DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Sonntag, 21.12.2014

Suchformular
 
 

Zeitzeichen

Präsente-Stress

Es heißt ja, dass Vorfreude fast noch schöner ist als das Ereignis selbst. Der Advent wäre somit eigentlich ein einziger Freudentaumel - wäre da nicht der Druck, das ideale Geschenk zu finden. Das kann Stress pur bedeuten, denn mit manchen Präsenten kann man es sich ganz schön verscherzen. Socken… [mehr]

Zeitzeichen

Tatort für die Akademie

Sollten Sie zunehmend den Eindruck gewonnen haben, dass der Deutschen liebstes Sonntagskind "Tatort" irgendwie "komisch", nicht im Sinne von lustig, sondern vielmehr in der Bedeutung von "befremdlich" geworden sei, so täuscht dieser nicht. Wenn Sie hingegen zu der Überzeugung gelangt sein sollten… [mehr]

Zeitzeichen

Elf Elfen

Dort, wo das Wort am häufigsten gebraucht wird, sind eigentlich nur die kleinsten unter ihnen gemeint. Ballettschüler im Grundschulalter heißen Eleven. Die Größeren heißen dann schon Schüler oder Studenten - oder heutzutage Studierende - und würden sich die Kinderbezeichnung verbitten. Nicht selten… [mehr]

Zeitzeichen

Schweinehund

In irgendwelchen Biologiebüchern oder Brehms Tierleben sucht man ihn vergebens, den Schweinehund, obwohl er in aller Munde ist. Eher selten als Schimpfwort - in unseren Breiten dann meist als Sauhund -, aber häufig als Metapher. Wobei von einem "äußeren Schweinehund" eigentlich nie die Rede ist; es… [mehr]

Zeitzeichen

Proust-Effekt

In der Vorweihnachtszeit bieten Düfte Gelegenheit, sich in die sinnliche Vorstellungskraft des Schriftstellers Marcel Proust zu schnuppern. Besser gesagt in den sogenannten Proust-Effekt, der für das Phänomen steht, dass Gerüche mit Erinnerungen, oft sehr emotionalen, verwoben sind. Und das hat der… [mehr]

Zeitzeichen

Ätzende Besserkönner

Kennen Sie diese Alleskenner? Die, die einen nach dem Urlaub fragen, so lange die Lippen zusammenpressen, bis es endlich rausbricht: Kenn ich, war ich schon. Thema tot, Unterhaltung rum. Bevor die was anderes fragen können, das Sie nicht wissen wollen, hat man es lieber plötzlich eilig. Die… [mehr]

Zeitzeichen

Im Busche sein

Ein Busch ist ein Gewächs. Und irgendwie weiß es sprachlich nicht so genau, was es will. Dräut Unheil, ist eine vage, magensaftresistent gereifte Vermutung allmählich zum Greifen nah, dann sagen wir: Da ist doch was im Busch! Wer der drohenden Gefahr entgehen will, schlägt sich nahezu… [mehr]

Zeitzeichen

Geträumt

Komm, Junge, lass uns träumen - von der Zukunft, falls wir noch eine haben. Branchen wanken und gehen entzwei, Berufsbilder platzen wie Seifenblasen, und keine durchgängigen Karrieren mehr. Physiker Stephen Hawking empfiehlt, alsbald in ferne Welten zu emigrieren. Hier auf Erden könnten wir auf… [mehr]

Zeitzeichen

Schmerzhafte Erkenntnis

Wie in guten alten Zeiten: Der Bruder hatte zwei der wenigen, sehr begehrten Tickets für den Auftritt der Toten Hosen im Wiesbadener Schlachthof ergattert. Schon beim ersten Song verliert man einander - das war's also mit dem Familienausflug, nach knapp drei Minuten. Nun wird gezogen, gesprungen… [mehr]

Zeitzeichen

Abgekocht

In China essen sie Hunde, sagt man, weil die dortige, mutmaßlich reichhaltigste Küche aus schier allem etwas Schmackhaftes, wenigstens Genießbares gart. Die französische ähnelt ihr darin, dass auch sie zuweilen aus eher abwegig, gar moralvergessen erscheinenden Zutaten schöpft. Kräftig, eher… [mehr]

Zeitzeichen

Die „E-Frage“

Jetzt schweben sie wieder in weihnachtlich dekorierten Kaufhäusern - Engel. Bei ihrem Anblick zuhauf drängt sich die alte Scholastik-Frage auf: Wie viel Engel tanzen auf einer Nadelspitze? In einer Zeit, da Menschen nach ultrakleinen Teilchen Ausschau halten, die sozusagen mit "Higgs" das Innerste… [mehr]

Zeitzeichen

Dä Dä Dä! Hä?

Wie, liebe Freundinnen und Freunde des Rock und Pop, beschreibt man eigentlich Rock-Riffs in Worten, also diese markig-krachenden Gitarrenmotive, die Erkennungsmerkmal großer Hits sind? Gestern stand hier auf der Seite "Dä Dä Dä". Hm! Wären Sie darauf gekommen, dass es sich dabei um die ersten… [mehr]

Zeitzeichen

Splendid!

Jetzt wurde es (wie berichtet) gekürt - das Jugendwort des Jahres: "Läuft bei dir". Mal sehen, wie lange die Redewendung läuft. Denn nichts ist so alt wie die Jugendsprache von gestern. Weil Modeausdrücke schnell aus der Mode geraten. Besonders bei den Jungen, die schließlich nicht ewig jung… [mehr]

Zeitzeichen

Goldenes Brett für Naidoo?

Seltsam doppeldeutig wird die schöne Redensart "Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen" bei der neusten Nachricht im Fall Xavier Naidoo: Der Mannheimer Popstar ist einer von drei Kandidaten für "Das Goldene Brett vorm Kopf". Das ist ein Wiener Satirepreis, dessen Vergabe aber… [mehr]

Zeitzeichen

Kartoffelduster

Nuenen - . . . was denkt man sich da? Klingt der Ortsname nicht per se schon düster, trübe, grau? Was Wunder, dass sich die Palette des Malers Vincent van Gogh in seiner frühen Phase, als er dort, unweit von Eindhoven, lebte, noch recht dunkel und erdig darstellte. Nur von einer trüben Funzel… [mehr]

Zeitzeichen

Voller als voll

Die Sprache taugt ebenso zum Finden wie zum Verstecken von Wahrheit. Dieser Aphorismus dürfte Bundesarbeitsrichtern in den Ohren geklungen haben, als sie sich mit Beurteilungsfloskeln zwischen Wohlwollen und Wirklichkeit beschäftigten. Im konkreten berichteten Fall wollte eine Praxismitarbeiterin… [mehr]

Zeitzeichen

Einschlafhilfe per TV

Nun also "DogTV", also ein Fernsehprogramm für Hunde - empfangbar zumindest für sieben Millionen Entertain-Kunden. In den USA sollen sogar eine Million Zuschauer dafür Abogebühren bezahlen - und zwar keine Knochen, sondern fast 4,99 Dollar im Monat. Gut, das ist billiger als zerbissene Designer… [mehr]

Zeitzeichen

Hausmannskost

Vielleicht lieferte ja tatsächlich der umtriebige Tim Mälzer mit seinem Kochbuch "Heimat" die Initialzündung. Plötzlich schwören all die hippen jungen Leute nicht mehr auf Sushi und Tapas, sondern auf Kohlrouladen und Linsensuppe, Graupen- und Steckrübeneintopf, Königsberger Klopse und Apfelkompott… [mehr]

Zeitzeichen

Ausnahmen

Die Motive sind vielfältig, die Bilder auch. Eine Flucht ins Ungewisse, ein Absturz ins tiefe Dunkel, eine Rückkehr in ein Zuhause, das keines mehr ist. Oder die Suche nach dem Vater, den es nie gab, die letzte Reise für den großen Traum, der längst ausgeträumt schien. Der Film erzählt uns seine… [mehr]

Zeitzeichen

Rückwärts

So richtig appetitlich ist unser Thema nicht, aber irgendwie doch essenziell: Wir reden davon, was umgangssprachlich auch als "rückwärts essen" umschrieben wird. Vielen dürfte ja aufgefallen sein, dass es in vielen Filmen einen festen Platz hat: Eine starke seelische Regung, eine Überforderung… [mehr]

Zeitzeichen

Herbsttag

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr . . .", wusste Rainer Maria Rilke über den "Herbsttag" und im Anblick treibender Blätter poetisch kühl festzustellen. Schatten auf den Sonnenuhren, losgelassene Winde und volle Früchte zeigen dem Naturfreund: Auf "südlichere Tage" dürfen wir nun nicht… [mehr]

Zeitzeichen

Promi-Stau

Dass wir im Zeitalter der Viertel-, Halb- und manchmal sogar wirklich Prominenten leben, können wir vorerst nicht ändern. Die "Event"-Veranstalter sind dringend auf sie angewiesen, auch die kulturell anspruchsvolleren. Die Zuschauerstatistik muss mit einem Pluszeichen versehen sein, da hilft kein… [mehr]

Zeitzeichen

Erschüttern

Stellen Sie sich vor, es ist Krieg und jeder schaut zu. Wahrscheinlich braucht es dazu nicht wirklich viel Vorstellungskraft, sind wir doch täglich umgeben von Bildern und Meldungen von den Krisengebieten auf unserem Planeten. Im Minutentakt verfolgen uns die Nachrichten von Zerstörung und Gewalt… [mehr]

Zeitzeichen

Mann, Masse

Ist der Kinosaal ein Ort, der das Erlebnis von Gemeinschaft stiften kann? Verdorben, wie wir nun mal sind, denken wir diesbezüglich wieder nur an eine Ausprägung des Phänomens: mit hübschen Frauen Händchen halten. Immer gern. Selbst wenn man auf der Leinwand Hollywood-Schmonzetten sehen muss. Beim… [mehr]

Zeitzeichen

Gesundheit!

Gesundheit ist vielleicht die Ideologie, auf die sich heute noch die meisten Menschen einigen können. Vernünftigerweise. Allerdings sind die ersten totalitären Anwandlungen nicht weit - der "Veggie-Day" und andere Zwangsbeglückungen lassen grüßen. An diesem Rad dreht das US-Gesundheitsministerium… [mehr]

Zeitzeichen

Pharisäer

Erinnern Sie sich noch dran, als man im Religionsunterricht die "Pharisäer" erklärte? Die täglich dem Herrn dafür danken, dass sie besser sind als Andere? Die gibt es auch heute noch, und besonders streng (ver)urteilen sie in Fragen des Geschmacks. Nein, sie würden nie "Tatort" gucken oder "Rote… [mehr]

Zeitzeichen

Westkunstspiel

In Köln am Rhein und weiter oben in Düsseldorf ist jetzt viel von mehrfachen Elvis-Abbildungen die Rede. Den von Andy Warhol gedruckten doppelten Elvis zeigt das Museum Ludwig, ein dreifacher soll gemeinsam mit einem gar vierfachen Marlon Brando am 12. November versteigert werden, um den Casino… [mehr]

Zeitzeichen

Der direkte Draht

Einer höchstpersönlichen, unveröffentlichten, nicht schriftlich erfassten und schon gar nicht repräsentativen Studie des dafür aber zweifelsfrei unbestechlichen Instituts zur subjektiven Erfassung gefühlter kurioser Zusammenhänge (IEGZ) hat Folgendes festgestellt: Es gibt einen eklatanten… [mehr]

Zeitzeichen

Lebenshälfte

Ja doch, man kennt die Sorge, die vorweggenommene Klage: "Weh mir, wo nehm ich, wenn/ Es Winter ist, die Blumen, und wo Den Sonnenschein,/ Und Schatten der Erde?" So fragt das lyrische Ich in Hölderlins "Hälfte des Lebens", wo es sich wohl selbst gerade befindet. Der Dichter war 34, als das Gedicht… [mehr]

Zeitzeichen

Immer mehr

Botschaften der Gattung "immer mehr" erobern die Schlagzeilen. Immer mehr Wetterkapriolen, immer mehr Lärm, immer mehr Schulden . . .  Die zwei Worte mit den drei Silben und dem Hauch von Ewigkeit (schließlich steht "immer" für "allezeit") haben eine solch erstaunliche Karriere hingelegt, dass… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 21 Uhr

Das Wetter am 21.12.2014 in Mannheim: stark bewölkt
MIN. 3°
MAX. 8°
 
 
 

Offener Brief Kosminski (NTM)

Mannheim. Den Solidaritätszuschlag der deutschen Steuerzahler künftig für Kultur und Bildung zu verwenden - das fordert Mannheims Schauspielintendant Burkhard C. Kosminski in einem Offenen Brief an Bundesbildungsminsterin Johanna Wanka, die Staatsministerin für Kultur und Bildung, Monika Grütters, die baden-württembergische Kunstministerin Theresia Bauer und Kultusminister Andreas Stoch.

oder zum Herunterladen:

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

NTM-Spielzeitheft 2013/2014

Das komplette Programm des Nationaltheaters Mannheim für die Saison 2013/14.

Kontakt zur Kulturredaktion

Telefon (11.30-15.30 Uhr): 0621/392-1343
Fax:  0621/392-1366
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR