DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Montag, 28.07.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Kinderbetreuung: Verbände fürchten schlechtere Standards

Widerstand gegen Gesetz

Wiesbaden. Gegen die vom Land geplante Neuorganisierung der Kinderbetreuung hat sich ein breites Aktionsbündnis formiert. Zusammen mit anderen Verbänden startete gestern die Liga der freien Wohlfahrtsverbände eine Kampagne gegen ein von der CDU/FDP-Regierung geplantes Gesetz. Künftig soll bei der Betreuung das Personal pro Kind und nicht pro Gruppe berechnet werden. Außerdem können künftig bis zu 20 Prozent der Betreuer aus fachfremden Berufen kommen.

Die Liga sprach von einem "erheblichen Rückschritt" für die Kinderbetreuung in Hessen. Das Gesetz bringe größere Gruppen und mache familienfreundliche Öffnungszeiten in den Kitas unmöglich, sagte Liga-Vorstandsmitglied Thomas Domnick. Er kritisierte außerdem, dass die Anforderungen ans Fachpersonal deutlich gesenkt werden sollen. Außerdem sei die Einbindung von behinderten Kindern im Gesetz nicht geregelt. Die bis zum 25. April befristete Kampagne, die nach eigenen Angaben 2800 Kindertagesstätten in Hessen betreiben, läuft unter dem Motto "Kita-Qualität im Sinkflug". Rund 30 000 Eltern hätten bereits mit ihren Unterschriften in Kitas gegen das Gesetz protestiert. lhe

© Südhessen Morgen, Freitag, 15.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 6 Uhr

20°

Das Wetter am 28.7.2014 in Mannheim: leicht bewölkt
MIN. 17°
MAX. 30°
 

Landtagswahl Hessen 2013

Weiter zur Landtagswahl Hessen 2013

Bundestagswahl 2013

Weiter zur Bundestagswahl 2013

Atomkraft

Forum begleitet AKW-Rückbau

Neues Gremium trifft sich am 27. Mai zum ersten Mal in einer öffentlichen Sitzung im Bibliser Bürgerzentrum. Kraftwerksbetreiber und hessisches Umweltministerium gehören nicht zu den Mitgliedern. [mehr]

Kritische Betrachtung

Die Berliner Republik lebt

15 Jahre nach dem Regierungsumzug von Bonn nach Berlin wirken die damaligen Bedenken dagegen gerade lächerlich. [mehr]

Gaza-Konflikt

Israel setzt Offensive fort

Jerusalem. Die Bemühungen um eine Waffenruhe im Gaza-Konflikt haben einen neuen Rückschlag erlitten. Eine von UN-Generalsekretär Ban Kim Moon angeregte humanitäre Feuerpause brach gestern Morgen ab. Israel wollte sie zwar zunächst bis Mitternacht verlängern. Aber nachdem die Hamas und andere… [mehr]

Bildung

Grün-Rot streckt den Stellenabbau bei Lehrern

Zuwanderung bremst den Rückgang der Schülerzahlen in Baden-Württemberg. Politische Entscheidungen haben großen Einfluss auf die weitere Entwicklung bis zum Jahr 2020. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR