DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Samstag, 01.11.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Verkehr: Angriffe auf Beamte nehmen zu / Gewerkschaft der Polizei fordert Alkoholverbot in Zügen

Bier in der Bahn verbieten?

Geht es nach den Polizisten, soll Alkohol in Zügen verboten werden.

©  dpa

Frankfurt. Wegen der zunehmenden Gewalt gegen Bundespolizisten setzt sich die Gewerkschaft der Polizei (GdP) für ein Alkoholverbot in Zügen und Bahnhöfen ein. "Wir sorgen uns um die Gesundheit der Kollegen", sagte der Chef der Gewerkschaft für die Bundespolizei, Josef Scheuring, gestern in Frankfurt. "Aus dem Hinterhalt werden Gegenstände geworfen, aus einfahrenden Zügen fliegen Flaschen", beschrieb sein Kollege Roland Voss aus Koblenz die Situation.

Zahl der Übergriffe gestiegen

2011 registrierte die Bundespolizei 1377 Angriffe auf Beamte und damit 12 Prozent mehr als im Vorjahr. Vor allem mit Faustschlägen und Fußtritten hätten die überwiegend männlichen Angreifer Polizisten verletzt, sagte Scheuring. In 23 Fällen seien sogar Schusswaffen im Spiel gewesen. Gut die Hälfte aller Angriffe auf Beamte im vergangenen Jahr seien unter Alkoholeinfluss geschehen. Ein Alkoholverbot setze deshalb auch ein Zeichen gegen Gewalt, betonte Scheuring.

Bereits 2009 hat die private Eisenbahngesellschaft Metronom in Niedersachsen ein Alkoholverbot in ihren Zügen ausgesprochen. Seit 2011 darf in Bussen und Bahnen innerhalb Hamburgs kein Alkohol mehr getrunken werden. imo/lhe

© Südhessen Morgen, Donnerstag, 03.05.2012
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 12 Uhr

17°

Das Wetter am 1.11.2014 in Mannheim: leicht bewölkt
MIN. 9°
MAX. 19°
 

Landtagswahl Hessen 2013

Weiter zur Landtagswahl Hessen 2013

Bundestagswahl 2013

Weiter zur Bundestagswahl 2013

Biblis

AKW Biblis: RWE klagt wegen Stilllegung

Wie ein Damoklesschwert schwebte die Schadenersatzklage von RWE wegen der rechtswidrigen Biblis-Abschaltung über der Landesregierung. Nun hat der Energiekonzern Fakten geschaffen, auf die das Land reagieren muss. [mehr]

Wolfgang Schäuble

Politik

Schäuble kritisiert Debatte um kalte Progression

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Debatte um Steuererleichterungen durch eine Abschaffung der sogenannten kalten Progression kritisiert. Die kalte Progression, bei der der Fiskus heimlich bei Lohnerhöhungen mitkassiert, sei bei einer Inflationsrate von unter einem… [mehr]

Demilitarisierte Zone

Steinmeier besucht innerkoreanische Grenze

Seoul (dpa) - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat heute nach einem Abstecher an die innerkoreanische Grenze seinen Besuch in Südkorea beendet und ist nach Indonesien weitergeflogen. Mit der Fahrt in die sogenannte demilitarisierte Zone (DMZ) wollte sich Steinmeier ein Bild vom Konflikt… [mehr]

Obrigheim

Den richtigen Zeitpunkt verpasst

Vier Bürger sind mit ihrer Klage gegen den Abriss des Kraftwerks Obrigheim gescheitert. Als Anwohner sind sie besorgt um ihre Sicherheit. Deshalb hatten sie die Abrissgenehmigung angefochten. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR