DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 07.12.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Unglück: Gravierende Verstöße in Waldeck entdeckt

Flugleiter suspendiert

Archiv-Artikel vom Dienstag, den 10.07.2012

Waldeck/Kassel. Nach dem Flugunglück in Nordhessen mit einem Schwerverletzten ist ein Flugleiter vom Dienst suspendiert worden. Auf dem Sportflugplatz in Waldeck seien gravierende Verstöße festgestellt worden, sagte gestern ein Sprecher des Regierungspräsidiums Kassel (RP). Der bislang für die Aufsicht zuständige Mann sei auch Fluglehrer. Einzelheiten zu den Verstößen wurden nicht bekannt. Da es bei dem Unglück einen Verletzten gegeben habe, ermittele auch die Staatsanwaltschaft, teilte das RP weiter mit. Die Unterlagen zu dem Fall seien jedoch noch nicht angekommen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Der 49 Jahre alte Pilot eines Leichthubschraubers aus Calden im Kreis Kassel hatte laut Polizei am Samstag die Startfreigabe erhalten, als ein Segelflieger auf der gleichen Bahn zur Landung ansetzte. "Das ist der GAU auf einem Flugplatz. Das darf nicht passieren", betonte der Sprecher.

Nur Notlandung geglückt

Wenige Meter über dem Boden berührten sich Segelflieger und Hubschrauber. Das Segelflugzeug stürzte zu Boden, ein 33 Jahre alter Flugschüler aus Berlin wurde schwer verletzt. Dem 49-Jährigen gelang eine Notlandung mit dem sogenannten Gyrocopter. lhe

© Südhessen Morgen, Dienstag, 10.07.2012
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 12 Uhr

Das Wetter am 7.12.2016 in Mannheim: Nebel
MIN. -4°
MAX. 4°
 

 

Sicherheit

Schlamperei in Atommeilern

Stuttgart/Wiesbaden. In den Kernkraftwerken Philippsburg und Biblis haben Mitarbeiter vorgeschriebene Überprüfungen nur vorgetäuscht. Das hessische Umweltministerium bestätigte gestern auf Nachfrage, dass die Aufsicht schon im Mai 2015 von den vorgetäuschten Sicherheitsüberprüfungen in Biblis… [mehr]

CDU-Bundesparteitag

Politik

CDU will Kompromiss zu doppelter Staatsbürgerschaft kippen

Noch mehr Druck für Kanzlerin Merkel. Der CDU-Parteitag in Essen will wieder zu einer Regelung zurückkehren, die die doppelte Staatsbürgerschaft vor allem für Türken kippt. Dazu hatte es aber erst 2014 eine Einigung mit dem Koalitionspartner gegeben. [mehr]

NATO-Außenminister

Nato-Außenminister sprechen über Afghanistan und Ukraine

Brüssel (dpa) - Die Außenminister der Nato-Staaten beraten heute über den Afghanistan-Einsatz und die Zusammenarbeit mit der Ukraine. Für den deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und sein amerikanisches Gegenüber John Kerry dürfte es das letzte Brüsseler Nato-Treffen sein… [mehr]

Duale Hochschule

„Das Pendel ist sehr stark in eine Richtung geschwungen“

Stuttgart. Die Studienakademie Mannheim der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) kann ihre finanziellen Nöte ohne Entlassungen lösen. An dieser Stelle gibt DHBW-Präsident Arnold van Zyl im Interview Entwarnung. Sie sind fast ein Jahr Präsident der DHBW. Wie fällt Ihre persönliche Bilanz aus… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR