DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Freitag, 01.08.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Hochschulen: Ex-Präsident der EBS wird Untreue vorgeworfen

Jahns zieht zurück

Muss sich vor dem Landgericht verant-worten: Christopher Jahns.

© dpa

Frankfurt/Wiesbaden. Der geschasste Präsident der Privatuniversität European Business School (EBS), Christopher Jahns, hat die Anfechtung eines arbeitsrechtlichen Vergleichs mit seinem früheren Arbeitgeber zurückgezogen. Dies teilte dessen Berater Dirk Metz mit. Gegen Jahns beginnt im April eine Hauptverhandlung vor dem Wiesbadener Landgericht wegen Untreue.

Es geht um 180 000 Euro, die unter Jahns' Präsidentschaft von der Hochschule ohne entsprechende Gegenleistung an die Schweizer Beratungsfirma BrainNet geflossen sein sollen. Jahns war an der Firma beteiligt. Er soll sein Dienstfahrzeug zudem für private Zwecke genutzt haben. Jahns hat zudem die Wiesbadener Staatsanwaltschaft wegen Vorverurteilung auf Schadensersatz verklagt.

Unterdessen gibt Jahns Nachfolger Rolf Cremer nach zwei Jahren seinen Posten auf. In einer Mitteilung der EBS wurden gesundheitliche Gründe für den Rückzug des 63-Jährigen genannt. lhe

© Südhessen Morgen, Freitag, 15.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 18 Uhr

23°

Das Wetter am 1.8.2014 in Mannheim: leicht bewölkt
MIN. 15°
MAX. 27°
 

Landtagswahl Hessen 2013

Weiter zur Landtagswahl Hessen 2013

Bundestagswahl 2013

Weiter zur Bundestagswahl 2013

Atomkraft

Forum begleitet AKW-Rückbau

Neues Gremium trifft sich am 27. Mai zum ersten Mal in einer öffentlichen Sitzung im Bibliser Bürgerzentrum. Kraftwerksbetreiber und hessisches Umweltministerium gehören nicht zu den Mitgliedern. [mehr]

Präsident Museveni

Politik

Uganda hebt Anti-Homosexuellen-Gesetz auf

Kampala (dpa) - Ugandas Verfassungsgericht hat ein umstrittenes Anti-Homosexuellen-Gesetz aufgehoben, das seit Monaten international für Empörung sorgt. Das Gesetz sah unter anderem lebenslange Haftstrafen für Schwule und Lesben vor, die gleichgeschlechtlichen Sex mit einem Minderjährigen oder… [mehr]

Ermittlungen

Haderthauer: Seehofer unter Druck

München. Ist eine bayerische Staatsministerin anders zu behandeln als ein Bundesminister? Als Hans-Peter Friedrich (CSU) über die Edathy-Affäre stolperte, war für seinen Parteichef Horst Seehofer in einem TV-Interview klar: "Wenn ein Staatsanwalt Ermittlungen einleitet, kann man nicht gleichzeitig… [mehr]

Soziales

Kretschmann beharrt auf Bildungsurlaub

Stuttgart. Trotz Widerstands aus der Wirtschaft gegen die Pläne zum Bildungsurlaub hält Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) daran fest. "Wir werden das noch in dieser Legislaturperiode umsetzen", kündigte er in den "Stuttgarter Nachrichten" an. Dem Koalitionsvertrag von Grünen und SPD… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR