DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 20.12.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Korrektheit ist nicht alles

Von Thomas Groß

Negerplastik" heißt ein 1915 veröffentlichtes Buch des Kunsthistorikers Carl Einstein, das viele Künstler beeinflusst hat und zum Grundlagenwerk über sogenannte primitive Kunst wurde. Weder "Neger" noch "primitiv" sollte dabei eigentlich abschätzig klingen; einen merkwürdigen Beigeschmack haben die Wörter heute aber durchaus. Bedeutungen verändern sich und ebenso das Bewusstsein, das man davon hat. Traditionell pflegen Sprachen aber nun mal einen recht rustikalen Umgang mit dem Fremden - man nehme nur den bayerischen Fluch "kruzitürken".

Soll man solche Wörter nun aus literarischen Texten entfernen, die ansonsten politisch unverdächtig sind? Dokumente ihrer Zeit sollten als solche gelesen werden können - gerade dann, wenn man ihnen durch das Etikett "Klassiker" eine überzeitliche Bedeutung zuspricht. Die Möglichkeit, eine Fußnote zur Erläuterung einzufügen, scheint ein passabler Weg, um das Original zu erhalten und dennoch Missverständnisse zu vermeiden. Man darf vermuten, die Skrupel bezüglich der Otfried-Preußler-Bücher wären größer, wenn es sich um Werke für Erwachsene handelte. So könnte der Fall belegen, dass selbst Kinderbuchverleger nicht immer hohe Achtung für Jugendliteratur beweisen.

© Mannheimer Morgen, Freitag, 11.01.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 15 Uhr

Das Wetter am 20.12.2014 in Mannheim: bedeckt
MIN. 2°
MAX. 8°
 
 
 

Offener Brief Kosminski (NTM)

Mannheim. Den Solidaritätszuschlag der deutschen Steuerzahler künftig für Kultur und Bildung zu verwenden - das fordert Mannheims Schauspielintendant Burkhard C. Kosminski in einem Offenen Brief an Bundesbildungsminsterin Johanna Wanka, die Staatsministerin für Kultur und Bildung, Monika Grütters, die baden-württembergische Kunstministerin Theresia Bauer und Kultusminister Andreas Stoch.

oder zum Herunterladen:

Präsente-Stress

Es heißt ja, dass Vorfreude fast noch schöner ist als das Ereignis selbst. Der Advent wäre somit eigentlich ein einziger Freudentaumel - wäre da nicht der Druck, das ideale Geschenk zu finden. Das kann Stress pur bedeuten, denn mit manchen Präsenten kann man es sich ganz schön verscherzen. Socken… [mehr]

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

NTM-Spielzeitheft 2013/2014

Das komplette Programm des Nationaltheaters Mannheim für die Saison 2013/14.

Kontakt zur Kulturredaktion

Telefon (11.30-15.30 Uhr): 0621/392-1343
Fax:  0621/392-1366
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Weihnachtsgedicht

Kultur allgemein

Weihnachtszeit ist auch Gedichtezeit

Mainz (dpa) - Wer kann das bekannteste deutsche Weihnachtsgedicht aufsagen? «Von drauß' vom Walde komm ich her; Ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!» So fängt «Knecht Ruprecht» von Theodor Storm (1817-88) an. Und die nächsten Verse? «Allüberall auf den Tannenspitzen/ Sah ich goldene Lichtlein… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR