DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Sonntag, 29.03.2015

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Kinderbetreuung: Verbände fürchten schlechtere Standards

Widerstand gegen Gesetz

Wiesbaden. Gegen die vom Land geplante Neuorganisierung der Kinderbetreuung hat sich ein breites Aktionsbündnis formiert. Zusammen mit anderen Verbänden startete gestern die Liga der freien Wohlfahrtsverbände eine Kampagne gegen ein von der CDU/FDP-Regierung geplantes Gesetz. Künftig soll bei der Betreuung das Personal pro Kind und nicht pro Gruppe berechnet werden. Außerdem können künftig bis zu 20 Prozent der Betreuer aus fachfremden Berufen kommen.

Die Liga sprach von einem "erheblichen Rückschritt" für die Kinderbetreuung in Hessen. Das Gesetz bringe größere Gruppen und mache familienfreundliche Öffnungszeiten in den Kitas unmöglich, sagte Liga-Vorstandsmitglied Thomas Domnick. Er kritisierte außerdem, dass die Anforderungen ans Fachpersonal deutlich gesenkt werden sollen. Außerdem sei die Einbindung von behinderten Kindern im Gesetz nicht geregelt. Die bis zum 25. April befristete Kampagne, die nach eigenen Angaben 2800 Kindertagesstätten in Hessen betreiben, läuft unter dem Motto "Kita-Qualität im Sinkflug". Rund 30 000 Eltern hätten bereits mit ihren Unterschriften in Kitas gegen das Gesetz protestiert. lhe

© Südhessen Morgen, Freitag, 15.02.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 12 Uhr

11°

Das Wetter am 29.3.2015 in Mannheim: Regen
MIN. 9°
MAX. 12°
 

AKW-Rückbau

Ministerium beendet Erörterung

Biblis. Für das hessische Umweltministerium ist der Erörterungstermin zum Rückbau des AKW Biblis verwaltungsrechtlich abgeschlossen. Laut Pressesprecher Mischa Brüssel de Laskay gebe es keinen Grund, einen Wiederholungstermin anzusetzen. Wie bereits berichtet hatten die meisten Einwender in der… [mehr]

Einigung

Politik

Einigung im Länder-Tarifstreit - GEW berät Konsequenzen

Mehr Geld, aber trotzdem das Ziel verfehlt. Wieder einmal lässt die Länder-Tarifeinigung die Lehrer unzufrieden zurück. Jetzt beraten sie über Konsequenzen. [mehr]

Wähler

Gespannte Lage nach Präsidentenwahl in Nigeria

Die Wahl in Nigeria verlief relativ friedlich. Die islamistische Terrorgruppe Boko Haram konnte die Abstimmung in Afrikas größter Demokratie nur vereinzelt stören. Jetzt warten knapp 180 Millionen Nigerianer auf ein Ergebnis. [mehr]

Flüchtlinge

Eine gute Tat, die Ärger macht

Stuttgart. Fünf Monate nach der Ankündigung durch Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) steht jetzt die Aufnahme der ersten missbrauchten Frauen aus dem Nordirak und Syrien in Baden-Württemberg bevor. Bis zu 80 Millionen Euro hat die grün-rote Regierung für die bundesweit einmalige… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR