DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 23.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Schauspiel: Freie Theatergruppe spielt „Flirt mit dem Tod“

„Jedermann“ in der Mannheimer Neckarstadt

Archiv-Artikel vom Mittwoch, den 20.04.2016

Es war im vergangenen Sommer, als unter Hansgünther Heyme in Mannheim Shakespeares "Sturm" aufgeführt wurde - ein zweisprachig auf Deutsch und bulgarisch inszeniertes Stück, das auf überregionale Resonanz stoßen sollte. "Wir haben für den ,Sturm' fünf Monate sehr intensiv geprobt, haben dann eine tolle Aufführung gemacht", rekapituliert Darsteller Guramy (Bild). Daraus habe sich eine gute Gemeinschaft aus sehr talentierten Mitstreitern herausgebildet, fährt er fort. "Es wäre schlichtweg schade, das wegzuwerfen und es nicht fortzusetzen."

Uraufführung im Mai

Die Konsequenz: Wie Guramy haben sich fünf weitere "Sturm"-Akteure der freien, internationalen Mannheimer Gruppe "Unser Theater" angeschlossen - aus deren Reihen wiederum vier bei Heyme dabei waren. Unter ihnen Limeik Topchi, weiland Prospero-Darsteller und Regie-Mitarbeiter Heymes, der "Unser Theater" 2013 gründete. Zusammen mit einem fünfköpfigen Ensemble (Margarita Zarkova, Michelly Nowlly, Guramy und Reggy Nur) führt er nun bei "Flirt mit dem Tod" Regie, das am 20. Mai (20 Uhr) auf der "Casablanca"-Bühne des Capitol uraufgeführt wird. Geschrieben wurde das Stück - eine Art im Stadtteil Neckarstadt angesiedelter "Jedermann" - vom Mannheimer Autor und Herausgeber Klaus Servene nach einer Idee und auf Anregung Topchis. Die groteske Handlung erzählt von einem musisch talentierten und künstlerisch interessierten Mann ("Mensch" genannt), der unter einer Arbeit leidet, die ihn nicht erfüllt, ihm sinnlos erscheint. Als er eines Tages sechs Millionen Euro im Lotto gewinnt, vollzieht er eine charakterliche Wandlung.

"Unser Theater" will überdies eine von Servene neu geschriebene Bühnenfassung von Lessings "Nathan der Weise" inszenieren - diesen April soll es losgehen, die Aufführung ist für September avisiert. Die Gruppe sucht noch Schauspieler, Sponsoren und Spielstätten (Info: unser-theater.com). mav (Bild: UT)

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 20.04.2016
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 15 Uhr

14°

Das Wetter am 23.3.2017 in Mannheim: leicht bewölkt
MIN. 4°
MAX. 15°
 

 

Kulturvision Rhein-Neckar

Kulturvision Rhein-Neckar

Vertreter aus Politik und Wirtschaft um Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz haben die Kulturvision Rhein-Neckar 2025 präsentiert. Mit drei Zielen: Stärkung der gesellschaftlichen, künstlerischen und überregionalen Wirkung der Kultur im Drei-Ländereck Baden-Hessen-Pfalz.

Laden Sie hier Dokumente zum Thema herunter:

 
 

Fotostrecke

Jubiläum: 60 Jahre NTM

Das Mannheimer Nationaltheater am Goetheplatz feiert in diesem Jahr seinen 60. Geburtstag. [mehr]

Theatermagazin des Nationaltheaters

Theatermagazin

Welche Produktionen stehen diesen Monat auf dem Spielplan und was passiert hinter den Kulissen? Erfahren Sie mehr im Theatermagazin des NTM.

Serie Künstlerhäuser (mit Fotostrecke)

Atelier in den Weinbergen

Max und Emil trinken Tee - auf einem Schrank. Der hatte einst dem Impressionisten Max Slevogt (1868-1932) gehört. Und die Szene kein Geringerer als der große böhmische Künstler Emil Orlik gemalt. Auf dem Slevogthof in Leinsweiler ruhen sich die beiden Freunde so noch immer nach einer Wanderung aus… [mehr]

Schwind-Sucht

Die Tuberkulose ist aus den Köpfen geraten. Jedenfalls bei uns. Dass sie andernorts tückisch wie tödlich attackiert, daran erinnert am 24. März ein Welt- Aufklärungstag. Eigentlich kein Thema für den Kulturteil, möchte man meinen. Mitnichten! Schließlich gab es Zeiten, in denen sich die Kunst… [mehr]

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

Kontakt zur Kulturredaktion

Telefon (11.30-15.30 Uhr): 0621/392-1343
Fax:  0621/392-1366
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR