DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 25.05.2015

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Stuttgart 21:

Risiken vermeiden, Kosten deckeln

Stuttgart. Im Streit um Mehrkosten beim Bahnprojekt Stuttgart 21 setzt die SPD-Landtagsfraktion darauf, dass finanzielle Risiken zu einem Großteil doch nicht eintreten werden. Man sei sich mit Bahn-Technikvorstand Volker Kefer einig, dass es darum gehe, Risiken möglichst zu vermeiden, sagte SPD-Fraktionschef Claus Schmiedel gestern nach einem Treffen seiner Fraktion mit Kefer.

Die Bahn hatte im Dezember mitgeteilt, S 21 werde um 1,1 Milliarden teurer und damit steige der Finanzierungsrahmen auf 5,6 Milliarden Euro. Diese Mehrkosten will die Bahn selbst stemmen. Hinzu kämen aber Risiken von 1,2 Milliarden Euro, für die der Konzern nicht die Verantwortung übernehmen will. Nach Angaben von Schmiedel sind darunter Risiken von 900 Millionen Euro, die vermeidbar sind. Grünen-Fraktionschefin Edith Sitzmann bekräftigte nach dem Treffen ihrer Abgeordneten mit Kefer, dass es für das Land bei der Beteiligung von 930 Millionen Euro an dem Projekt bleibe. Der Kostendeckel gelte. lsw

© Südhessen Morgen, Mittwoch, 23.01.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 9 Uhr

18°

Das Wetter am 25.5.2015 in Mannheim: Regenschauer
MIN. 10°
MAX. 20°
 

Biblis

Castoren bleiben stehen

Biblis. Im Bibliser Zwischenlager dürfen 31 Castoren nicht bewegt werden. Bei den Behältern für hochradioaktiven Atommüll wurde die Prüfung der Tragzapfen nicht ausreichend dokumentiert. Das hat das Bundesamt für Materialprüfung (BAM) festgestellt. Bundesweit sollen 315 Castoren betroffen sein. Die… [mehr]

Die Freude des Siegers

Politik

Duda siegt bei Präsidentenwahl in Polen

Das offizielle Ergebnis der Präsidenten-Stichwahl in Polen wird voraussichtlich am späten Abend bekannt gegeben. Doch die Prognosen scheinen klar: Wahlsieger ist der nationalkonservative Herausforderer Duda. [mehr]

BND Außenstelle Bad Aibling

SPD lässt in Spähaffäre nicht locker: Kanzleramt soll liefern

Die deutsch-amerikanische Spähaffäre setzt das Kanzleramt unter Zugzwang. Die SPD will die Offenlegung der umstrittenen NSA-Liste mit Suchbegriffen erzwingen. Allerdings betonen Koalitionspolitiker auch, wie wichtig die Geheimdienst-Kooperation mit Washington sei. [mehr]

Jahrhundertprojekt oder Schnapsidee (mit Fotostrecke)

Klosterstadt Meßkirch - auf den Spuren des Mittelalters

Der Rheinländer Bert Geurten will in Meßkirch am Rande der Schwäbischen Alb nach nie ralisierten Plänen für ein Kloster im Schweizer St. Gallen eine mittelalterliche Klosterstadt bauen - mit den Mitteln der damaligen Zeit und mit 1,2 Millionen Euro Anschubfinanzierung. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR