DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 05.05.2016

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Bürger begeistern

Archiv-Artikel vom Samstag, den 02.02.2013

Von Annika Wind

Der Erfolg eines Museums wird (auch) an seinen Besucherzahlen gemessen. Berauschend sind die der Kunsthalle seit Jahren nicht, eher solide, auch wenn Ulrike Lorenz sie in ihrer Amtszeit gesteigert hat. Aber von den 250 000 Menschen, auf die ihr Neubau 2017 angelegt wird, ist der derzeitige Stand weit entfernt.

Bilden und bewahren, das sind die Kernaufgaben des Museums. Und es ist klug, die Zeit des Aufbruchs auch für Projekte der Dokumentation zu nutzen: für eine Erarbeitung der Sammlung durch die Schau "Nur Skulptur" und durch Publikationen. Die Wissensvermittlung dürfte bei zwei so wichtigen Malern wie Otto Dix und Max Beckmann zudem nicht zu kurz kommen. Beide sind Schlüsselfiguren der Klassischen Moderne. Nur: Ein Garant für einen Publikumserfolg ist das nicht. Denn in den vergangenen Jahren hat es zuletzt bereits einige Ausstellungen über sie gegeben: 2011 gleich zwei über Beckmann in Basel und Frankfurt, die jüngste über Dix läuft sogar noch, in Stuttgart und mit einem Schwerpunkt, der eigentlich Mannheim vorbehalten wäre: in Hinblick auf die Kunst der Neuen Sachlichkeit, deren Begriff in der Kunsthalle erfunden wurde.

Bilden und bewahren sind die Hauptaufgaben eines Museums. Beidem dürfte das Haus 2013 nachkommen. Aber es wird zeigen müssen, dass sich zu diesen Kernpunkten noch mehr gesellt: Beherztheit und Bürgernähe - für mehr Begeisterung.

© Mannheimer Morgen, Samstag, 02.02.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 6 Uhr

Das Wetter am 5.5.2016 in Mannheim: klar
MIN. 4°
MAX. 20°
 

Kulturvision Rhein-Neckar

Kulturvision Rhein-Neckar

Vertreter aus Politik und Wirtschaft um Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz haben die Kulturvision Rhein-Neckar 2025 präsentiert. Mit drei Zielen: Stärkung der gesellschaftlichen, künstlerischen und überregionalen Wirkung der Kultur im Drei-Ländereck Baden-Hessen-Pfalz.

Laden Sie hier Dokumente zum Thema herunter:

 
 

Download

Spielzeitheft des Nationaltheaters

Welche Aufführungen bringen die Sparten des Nationaltheaters Mannheim in der Spielzeit 2015/2016 auf die Bühne? Erfahren Sie mehr im Spielzeitheft des NTM. (PDF). [mehr]

Serie Künstlerhäuser (mit Fotostrecke)

Atelier in den Weinbergen

Max und Emil trinken Tee - auf einem Schrank. Der hatte einst dem Impressionisten Max Slevogt (1868-1932) gehört. Und die Szene kein Geringerer als der große böhmische Künstler Emil Orlik gemalt. Auf dem Slevogthof in Leinsweiler ruhen sich die beiden Freunde so noch immer nach einer Wanderung aus… [mehr]

Licht am Ende des Tunnels

Ob das Glas nun halb voll oder halb leer ist, darüber können sich zwei Herrschaften nicht einigen, die wir gemeinhin mit Hilfe der Kategorien Optimismus und Pessimismus unterscheiden. Während der eine frohsinnig feststellt, dass es heute nicht regnet und noch dazu recht mild ist, befindet der… [mehr]

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

Kontakt zur Kulturredaktion

Telefon (11.30-15.30 Uhr): 0621/392-1343
Fax:  0621/392-1366
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Carl Fredrik Reuterswärd

Kultur allgemein

«Non Violence»-Künstler Reuterswärd gestorben

Stockholm (dpa) - Der schwedische Künstler Carl Fredrik Reuterswärd ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Das bestätigte die Gemeinde Landskrona am Mittwoch, wo er zuletzt gelebt hatte. Reuterswärd ist vor allem durch die Skulptur «Non Violence» (Keine Gewalt) bekannt, eine Pistole mit einem Knoten… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR