DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Donnerstag, 18.09.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Politische Entscheidung

Von Annika Wind

Der Fall Schwetzingen hat es gezeigt: Die Entscheidung, welche Welterbe-Stätte zugelassen wird und welche nicht, ist wohl auch politisch motiviert. Denn ein Gremium wie die Unesco, das aus Experten zahlreicher Länder besteht, hat immer auch mit einer Vielzahl an Interessen und Meinungen zu kämpfen. Aber wie sollte man nun damit umgehen? Sollte ein dritter Antrag gestellt werden, nachdem man bereits einen ersten nachgebessert hat und nun auch der zweite infrage steht?

Nein. Denn offensichtlich zählen bei der UN-Kulturorganisation nicht allein inhaltliche und formelle Argumente. Der Antrag Schwetzingens war fundiert, mit über 500 Seiten sehr ausführlich. Und er hat neue Erkenntnisse etwa über die Einzigartigkeit des Badehauses, der Moschee oder der Parkanlage erbracht und dargestellt. Über ein außergewöhnliches Ensemble der Barockzeit, das Ausdruck für das Gedankengut der Aufklärung ist und ein Anlaufpunkt für kunstinteressierte Menschen aus der ganzen Welt. Ein dritter Antrag würde all diese Dinge nur wiederholen können. Und an einer politischen Entscheidung nichts ändern.

© Mannheimer Morgen, Montag, 02.07.2012
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 6 Uhr

16°

Das Wetter am 18.9.2014 in Mannheim: stark bewölkt
MIN. 15°
MAX. 27°
 
 
 

Offener Brief Kosminski (NTM)

Mannheim. Den Solidaritätszuschlag der deutschen Steuerzahler künftig für Kultur und Bildung zu verwenden - das fordert Mannheims Schauspielintendant Burkhard C. Kosminski in einem Offenen Brief an Bundesbildungsminsterin Johanna Wanka, die Staatsministerin für Kultur und Bildung, Monika Grütters, die baden-württembergische Kunstministerin Theresia Bauer und Kultusminister Andreas Stoch.

oder zum Herunterladen:

"MM"-Kunstauktion

Heimat unter dem Hammer

Er macht es mit Witz und Charme, drängt mal ein bisschen, lässt aber dann doch den Leuten wieder Zeit, noch einmal in den Geldbeutel zu schauen, noch mehr herauszuholen: Auktionator Dr. Thomas Nörling von "Kunst und Kuriosa Heidelberg" versteigerte bei der "MM-Kunstkantine" 17 Kunstwerke zugunsten… [mehr]

Werblich

Auch wenn für Zeitungen der Grundsatz gilt, redaktioneller Text und Anzeigen seien deutlich voneinander zu trennen, möchten wir hier an die kulturelle Dimension der Werbung und ihren Wandel erinnern. Man erlebt ja heute oft solche, die nichts Greifbares ausdrückt, weil sie mit einem allenfalls… [mehr]

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

NTM-Spielzeitheft 2013/2014

Das komplette Programm des Nationaltheaters Mannheim für die Saison 2013/14.

Kontakt zur Kulturredaktion

Telefon (11.30-15.30 Uhr): 0621/392-1343
Fax:  0621/392-1366
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Literatur regional

Einladung zu einer Gedankenreise

Er sei durchaus "kein Metropolenhengst", sagt der Autor und Übersetzer Hans Thill von sich. Nicht umsonst wohnt der feinsinnige Lyriker ja in Heidelberg und leitet das Künstlerhaus im beschaulichen Edenkoben. Dörflichen Sphären entstammt er auch, der 1954 geborene Peter-Huchel-Preisträger des… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR