DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 23.05.2015

Suchformular
 
 

Zeitzeichen

Hirnregen

Es ist ja mehr Spruchweisheit biblischen Ursprungs, als sich das so mancher zeitgemäße und deshalb nicht mehr allzu bibelfeste Zeitgenosse denken mag. Zuweilen aber tut die Weisheit nur bibelartig, um ihre Autorität zu erhöhen, oder tut es vielleicht in ironischer Absicht, das ist nicht immer klar… [mehr]

Zeitzeichen

„Nazi-Kunst“

In Berichten über den ominösen Bad Dürkheimer Kunstfund findet sich der Begriff der "Nazi-Kunst" regelmäßig und erwartungsgemäß. Von "Nazi-Plastik" oder "-Architektur" ist gleichfalls öfter die Rede. Griffig klingt das, aber schlüssige Bezeichnungen sind es nicht. Es gibt ja kein… [mehr]

Zeitzeichen

Finanzkunst

Die Babylonier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? Johann Nepomuk Nestroy hatte einen untrüglichen Sinn für Fragen, die viele bewegen. Nur einige bilden da Ausnahmen - vor allem diejenigen, die sehr reichlich haben, was andere entbehren und was seinen Wert dadurch erhält, dass es… [mehr]

Zeitzeichen

Die Deutschen in Cannes

Natürlich ist es nicht so, dass in Cannes keine Deutschen anzutreffen wären. Im Gegenteil. Wer genau hinsieht, kann an der Croisette "Tatort"-Kommissar Stefan Konarske beim Joggen entdecken. Oder Muskelmann und Möchtegern-Hollywood-Export Ralf Möller, der es selbst im Kreis seiner Entourage nicht… [mehr]

Zeitzeichen

Radiowellen

Forscher, die sich der Radioastronomie verschrieben haben, führen ja kein einfaches Leben. Schließlich funken in die Signale aus Millionen Lichtjahre entfernten Galaxien immer auch Störquellen hinein. Irdische Störquellen! Das mussten kürzlich auch die Astronomen am Parkes Radio Teleskop in… [mehr]

Zeitzeichen

Der gute Ton

Musik mit anderen Menschen zu erleben, hat Tradition. Konzerte, Opern, Liederabende . . . sie gab es schon vor Jahrhunderten. Sang- und klanglos ist freilich häusliches Musizieren für geladene Gäste aus der Mode geraten. Vielleicht auch deshalb, weil oftmals Dilettanten die erste Geige spielten… [mehr]

Zeitzeichen

Mit Bedacht

Man soll die Dinge ja beim Namen nennen. Verschleierungen mit schönen Worten, die sich nur um die Wahrheit drücken, sind keine feine Sache. Dennoch tut es wohl, sich auch sprachlich Zeit zu lassen, die Worte zu wiegen, abzuschmecken, ehe sie gesprochen oder geschrieben werden. Phrasen dreschen ist… [mehr]

Zeitzeichen

Löwenzahn

Hundeblume, Milchdistel, Teufelskraut, Hasenfutter, Bettpisser, Saurüssel  . . . die volkstümlichen Namen für Löwenzahn künden von wenig Wertschätzung. Aber dafür hat jener Korbblütler, der sonnengelb in grünen Wiesen, aber auch zwischen grauen Pflastersteinen prangt, in der Literatur Wurzeln… [mehr]

Zeitzeichen

Karlszeit

Zeit braucht der Mensch auch dazu, um irgendwohin zu gelangen. Also fordert Herr B. in Gestalt von Liesl Karlstadt den Münchener Komiker Karl Valentin auf, mitzukommen, er habe ja Zeit. Wohin? Eben "irgendwohin". Aber Valentin war dort schon, wie er sagt, und will nicht noch mal hin. Zeit also ist… [mehr]

Zeitzeichen

Privatsphäre

Dass die "Bunte" da nicht schon früher draufgekommen ist! Heute erfahren wir per Zufall, dass sie neuerdings einen Lippenleser beschäftigt. Der hat nicht nur offenbart, was Herzogin Kate und Prince William auf dem Weg ins Krankenhaus sich zugeflüstert haben, als irgendeine Superkamera das arglose… [mehr]

Zeitzeichen

Reisezentrum

Wenn sich ein notorischer Autofahrer plötzlich für eine Bahnreise entscheidet, gerät er in eine Azubi-Situation, für die er gute Nerven braucht. Er kommt in die geräumige Halle; vier der acht Schalter sind besetzt. Der erste freiwerdende Beamte betrachtet den heransprintenden Kunden wie ein… [mehr]

Zeitzeichen

Wonnemonat

Endlich ist es wieder so weit: Der launische April hat sich verabschiedet und der sogenannte Wonnemonat Mai beginnt. Mit dem fünften Monat des Gregorianischen Kalenders verbinden die Menschen immerhin laue Frühlingsabende, sonnige Tage am See und Besuche im Biergarten. Die Welt scheint auf einmal… [mehr]

Zeitzeichen

Arbeit

Der 1. Mai steht vor der Tür - und mit ihm der "Tag der Arbeit", der diesmal sogar ein verlängertes Wochenende beschert. Erstaunlicherweise ruht an ihrem Ehrentag die Arbeit, jedenfalls weitgehend. Hingegen käme wohl niemand auf die Idee, am Tag des Theaters den Spielbetrieb oder am Tag des Liedes… [mehr]

Zeitzeichen

Alter(ung)slos

Man sieht die überalterte Gesellschaft kommen, dabei ist eine andere schon Realität, die alterungs- oder auch ganz alterslose. Da verlässt ein Mannschaftsarzt, der schon über siebzig ist, aber Jahrzehnte jünger aussieht und kein graues Haar im stolzen Schopf erkennen lässt, seinen Fußballverein… [mehr]

Zeitzeichen

Schadensfall

Auch wenn es viele Fans beklagen - der Profifußball ist inzwischen ein Geschäft geworden. Kapitalismus und Ökonomie schlagen die wahre, unbekümmerte Liebe zum Sport, könnte man sagen. Diese Weltsicht des gänzlich von äußeren Zwängen befreiten Rasenspiels ist vielleicht etwas naiv und rosarot - doch… [mehr]

Zeitzeichen

Pizza si, Hamburger no!

Es heißt nicht umsonst: Neapel sehen und sterben - oder auch Venedig, was immer noch Italien, oder Capri, was nah bei Neapel ist. Und nicht Oak Brook, Illinois - womöglich nach Besichtigung des Firmensitzes von McDonald's. Selbst exklusivste Gourmets würden das allenfalls ironisch sagen. Aber… [mehr]

Zeitzeichen

Auflage: 1

Ganz weit zurück in die Zukunft schauen gerade die Geschäftsmodelle im Kulturbereich: Jüngst hat der Schriftsteller und Verlegerfresser Wolf Wondratschek seinen neuen Roman "Selbstbild mit Ratte" verkauft. Endverbraucherpreis: 40 000 Euro. Nein, das Werk ist nicht mit echtem Herzblut auf Blattgold… [mehr]

Zeitzeichen

Latinum gefällig?

Sie gehören doch hoffentlich nicht zu den Eltern oder Großeltern, die ihren Nachkommen abraten, Latein zu lernen? Weil das doch eine "tote Sprache" sei. Dabei sind lateinische Lehnwörter, Sprichwörter oder Redewendungen in unserer Alltagssprache doch omnipräsent. Das ist beispielsweise so ein Wort… [mehr]

Zeitzeichen

Divenhaft

Eine einst berühmte, jetzt alternde Balletttänzerin ist sie, heißt Grusinskaya, setzt mit ihrer hysterischen Art alle unter Druck und ist eine Hauptfigur in Vicky Baums die "goldenen" 20er Jahre demaskierenden Roman "Menschen im Hotel". In der Verfilmung aus dem Jahr 1932 sieht man sie theatralisch… [mehr]

Zeitzeichen

Paparazzi

Mit heiligem Zorn haben wir, die schweigende Mehrheit, bisher jene selbst ernannten Bildreporter verwünscht, die mit ihren Smartphones an den In-Locations der Welt - ja, so heißt das heutzutage - auf Promi-Jagd gingen. Fast haben wir die Reichen und Schönen Hollywoods bedauert, die kaum noch wagten… [mehr]

Zeitzeichen

Alles kommt zurück

Eigentlich ist es ja so, dass die Zeit immer weiter und unaufhaltsam voranschreitet. Mit zunehmendem Lebensalter mehren sich aber die Anzeichen dafür, dass die Zeit sich in Wirklichkeit im Kreis dreht. Wie anders lassen sich die vielen Déjà-vu-Erlebnisse erklären, mit denen man sich als reiferer… [mehr]

Zeitzeichen

Schlager

Was machst Du mit dem Knie lieber Hans?" Wer kennt sie nicht, die Schlager aus den 1920er Jahren?! Häufig verknüpfen wir sie mit der "Bar zum Krokodil" mit den Comedian Harmonists, den "Ausgerechnet Bananen"-Song mit Exotikröckchen der wild tanzenden Josephine Baker. Hingegen ist der Österreicher… [mehr]

Zeitzeichen

Murphys Law

Der Zug hat Verspätung, im Straßenverkehr staut es sich und auf der Lieblingsbluse prangt ein großer Fleck. Schuld daran ist ganz bestimmt Murphy's Gesetz. Denn der Codex besagt, dass alles, was schiefgehen kann, auch schiefgeht. Das erklärt, warum Toastscheiben grundsätzlich auf die gebutterte… [mehr]

Zeitzeichen

Krokodilsträne

In T. C. Boyles turbulentem Roman "Wassermusik" sorgt eines dieser alten Tiere für erhebliche Dramatik: In Zentralafrika zieht ein stattliches Exemplar einen Mitreisenden der Hauptfigur Mungo Park in die Tiefe und verleibt ihn sich allem Anschein nach ein. So kommt auf den Punkt, was der Expedition… [mehr]

Zeitzeichen

April, April

Heute sollte man besonders vorsichtig sein. Nein, Hellseher haben für diesen Mittwoch keinen Weltuntergang vorausgesagt: Es ist der 1. April. Die Wahrscheinlichkeit, einen Bären aufgebunden zu bekommen, ist demnach groß. Und so mancher Zeitgenosse ist sehr kreativ, was das Scherzpotenzial angeht. [mehr]

Zeitzeichen

Akute Smartphonitis

Nach der Grippewelle breitet sich nun eine neue Krankheit aus. "Ich konnte es kaum fassen", meint der Fahrkartenkontrolleur M. Bei Dienstbeginn musste er mit Schrecken feststellen, dass anscheinend alle Zuginsassen sich angesteckt hatten und die üblichen Symptome zu erkennen waren: geduckte, starre… [mehr]

Zeitzeichen

Wagnerlos durch die Stadt

In ziemlich genau 200 Stunden endet - endlich! - eine Durststrecke des Wahnsinns, in der die Zeit zum Raum wurde: Dann nämlich, am 3. April um 17 Uhr, erheben die Streicher des Nationaltheaterorchesters im Opernhaus mal wieder ihre Bögen, um die unendlich scheinende erste Phrase von Wagners… [mehr]

Zeitzeichen

Pizza Papst?

Das Ding heißt hierzulande auch respektlos "Mafiatorte", das passt ins Bild oder auch nicht, denn unsere Geschichte erzählt vom Papst, der in Neapel jetzt die unter dem Überbegriff "Mafia" bekannte organisierte Kriminalität verurteilt hat. Franziskus hatte bekundet, er wolle mal wieder Pizza essen… [mehr]

Zeitzeichen

Was ihr Volt

An der Küste küsste der Kelte trotz Kälte. Sie ahnen, worauf es hinausläuft - nein? Dann eben noch ein schräger Beispielsatz: Verse verhalten sich zur Ferse wie der Mohr zum Moor, wo Lurche laichen und Leichen liegen. Richtig! Es geht um höchst unterschiedliche Wörter, die gleichwohl gleich klingen… [mehr]

Zeitzeichen

Poetisiert euch!

Poetisiert euch, proklamierte das Verlagshaus J. Frank auf der Leipziger Buchmesse und verteilte Aufkleber. Und immerhin feiern wir heute, am 21. März, den Internationalen Tag der Poesie, so richtig offiziell, von der Unesco ausgerufen! Dass davon nicht mal jeder Buchhändler was mitbekommen hat… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 3 Uhr

10°

Das Wetter am 23.5.2015 in Mannheim: wolkig
MIN. 9°
MAX. 22°
 
 
 

Offener Brief Kosminski (NTM)

Mannheim. Den Solidaritätszuschlag der deutschen Steuerzahler künftig für Kultur und Bildung zu verwenden - das fordert Mannheims Schauspielintendant Burkhard C. Kosminski in einem Offenen Brief an Bundesbildungsminsterin Johanna Wanka, die Staatsministerin für Kultur und Bildung, Monika Grütters, die baden-württembergische Kunstministerin Theresia Bauer und Kultusminister Andreas Stoch.

oder zum Herunterladen:

Kultur regional

Naidoo produziert CD zu "Sing meinen Song"

Xavier Naidoo hat zu seiner TV-Show „Sing meinen Song“ eine CD produziert, auf der Stars wie Sasha, Andreas Gabalier, Sarah Connor, Roger Cicero und Co. wechselseitig ihre Hits reizvoll neu interpretieren. Sie erscheint am Freitag. [mehr]

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

NTM-Spielzeitheft 2013/2014

Das komplette Programm des Nationaltheaters Mannheim für die Saison 2013/14.

Kontakt zur Kulturredaktion

Telefon (11.30-15.30 Uhr): 0621/392-1343
Fax:  0621/392-1366
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR