisse des Jahres in und außerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar.

Ausblick: Das erwartet uns 2014

Börsenticker

DAX
DAX 9.595,00 -0,05%
TecDAX 1.226,75 -0,11%
EUR/USD 1,3845 +0,29%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation

Mordfall Gabriele Z. (mit Video und Fotostrecke)

„O Gott, bitte nicht bei uns“

Schmächtig sieht er aus, den Blick gesenkt, die Hände gefaltet: Emil S., 41 Jahre alt, muss sich seit Dienstag vor dem Landgericht wegen Mordes verantworten. Er soll, so verliest es Oberstaatsanwalt Oskar Gattner zum Prozessauftakt aus der Anklage, am 3. Oktober 2013 die 20-jährige… [mehr]

Albig

Politik

Albig zweifelt an Finanzierungszusagen des Bundes für Verkehrswege

Berlin (dpa) - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig hat seinen vielfach kritisierten Vorschlag einer Straßenreparatur-Abgabe aller Autofahrer mit Zweifeln an den Finanzierungsversprechen der Berliner Koalition begründet. Schwarz-Rot hat im Koalitionsvertrag vereinbart, zusätzlich… [mehr]

«Sewol»

Fährunglück in Südkorea: Hoffnung auf Überlebende schwindet

Seoul (dpa) - Eine Woche nach dem Untergang der südkoreanischen Fähre «Sewol» setzen Bergungsmannschaften ihre Suche nach vermissten Passagieren fort. Taucher bergen dabei immer mehr Leichen aus dem Wrack vor der Südwestküste des Landes. Die Zahl der bestätigten Todesopfer erreichte 150, wie… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR