DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Mittwoch, 17.09.2014

Suchformular
 
 

Nationaltheater

Der mächtige Unbekannte

Am heutigen Freitag geht am Nationaltheater Mannheim ein Zeitabschnitt zu Ende. Künftig wird das Haus nicht mehr von einem alleinherrschenden "General" geleitet, sondern von fünf Intendanten. Während man die vier Spartenleiter gut kennt, blieb der Geschäftsführer bislang weitgehend verborgen - ein… [mehr]

Schauspiel

Anfängliche Euphorie ist Ernüchterung gewichen

Als Burkhard C. Kosminski ab 2006 seine ersten Spielpläne vorlegte, war die Neugier auf seinen Ur- und Erstaufführungsreigen groß und sorgte auch überregional für Aufmerksamkeit. Der ganz große Erfolg blieb dann zwar aus, aber die Achtung ist geblieben. An erster Stelle seiner Verdienste steht… [mehr]

Musiktheater

Eine Profilschärfung käme eher überraschend

Opernintendant Klaus-Peter Kehr ist der Erfahrenste im Pentagon des NTM, an dem er seit 2005 arbeitet. Der 1940 geborene Heidelberger gehört zu den renommierten Operndramaturgen der Republik. Bekannt wurde er, als er in den 1980er Jahren mit seinem Weggefährten Achim Freyer die legendäre Trilogie… [mehr]

Ballett

Zurück zum Ursprung

Es gab ihn nur im Doppelpaket: Als Kevin O'Day 2002 als Ballettdirektor antrat, war die Berufung seiner Partnerin Dominique Dumais auf die Position seiner Stellvertreterin Bedingung. Die unterschiedlichen Körpersprachen des Amerikaners und die femininere Handschrift der Kanadierin haben dem… [mehr]

Schnawwl

Wanderlust mit Figuren

Sie kam mit reichlich Erfahrung: Viele Jahre war Andrea Gronemeyer an der freien Comedia Colonia als Dramaturgin und Regisseurin tätig, ab 1992 hatte sie in Köln dann die Leitung des Kinder- und Jugendtheaters Ömmes & Oimel inne, wo sie auch das Festival Spielarten ins Leben rief. In Mannheim… [mehr]

Nationaltheater

Schönheitsfehler beim neuen Intendantenmodell

Dass nur eine knappe Mehrheit des Mannheimer Gemeinderats das neue Führungsmodell am Nationaltheater unterstützt, könnte zum Problem für die NTM-Akteure werden - nicht zuletzt stellt es aber auch demokratische Prozesse infrage. [mehr]

Nationaltheater

„Mannheimer Modell“ beschlossen

Das neue Modell zur Führung des Nationaltheater Mannheim ist beschlossene Sache: Ab 1. März wird das neue Team mit fünf Intendanten, von denen drei die Eigenbetriebsleitung übernehmen werden, seine Arbeit in der neuen Struktur ohne Generalintendanz aufnehmen. [mehr]

Mannheimer Nationaltheater

Intendantenmodell „ohne Mehrkosten“

Es ist beschlossen. Zumindest fast. Der Kulturausschuss der Stadt Mannheim hat sich entschieden und wird eine Empfehlung an den Gemeinderat abgeben: Demnach soll das Nationaltheater Mannheim (NTM) ein neues Führungsmodell mit fünf Intendanten einführen, von denen drei auch die Eigenbetriebsleitung… [mehr]

„MM“-Bürgerforum

Suche nach dem Theater der Zukunft

Draußen wallen Novembernebel, drinnen, im voll besetzten Jüdischen Gemeindezentrum, geht es durchsichtiger, wenn auch nicht unbedingt gemütlich zu. Beim "MM"-Bürgerforum zu einer neuen Leitungsstruktur des Nationaltheaters Mannheim (NTM) sind die Positionen klar: Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz… [mehr]

„MM“-Bürgerforum (mit Video)

Die Intendantenfrage polarisiert

Ein Generalintendant wie bisher oder doch eine Gruppe gleichberechtigter Intendanten: Wer soll das Nationaltheater künftig leiten? Diese Frage steht seit Wochen im Mittelpunkt zahlreicher Diskussionen. Gestern Abend debattierten beim Bürgerforum des "Mannheimer Morgen" Politiker, Theater-Experten… [mehr]

Kulturpolitik

Im Dienste des Gemeinsinns?

Was will das Volk eigentlich? Dies ist eine Frage, der sich jeder Politiker stellen muss. Mit seinem Handeln bewegt er sich stets auf einem schmalen Grat: Zum einen wurde er gewählt, weil man ihm zutraut, richtige Entscheidungen zu treffen, zum anderen aber muss ein Gewählter die Nähe zu den… [mehr]

Kommentar

Mehr Demokratie

Es spricht wahrlich nicht alles für diese Variante des "Stuttgarter Modells", das Oberbürgermeister Peter Kurz nun der Presse präsentierte. Vieles - wie das Alternieren von Opern- und Schauspielintendanz in der Betriebsleitung - klingt verwirrend oder nach höheren Kosten. Hinter anderem vermutet… [mehr]

Nationaltheater Mannheim

NTM-Leitung als Doppel-Ellipse?

Einen Knackpunkt gibt es bei dem neuen Modell. Das gesteht der Oberbürgermeister bei diesem Pressegespräch mit einem Lächeln gern ein. Es ist die Sache mit der Eigenbetriebsleitung. Sie stifte Verwirrung, sagt OB Peter Kurz. Denn ginge es nach den von Hans Tränkle erarbeiteten "Eckpunkten einer… [mehr]

Kulturpolitik

Kurz setzt auf das „Stuttgarter Modell“

Verabschiedet sich die Stadt Mannheim von der Generalintendanz am Nationaltheater? Wenn es nach Oberbürgermeister Peter Kurz und der von ihm eingesetzten Kommission unter dem ehemaligen Stuttgarter Intendanten Hans Tränkle geht, dann ja. So sieht es zumindest die Vorlage für eine nicht-öffentliche… [mehr]

OB Kurz im Interview zum Intendantenmodell

„Teurer wäre nicht vertretbar“

Mannheim. Mannheim sucht nach einem neuen Führungsmodell für sein Nationaltheater. Angefangen hat alles mit der Krankheit der Generalintendantin Regula Gerber, die zurücktrat. Lutz Wengler hat kommissarisch übernommen und Oberbürgermeister Peter Kurz eine Chance gewittert: Ihm schwebte das… [mehr]

Mitgliederversammlung

Skepsis gegenüber dem „Stuttgarter Modell“

Die Freunde und Förderer des Nationaltheaters haben eindringlich davor gewarnt, dass sich die Stadt zu schnell auf das "Stuttgarter Modell" mit vielen gleichberechtigten Spartenintendanten für die künftige Leitung des Hauses festlegt. "Eine Übertragung des Stuttgarter Modells 1 : 1 ist sicher nicht… [mehr]

Das Interview

Das „Mannheimer Modell“

Derzeit denkt man in der Stadt über eine Veränderung der Führungsstruktur für das Nationaltheater Mannheim (NTM) nach. Diskutiert wird, ob künftig mehrere Spartendirektoren und ein Verwaltungschef als gleichberechtigte Intendanten das Haus leiten, das bisher von einer Person, dem Generalintendanten… [mehr]

Kulturpolitik

Gefahren birgt jedes der Modelle

Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz lässt für das Nationaltheater Mannheim prüfen, ob das in den Staatstheatern Stuttgart angewandte Führungsmodell mit mehreren Intendanten auch für Mannheim die bessere Lösung wäre. Schon ist im Gemeinderat ein politischer Kampf ausgebrochen. Wir machen eine… [mehr]

Kommentare Kultur

Das Beste für Mannheim

Sehr vieles deutet darauf hin, dass nicht die Führungsstruktur über gelungene oder misslungene Theaterarbeit entscheidet, sondern die Personen, die unsere "Kulturtempel" mit Leben, Ideen und Experimenten ausfüllen. Die sieben Mehrspartentheater im Land arbeiten in unterschiedlichen Modellen. Aus… [mehr]

Nationaltheater

CDU stellt Antrag zu neuer Spitze

Die CDU will die Struktur der künftigen Führung des Nationaltheaters im Gemeinderat diskutieren. Dazu brachte sie jetzt einen Antrag ein. Er legt sich aber noch nicht klar gegen das "Stuttgarter Modell" fest, wie dies Fraktionschef Carsten Südmersen nach einer Veranstaltung von Partei und Fraktion… [mehr]

Nationaltheater

Kampf um Zahl der Köpfe

Dem Nationaltheater droht erstmals seit vielen Jahren, ja Jahrzehnten eine parteipolitische Auseinandersetzung. Die CDU hat sich jetzt klar gegen Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz (SPD) positioniert. Der favorisiert, auch wenn er das derzeit durch ein Gutachten überprüfen lässt, anstelle der nach… [mehr]

Nationaltheater

CDU debattiert Intendantenfrage

"Ein Theater - viele Intendanten?" So hat die CDU eine Diskussionsveranstaltung am Dienstag, 10. Juli, 19 Uhr, im Ratssaal des Stadthauses in N 1 betitelt. Sie will damit die Bürger in der Frage, wie das Nationaltheater künftig geführt werden soll, einbeziehen. Nach dem krankheitsbedingten… [mehr]

Mannheim

Neues Intendantenmodell fürs Theater?

Pro Von unserem Redaktionsmitglied Stefan M. Dettlinger Soll die Führungsstruktur am Nationaltheater Mannheim verändert werden? Sollen künftig mehrere Sparten- und ein Verwaltungschef als gleichberechtigte Intendanten das Haus am Goetheplatz leiten statt einer einzigen Generalintendanz? Mannheims… [mehr]

"MM"-Interview

Mannheims OB will die Kulturhauptstadt

Mannheim hat sich vor Jahren auf den Weg zur Kulturhauptstadt Europas gemacht - ein langer Weg, wie sich herausstellt, ein Weg, der viele Bedürfnisse weckt und Baustellen öffnet. Ob es mit der Bewerbung klappt, steht in den Sternen, doch für Oberbürgermeister Peter Kurz wird Mannheim ohnehin… [mehr]

Nationaltheater

Stadträte denken über neue Spitze nach

Mehr Fragen als Antworten haben derzeit die Parteien, wenn es um die Zukunft des Nationaltheaters geht. Keine der Fraktionen hat bisher entschieden, wie und durch wen das Haus nach dem Abschied von Generalintendantin Regula Gerber geführt werden soll. "Nur bitte nicht schon wieder ein neues Theater… [mehr]

Mannheim Stadt

„Das Modell muss gelebt werden“

Herr Hendriks, welches sind die Vorzüge des Stuttgarter Modells mit einem Geschäftsführenden und drei Sparten-Intendanten? Marc-Oliver Hendriks: Das in Stuttgart seit vielen Jahren praktizierte Leitungsmodell ist Grundlage für unsere erfolgreiche künstlerische und wirtschaftliche Theaterarbeit… [mehr]

Bei ihr wurde Burnout diagnostiziert: Generalintendantin Regula Gerber.

Nationaltheater Mannheim

Kommt das Stuttgarter Modell?

Ein Zeitabschnitt für das Mannheimer Nationaltheater geht zu Ende. Wie gestern bekannt wurde, zieht sich die Generalintendantin Regula Gerber aus ihrer Leitungsfunktion zurück. Seit Anfang Dezember 2011 war die Theaterchefin krankgeschrieben, seit Februar war die Diagnose bekannt: Burn-out. [mehr]

 

Nationaltheater

Offener Brief zum geplanten Intendanten-Modell in Mannheim

In einem offenen Brief appellieren neun Intendanten - darunter die ehemaligen NTM-Generalintendanten Arnold Petersen, Klaus Schultz, Ulrich Schwab - an den Oberbürgermeister und die Mitglieder des Gemeinderats der Stadt Mannheim: "Keine falsche Leitungsstruktur für das Nationaltheater!"

Dokumentation Zum Offenen Brief

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR