DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Freitag, 19.09.2014

Suchformular
 
 

Zeitzeichen

Werblich

Auch wenn für Zeitungen der Grundsatz gilt, redaktioneller Text und Anzeigen seien deutlich voneinander zu trennen, möchten wir hier an die kulturelle Dimension der Werbung und ihren Wandel erinnern. Man erlebt ja heute oft solche, die nichts Greifbares ausdrückt, weil sie mit einem allenfalls… [mehr]

Zeitzeichen

Lass uns reden

Sprache kann aufklären. So hat sich allmählich das gute, alte Kurheim in die modernst ausgestattete Rehaklinik gewandelt. Ausbau der Diagnostik statt "Morgens Fango, abends Tango". Kaum noch Gemeinschaftsräume, stattdessen auf jedem Zimmer Flachbildschirm-TV, striktes Alkohol- und Rauchverbot… [mehr]

Zeitzeichen

Ideen gefragt

Berühmt und berüchtigt war der Kritiker Marcel Reich-Ranicki, sein Sprachstil hatte Klasse, der Mensch gilt als Jahrhundertgestalt, wenngleich die Kriterien, nach denen er urteilte, oft als ungenügend gerügt wurden. Als er indes vor vier Jahren den Deutschen Fernsehpreis ablehnte, hatte er die… [mehr]

Zeitzeichen

Rot und blau

Auch wenn der Satz "Lieber tot als rot" keinen unverdächtigen Hintergrund hat und politisch konnotiert war, kann nicht ausgeschlossen werden, dass er zuweilen auch als Kritik an entsprechender Kopf- und Körperbehaarung geäußert wurde. In Dänemark soll ein beliebtes Schimpfwort "Erdbeerhelm" lauten… [mehr]

Zeitzeichen

Kants Cameo

Zu den bekanntesten Beispielen der Gattung zählen Auftritte eines dicken, einfältig wirkenden Mannes, der in seinen packenden, ausdrucksstarken Filmen mal kurz über die Straße lief oder knapp einen Bus verpasste - das alles, während in Alfred Hitchcocks Thrillern die Spannung stieg und stieg. Das… [mehr]

Zeitzeichen

Ja, ja, nein, nein

Wir Deutsche sind als Neinsager verschrien. Vielleicht liegt es auch daran, dass unsere Sprache jede Menge Möglichkeiten bietet, "nein" zu sagen - so dass wir mit dem vielfältigen Gegenteil von "ja" schon mal unsere liebe Not haben. Nehmen wir (passend zum Kulturteil) die fiktive Frage: "Gibt es… [mehr]

Zeitzeichen

Gottfried Johns finsterer Glanz

So viel Finsternis wie im Jahr 1980 war selten im deutschen Fernsehen - und so viel Glanz zugleich. Doch während das Zweite wohl fast noch für selbstverständlich galt, sorgte das Erstere im Ersten Programm für Diskussionen - weil man eben nur schlecht etwas erkennen, überhaupt sehen könne bei all… [mehr]

Zeitzeichen

Ahoi!

Nein, das ist kein Seemannsgarn. In medialen Schlagzeilen geht es ziemlich nautisch zu. Mal hat die Regierung das Ruder nicht fest im Griff. Dann wieder erleidet ein Wirtschafts-Kapitän Schiffbruch. Immer wieder taucht das gleiche Boot auf, in dem wir angeblich alle sitzen - sofern wir uns nicht… [mehr]

Zeitzeichen

Sendeplatz

Was lange währt, wird endlich gut. Das gilt auch fürs Fernsehen. Denn plötzlich spricht alles über qualitätvolle Unterhaltung, von der bisher kaum jemand etwas mitbekommen hat. Zum Beispiel vom "Tatortreiniger", den der NDR über Weihnachten 2011 als humoristisches Kammerspiel mit Schauspieler… [mehr]

Zeitzeichen

Ohne Illusionen

Wie sehr kann Fernsehwerbung nerven, vor allem wenn sie penetrant wiederholt wird! Und dann trifft uns auf einmal ein kurzer Spot, unter anderem auf Eurosport immer und immer wieder eingespielt, mitten auf die Zwölf! Die Story ist schnell geschildert: Ein Paar fährt im Auto durch den Wald, als… [mehr]

Zeitzeichen

Vorsicht, Satire!

Ironie kann eine anspruchsvolle Sache sein. Facebook will deshalb nun in dem aufrichtigen Bemühen, seine Nutzer vor geistiger Anstrengung zu bewahren, ironisch gemeinte Posts besonders kennzeichnen. Neben allem, was nicht ernst gemeint ist, soll nun der Warnhinweis \\[SATIRE\\] erscheinen. Zwar… [mehr]

Zeitzeichen

Ein Lob auf die Postkarte

Im Zeitalter der digitalen Kommunikation sind gute Freunde, die noch die Kunst handschriftlicher Lebenszeichen beherrschen, von unschätzbarem Wert. Wer Postkarten - gerne aus besonders stabiler Pappe - oder mehrseitige Briefe in gefütterten Umschlägen hortet, verfügt im beginnenden Herbst über… [mehr]

Zeitzeichen

Bankendank

Hat sich Ihre Bank seit 2008 eigentlich mal bei Ihnen für das steuerfinanzierte Rettungspaket bedankt? Also meine nicht. Niedrigzins für Häuslebauer schön und gut, aber auf dem Sparbuch heißt es wieder mal, vorsichtig formuliert, "00". Aber auch für diejenigen, denen es an Ziffern links des Kommas… [mehr]

Zeitzeichen

Entsendung

Selbst wer von ihm in ferne Land' entsendet, zum Streiter für der Tugend Recht ernannt, dem wird nicht seine heil'ge Kraft entwendet, bleibt als sein Ritter dort er unerkannt." Nicht nur in Wagners "Lohengrin" ist so ein Sendeplatz eine bedeutende Angelegenheit. Nicht nach Brabant, sondern nach… [mehr]

Zeitzeichen

Von Avicii bis Zedd

So langsam aber sicher muss man den Konzertbegriff modifizieren: Stand früher, zum Beispiel bei Club-Auftritten des bald 50-jährigen Sven Väth und Co. von Love Parade bis Time Warp noch das Tanzen absolut im Mittelpunkt, wird der DJ immer mehr zum Popstar. So fühle er sich gar nicht, sagte uns zwar… [mehr]

Zeitzeichen

Einfach schön!

Im Sommer steht das Thema Schönheit in den Medien besonders stark im Fokus. Im Internet und in Illustrierten lächeln uns Topmodels in knappen Bikinis und Beachboys mit durchtrainierten Waschbrettbäuchen entgegen. So mancher Leser könnte nun von Minderwertigkeitskomplexen geplagt werden. Unnötig… [mehr]

Zeitzeichen

Der Fliege zweiter Teil

Die großen Menschheitsprobleme sitzen oft an anderen Stellen, als wir sie vermuten. Oder zumindest sorgt die heitere Schilderung kleiner Probleme für größere Zustimmung als der Versuch, große Probleme tiefgründig zu analysieren. Vor einigen Tagen lasen Sie an nämlicher Stelle unter dem Titel… [mehr]

Zeitzeichen

Schwund

Wo hat sich das mickrige Frettchen versteckt?" fragt eine Protagonistin in Loriots Film "Papa ante portas". Mit den gleichen Worten ist man im leidlich wohlgeordneten Haushalt auf der Suche nach Dingen, die eigentlich keine mehr sind, liegt es doch im Wesen der Dinge, zu existieren. Wo aber ist das… [mehr]

Zeitzeichen

Nano, Nano

Warum stimmt der Tod von Robin Williams uns so besonders traurig? Natürlich hat er viele seiner Fans fast vierzig Jahre lang begleitet, womöglich seit er zum ersten Mal als Mork vom Ork seine Mindy schelmisch mit "Nano, Nano" begrüßte. Dass er uns keine Geschichten mehr erzählen und uns… [mehr]

Zeitzeichen

Schwebetöne

Hast Du Töne?! So lautet eine beliebte Redewendung. Dabei bringt es wenig, Töne zu haben, wenn man sie nicht hört. Der im Alter ertaubte Beethoven wusste, davon ein Lied zu singen. Er hatte zwar Töne im Kopf - jedoch nicht mehr via Ohr. Aber selbst ein hervorragendes Gehör versagt, wenn es sich um… [mehr]

Zeitzeichen

Die Höhe!

Unsere Sprache wandelt sich beständig, und obwohl wir uns darin bewegen wie ein Fisch im Wasser, merken wir das oft erstaunlich spät. Unter "hohen Schuhen" etwa verstanden wir lebenslang die stabilen Treter für Bergwanderungen und jene, die wir im Winter bei Schnee und Matsch trugen. Selbstredend… [mehr]

Zeitzeichen

Fruchtfliege

Schluss, aus! Es wird keines mehr gegessen, zumindest nicht zu Hause. Die Rede ist vom Obst, dem ach so gesunden und sommerlich-leichten. Der Grund? Eingehend hat man es im Laden geprüft. Es ist nicht angeschlagen, nicht verletzt, angeschimmelt oder mit angetrockneten Saftflecken übersät. Man kauft… [mehr]

Zeitzeichen

Gutes Deutsch

Etwas auf gut Deutsch zu sagen, bedeutet noch nicht, es auch in gutem Deutsch zu formulieren. Das sei hier zunächst bedauert, um sogleich die Bedeutung des Letzteren zu betonen. Den Wert deutlichen, unverblümten Sprechens sollte das nicht mindern, man denke dazu nur an das Kleingedruckte der Banken… [mehr]

Zeitzeichen

Abschied

Es kommt der Tag, da muss man gehen: weil der Vertrag verrinnt, die Rente ruft oder der Boss brüllt. Dann gilt es, Abschied zu nehmen von den Kollegen, man kann zum Beispiel Schnittchen servieren, belegt mit Lachs, Schinken und Käse, dazu vielleicht einen Sekt kredenzen, so es der Arbeitgeber… [mehr]

Zeitzeichen

Gewittersturm von Norden

In der Damentoilette spielen sich Tragödien ab," so eine Besucherin auf dem Festspielhügel vor Beginn der "Walküre". Was war passiert? Ein fürchterlicher Platzregen war herabgegangen und hatte viele zerstörte Frisuren, durchnässte Kleider und verzweifelte Frauen zurückgelassen. Doch hätte man nicht… [mehr]

Zeitzeichen

Spezialitäten

Normalerweise stehen auf der Speisekarte eines fränkischen Gasthofs "3 Stück würzige Bratwürste", "Hausgemachte Biersülze" oder der "Schweinebraten mit Klößen". Im Spätsommer auch frische Pfifferlinge und Steinpilze. Ab Ende Juli werden aber fünf Wochen lang - ausschließlich in Bayreuth und… [mehr]

Zeitzeichen

Missbilligen

Der Ton, zumal die Betonung, macht die Musik, selbst im bildsüchtigen Fernsehen. Man erinnert sich ja noch, mit welch vernichtender Intonation ältere Generationen eine Frau schlicht als "Person" oder ungehöriges Betragen als "unerhört" kennzeichnen konnten. Daran sollte man denken, wenn man liest… [mehr]

Zeitzeichen

Baustelle Bayreuth

Werkstatt Bayreuth! Das war einmal. Gemeint war damit, dass jedes Jahr an den Inszenierungen weitergearbeitet wird, gefeilt, verbessert, zu Ende gedacht. Heute muss es heißen: Baustelle Bayreuth. Zwar sind nahezu alle Arbeiten am Verkehrsnetz der Stadt eingestellt, so dass gilt: "Während der… [mehr]

Zeitzeichen

Sonnengruß

Sommer. Urlaub. Reisen. Und damit haben Ansichtskarten mit Grußbotschaften für Daheimgebliebene Saison. Bei Landschaftsaufnahmen gelten Sonnenuntergänge als besonders beliebtes Motiv. Schließlich haben diese schon unsere Vorfahren fasziniert. Lange vor Erfindung der Ansichtskarte. Neuerdings… [mehr]

Zeitzeichen

Bescheuert

Ein Detail des merkwürdigen Vorgangs haben wir in besonderer Erinnerung behalten: Der Schnaps habe nach Parmesan geschmeckt. Das sagte ein Kunsthochschulprofessor, der aus Resten einer alten Butterfettecke von Joseph Beuys gemeinsam mit zwei Künstlerkollegen Hochprozentiges destilliert hat. Und… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 6 Uhr

16°

Das Wetter am 19.9.2014 in Mannheim: leicht bewölkt
MIN. 15°
MAX. 27°
 
 
 

Offener Brief Kosminski (NTM)

Mannheim. Den Solidaritätszuschlag der deutschen Steuerzahler künftig für Kultur und Bildung zu verwenden - das fordert Mannheims Schauspielintendant Burkhard C. Kosminski in einem Offenen Brief an Bundesbildungsminsterin Johanna Wanka, die Staatsministerin für Kultur und Bildung, Monika Grütters, die baden-württembergische Kunstministerin Theresia Bauer und Kultusminister Andreas Stoch.

oder zum Herunterladen:

"MM"-Kunstauktion

Heimat unter dem Hammer

Er macht es mit Witz und Charme, drängt mal ein bisschen, lässt aber dann doch den Leuten wieder Zeit, noch einmal in den Geldbeutel zu schauen, noch mehr herauszuholen: Auktionator Dr. Thomas Nörling von "Kunst und Kuriosa Heidelberg" versteigerte bei der "MM-Kunstkantine" 17 Kunstwerke zugunsten… [mehr]

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

NTM-Spielzeitheft 2013/2014

Das komplette Programm des Nationaltheaters Mannheim für die Saison 2013/14.

Kontakt zur Kulturredaktion

Telefon (11.30-15.30 Uhr): 0621/392-1343
Fax:  0621/392-1366
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR