DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 07.05.2015

Suchformular
 
 
  • Drucken
  • Senden

Nationalparks in Deutschland

Bereits 2011 hat der Naturschutzbund (NABU) den Nordschwarzwald als einziges mögliches Gebiet für einen neuen Nationalpark benannt. Denn nur hier werden alle Bedingungen erfüllt. So muss der Park nach internationalen Kriterien der IUCN (International Union for Conservation of Nature) mindestens 10.000 Hektar groß sein. Innerhalb von 25-30 Jahren soll die Natur 75 Prozent der Fläche wieder selbst regulieren können. Bis dahin muss der Mensch nachhelfen. Solch ein Entwicklungsnationalpark steht im Nordschwarzwald zur Diskussion - er wäre der erste in Baden-Württemberg. Das vorgeschlagene Gebiet sowie einige Beispiele der insgesamt 14 existierenden Nationalparks haben wir hier zusammengestellt.

Mittwoch, 23.01.2013
Nordschwarzwald: Ein Riesenbanner von Greenpeace-Aktivisten am Staudamm der Schwarzenbach-Talsperre

Nordschwarzwald: Ein Riesenbanner von Greenpeace-Aktivisten am Staudamm der Schwarzenbach-Talsperre bei Forbach im Nordschwarzwald wirbt für die Schaffung eines Nationalparks.

© Jan-Philipp Strobel
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 3 Uhr

Das Wetter am 7.5.2015 in Mannheim: klar
MIN. 7°
MAX. 17°
 
 
 

Börsenticker

DAX
DAX 11.339,50 +0,10%
TecDAX 1.589,00 -0,45%
EUR/USD 1,1332 -0,10%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation

Mannheim

Kita-Streik: Eltern müssen Gebühren zahlen

Am Freitag beginnt der unbefristete Streik in den städtischen Kitas. Der Ausstand soll wohl über zwei Wochen dauern - für Eltern eine enorme Belastung. Hier Antworten auf einigen drängende Fragen. [mehr]

NSA-Ausschuss

De Maizière sieht sich entlastet

Berlin. Die Vorwürfe wogen schwer. Und sie hatten Thomas de Maizière tief getroffen. Als "Lügner" wurde er von den Oppositionsparteien bezeichnet, Karikaturisten porträtierten ihn mit einer überlangen Pinocchio-Nase. Ausgerechnet er, der überkorrekte Jurist und preußisch-disziplinierte Bürokrat mit… [mehr]

Germanwings-Absturz

Mit voller Absicht in den Tod

Paris. Andreas L. hat am 24. März nicht nur "mit voller Absicht" die Germanwings-Maschine, in deren Cockpit er saß, über den französischen Alpen abstürzen lassen und damit 149 weitere Menschen bewusst mit in den Tod gerissen. Sondern bereits während des Hinfluges von Düsseldorf nach Barcelona am… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR