DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Dienstag, 21.10.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Kinderbetreuung: Verbände fürchten schlechtere Standards

Widerstand gegen Gesetz

Wiesbaden. Gegen die vom Land geplante Neuorganisierung der Kinderbetreuung hat sich ein breites Aktionsbündnis formiert. Zusammen mit anderen Verbänden startete gestern die Liga der freien Wohlfahrtsverbände eine Kampagne gegen ein von der CDU/FDP-Regierung geplantes Gesetz. Künftig soll bei der Betreuung das Personal pro Kind und nicht pro Gruppe berechnet werden. Außerdem können künftig bis zu 20 Prozent der Betreuer aus fachfremden Berufen kommen.

Die Liga sprach von einem "erheblichen Rückschritt" für die Kinderbetreuung in Hessen. Das Gesetz bringe größere Gruppen und mache familienfreundliche Öffnungszeiten in den Kitas unmöglich, sagte Liga-Vorstandsmitglied Thomas Domnick. Er kritisierte außerdem, dass die Anforderungen ans Fachpersonal deutlich gesenkt werden sollen. Außerdem sei die Einbindung von behinderten Kindern im Gesetz nicht geregelt. Die bis zum 25. April befristete Kampagne, die nach eigenen Angaben 2800 Kindertagesstätten in Hessen betreiben, läuft unter dem Motto "Kita-Qualität im Sinkflug". Rund 30 000 Eltern hätten bereits mit ihren Unterschriften in Kitas gegen das Gesetz protestiert. lhe

© Südhessen Morgen, Freitag, 15.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 12 Uhr

17°

Das Wetter am 21.10.2014 in Mannheim: wolkig
MIN. 8°
MAX. 17°
 

Landtagswahl Hessen 2013

Weiter zur Landtagswahl Hessen 2013

Bundestagswahl 2013

Weiter zur Bundestagswahl 2013

Biblis

AKW Biblis: RWE klagt wegen Stilllegung

Wie ein Damoklesschwert schwebte die Schadenersatzklage von RWE wegen der rechtswidrigen Biblis-Abschaltung über der Landesregierung. Nun hat der Energiekonzern Fakten geschaffen, auf die das Land reagieren muss. [mehr]

Kampfpanzer Leopard

Politik

Rüstungsexporte: Bundesregierung muss nicht früher informieren

Karlsruhe (dpa) - Die Bundesregierung muss den Bundestag nicht vorab über mögliche Waffenexporte unterrichten. Das hat das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe entschieden. So weit reichten die Informationsrechte des Parlaments nicht, hieß es. Erst nach Abschluss des Genehmigungsverfahrens habe… [mehr]

Andreas Bausewein

Thüringens SPD-Mitglieder entscheiden über Rot-Rot-Grün

Erfurt (dpa) - Nach der Thüringer SPD-Führung ist nun die Parteibasis am Zug: An heute beginnt eine Mitgliederbefragung über die Vorstandsempfehlung, Deutschlands erste rot-rot-grüne Landesregierung unter Führung der Linken zu bilden. Der SPD-Vorstand hatte sich am Montagabend einstimmig für den… [mehr]

S21

Unklarheit beim Filderbahnhof

Stuttgart. Es ist ein Treffen mit eher geringem Neuigkeitswert. Zum zwölften Mal haben die Projektpartner bei Stuttgart 21 im sogenannten Lenkungskreis getagt. Nach der Sitzung stehen Bahn-Infrastrukturvorstand Volker Kefer, Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann, Stuttgarts… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR