DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 30.05.2016

Suchformular
 
 

Zeitzeichen

Saubere Sache

Ein Wasserhahn gilt als alltägliche Sache. Wobei ... Wer noch schrauben lernte, also auf- und zudrehen, wie es alte Spenglerkunst ersonnen hatte, war schon mit der Segnung der Mischbatterie und ihrem Einarmhebel mehr als zufrieden. Da sich mittlerweile aber selbst beim Waschen niemand mehr - nicht… [mehr]

Zeitzeichen

Treibkraft

Sie ist eine Künstlerin - und obendrein eine Diva. Ihre Inszenierung geht - im wahrsten Sinne des Wortes - nur auf, wenn die Umgebungsbedingungen stimmen. Aber dann entwickelt sie eine geradzu magische (Treib)-Kraft. Die Rede ist von der Hefe. Und die hat der Präsident des Deutschen Museumsbundes… [mehr]

Zeitzeichen

Teure Zugvögel

Mein lieber Schwan", dachte man, als man am Franz-Josef-Strauß-Airport im Erdinger Moos in den kleinen Lufthansa-Flieger Richtung Dresden kletterte. Was einem da an Mänteln mit kariertem Innenfutter, goldenen Zeiteisen alpiner Provenienz sowie an Handtaschen mit verschlungenen Großbuchstaben… [mehr]

Zeitzeichen

Das Festival der Deutschen

Es braucht keinen Film, um in Cannes Präsenz zu zeigen, das weiß niemand besser als die Deutschen. Auch in den langen Jahren vor "Toni Erdmann", in denen kein deutscher Beitrag im Wettbewerb lief, reiste die hiesige Branche in großen Delegationen an die Croisette, nicht zuletzt um sich beim… [mehr]

Zeitzeichen

Kanonen

Das wusst ich schon", werden die einen sagen und abwinken. "Schon wieder so ein besserwisserischer Erklärtext", meinen vielleicht die anderen. Sei's drum, ich kann's Ihnen nicht ersparen, denn die Faszination der Ergründung einer Redensart hat den Glossenschreiber wieder einmal voll erwischt. "Das… [mehr]

Zeitzeichen

Namentlich

Zuletzt wieder die falsche Wahl getroffen. Ein Feiertagsabend hätte einige Möglichkeiten geboten, endete aber vor dem Fernseher. Wieder ein Krimi an ganz exotischem Ort - auf den Shetlands. Aber wo immer: Ein Krimi will nun mal ernst genommen werden, und da passt es gar nicht, wenn eine Figur, so… [mehr]

Zeitzeichen

Das Festival und die Angst

Daran, dass die Angst vor Terror mittlerweile immer dazugehört, müssen sich Großveranstaltungen wie das Filmfestival in Cannes erst noch gewöhnen. Zahlreiche Festivalgäste, besonders aus den USA, sollen in diesem Jahr ihre Reise an die Croisette abgesagt haben, hörte man munkeln, was sich… [mehr]

Zeitzeichen

Kritiker sein

Es ist wohl Kurt Weinzierl gewesen, der den Lebensmüden spielte in dem alten TV-Sketch. Er will von der Brücke springen, da hält ihn ein Passant zurück. Das Leben habe doch schöne Seiten, er solle es sich noch mal überlegen, sagt der und fragt nach Kurts Gründen. Als er antwortet: "Ich bin Kritiker… [mehr]

Zeitzeichen

Ewig Woody

Was fällt Ihnen ein, wenn von Woody Allen die Rede ist? Vermutlich die Karriere des Erfolgsregisseurs, dessen jüngstes Leinwandwerk gerade das Filmfestival in Cannes eröffnet hat. Als Pionier einer Branche, die boomt wie nie - Comedy - ist er freilich so ziemlich aus dem Rampenlicht des kollektiven… [mehr]

Zeitzeichen

Eis und Einfalt

Kaum wird jemand zu finden sein, der bei vorhandener Erwerbs- oder Verzehrsabsicht Vielfalt nicht zu schätzen wüsste. Eine gewisse Auswahl zu haben, gibt dem Kunden in den meisten Fällen ein gutes Gefühl. Dennoch nimmt angesichts prall gefüllter Warenlager die redensartliche "Qual der Wahl" im… [mehr]

Zeitzeichen

Beleidigt

Man soll nicht die beleidigte Leberwurst spielen, heißt es. Keiner will ja, wenn er etwas vorgibt, dessen überführt werden. Und wer sucht sich schon die Rolle einer Leberwurst aus? Aber es besteht nicht nur ein Unterschied zwischen Spiel und Ernst, sondern ebenso zwischen Sich-beleidigt-Fühlen, das… [mehr]

Zeitzeichen

Charmebolzen

In der sogenannten guten, alten Zeit galt es noch nicht als unschicklich, Frauen Komplimente zu machen. Heute wird "mann" dummerweise sofort als sexistisch geortet, wenn er sich darin übt. Gleichwohl, frisch gewagt ist halb gewonnen, ein Versuch soll es wert sein. Die Kollegin kommt mit irgendwie… [mehr]

Zeitzeichen

Provisorien

Nur der Wechsel, soll einmal ein kluger Mann gesagt haben, sei beständig. Dass der Mann recht hat, ist unbestritten. Aber mir fällt auf Anhieb etwas Anderes ein, was fast ebenso beständig ist: das Provisorium. Jeder Handwerker, ob Profi oder Heimwerker, kann davon lange, traurige Lieder singen. Von… [mehr]

Zeitzeichen

Alles Theater

Auch Theaterspielen ist natürlich ein Mittel, um alles Mögliche auszuprobieren, zu lösen und zu schlichten. Kein Wunder, dass sich entsprechende Kurse längst in Mitarbeiterangeboten von Firmen finden. Oder man lässt die Belegschaft mal ein Survivaltraining absolvieren: Würmer essen ist ja wohl… [mehr]

Zeitzeichen

Licht am Ende des Tunnels

Ob das Glas nun halb voll oder halb leer ist, darüber können sich zwei Herrschaften nicht einigen, die wir gemeinhin mit Hilfe der Kategorien Optimismus und Pessimismus unterscheiden. Während der eine frohsinnig feststellt, dass es heute nicht regnet und noch dazu recht mild ist, befindet der… [mehr]

Zeitzeichen

Unterhaltung

Nichts geht doch über ein gutes Gespräch. Man unterhält sich gepflegt, heiter, tiefsinnig oder amüsiert. Auch für einen hoffentlich anregenden Theater- oder Kinobesuch wünscht man gute Unterhaltung. Im Fernsehen, in Urlaubshotels und auf dem Buchmarkt befassen sich gesonderte Abteilungen mit dem… [mehr]

Zeitzeichen

Panama

So mancher verdient nicht genug Geld, um Steuern zu zahlen, und die meisten entrichten ihre Abgaben, weil es nun mal dazugehört und gemeinschaftliche Aufgaben finanziert sein wollen. Solche Zeitgenossen verbinden mit dem Wort "Panama" nur einen Kanal, der zwei Ozeane verbindet, oder es erinnert… [mehr]

Zeitzeichen

Shakespeare implantiert

Ja, wir wissen es: Shakespeare ist tot, und das seit 400 Jahren. Aber in unseren Köpfen lebt er, und hier führen einige seiner Sonette ein seltsames Eigenleben, melden sich oft unvermittelt in all ihrer Schönheit und Magie zu Wort. Auf Englisch und ohne Musik. Implantiert wurden uns die Sonette… [mehr]

Zeitzeichen

Lies doch was!

Mama, mir ist langweilig!" Ja sicher, so haben wir alle zuweilen geklagt, in jungen Jahren, und haben dann von der Angesprochenen - oder dem anderen Elternpart - den als mehr oder weniger wertvoll empfundenen Tipp erhalten: "Lies doch was!" Und klar, selbst erst mal in die andere, ältere Rolle… [mehr]

Zeitzeichen

Kaugummi

Einen Ausdruck von Lässigkeit, auch Gleichgültigkeit oder Naivität kann so ein Kaugummi verleihen - und von schlechtem Benehmen, weswegen es zahllose Filmszenen gibt, wo sich jemand den Gummi aus dem Mund nimmt und unter einen Stuhl klebt, um keinen ungehörigen Eindruck zu erwecken. Auf gleich alle… [mehr]

Zeitzeichen

Kunst und Geld

Die längst toten Kulturpessimisten mit den großen Namen haben Recht behalten: Der von ihnen vor über 80 Jahren beklagte tragische Umstand, dass Kunst zur Spekulationsware verkommen sei, hat sich noch weiter erfüllt. Degradiert wird die Millionen-Kunst dadurch, dass sie lediglich ein Accessoire der… [mehr]

Zeitzeichen

Mensch und Maschine

Immer die Kontrolle zu haben, Müdigkeit, Empfindungen und Vorbehalte ausblenden können, das wünscht sich die Leistungsgesellschaft, die die Maschine mit ihren uneinholbaren Vorteilen dem biologischen Wesen Mensch - durch eigenes Zutun - zunehmend überlegen macht. Allerdings sei nicht nur der Wunsch… [mehr]

Zeitzeichen

Alte Bekannte

Hatte man jemanden aus den Augen verloren, dann kommt Freude auf beim Wiedersehen. Meistens, aber nicht immer. Denn manche Wiedergänger erzeugen Überdruss. Beispielsweise beim Lesen raffiniert geschneiderter Texte, wenn sich der Autor im Formelsalat verheddert. "Ein Hauch von ..." ist so eine… [mehr]

Zeitzeichen

Oheim und Co.

Alte Familienfotos können auch sprachlich in die Vergangenheit katapultieren. "Oheim Wilhelm" prangt in Schnörkelschrift auf der Rückseite einer vergilbten Aufnahme, die einen streng dreinblickenden Herrn mit Bart zeigt. Nach erstem Stutzen - in der Verwandtschaft gibt es doch gar keine Oheims… [mehr]

Zeitzeichen

Warten auf den Hyperstar

Mario Draghi, Obermacher der Europäischen Zentralbank, wirft die Geldpumpe an. Das Ziel: Wachstum, auch solches, das nur virtuell zu nennen wäre, wenn über ein bisschen Inflation generiert. Zwar sind Bürger mit stabilem Geldwert zufrieden, doch weil Schreiber auf einer Kulturseite von Wirtschaft… [mehr]

Zeitzeichen

Radlosigkeit

Nein, kein ärgerlicher Rechtschreibfehler, Sie haben richtig gelesen, die Radlosigkeit schreibe ich künftig mit Dora. Warum? Weil ich einfach ratlos bin, wie ich künftig mit der Häufigkeit der höchstpersönlichen Fahrradentwendungen umzugehen habe. Der heimische Hof und explizite Fahrradständer… [mehr]

Zeitzeichen

Pläne schmieden

Was das Leben ist oder sein möge, darüber haben sich Philosophen Gedanken gemacht. Dafür, was das Leben hingegen alles nicht ist, sind vielen lustigen Menschen launige Vergleiche eingefallen: Kein Zuckerschlecken, Wunschkonzert, Wattepusten, Nonnenhockey, Kindergeburtstag, Hallen-Halma und… [mehr]

Zeitzeichen

Seitenspringer

Auch untreue Menschen sind Menschen und können als solche Gefühle wie Eifersucht entwickeln. Das ist eine gute Nachricht vor allem für all jene, die bislang glaubten, untreue Menschen seien keine Menschen und könnten also auch keine Gefühle wie Eifersucht entwickeln. Für diese neue Erkenntnis, nur… [mehr]

Zeitzeichen

Blutsbande

Freunde kann man sich aussuchen, Familie nicht", weiß der allzeit lebenskluge Volksmund. Der geht ohnehin nicht zimperlich mit der heiligen Familie um, die ja, so heißt es weltumspannend, immer zusammenhalten muss. Manch einer würde die Blutsbande vermutlich lieber als "Bluts-Bande" im Lexikon… [mehr]

Zeitzeichen

Nobel

Dass es heutzutage viel zu viele Preise gebe, meint beim Frühstück mein stummes Ich. Während ich also Kaffee schlürfe, sagt es: "Schau dir doch an, wie viele von den Millionen Leuten, die schon Preise bekommen haben, wirklich bedeutend sind!" Damit bin ich gar nicht einverstanden: "Auch der… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 9 Uhr

15°

Das Wetter am 30.5.2016 in Mannheim: Regenschauer
MIN. 15°
MAX. 19°
 

 

Kulturvision Rhein-Neckar

Kulturvision Rhein-Neckar

Vertreter aus Politik und Wirtschaft um Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz haben die Kulturvision Rhein-Neckar 2025 präsentiert. Mit drei Zielen: Stärkung der gesellschaftlichen, künstlerischen und überregionalen Wirkung der Kultur im Drei-Ländereck Baden-Hessen-Pfalz.

Laden Sie hier Dokumente zum Thema herunter:

 
 

Download

Spielzeitheft des Nationaltheaters

Welche Aufführungen bringen die Sparten des Nationaltheaters Mannheim in der Spielzeit 2015/2016 auf die Bühne? Erfahren Sie mehr im Spielzeitheft des NTM. (PDF). [mehr]

Serie Künstlerhäuser (mit Fotostrecke)

Atelier in den Weinbergen

Max und Emil trinken Tee - auf einem Schrank. Der hatte einst dem Impressionisten Max Slevogt (1868-1932) gehört. Und die Szene kein Geringerer als der große böhmische Künstler Emil Orlik gemalt. Auf dem Slevogthof in Leinsweiler ruhen sich die beiden Freunde so noch immer nach einer Wanderung aus… [mehr]

Veranstaltungen

Veranstaltungen SUCHEN

Partys, Ausstellungen, Weinfeste und Sport-Events. Unsere Veranstaltungsdatenbank weiß, was im Rhein-Neckar-Dreieck passiert.

 

Veranstaltungen MELDEN

Sie möchten uns Ihre Veranstaltung melden, schicken Sie uns eine E-Mail:

Kontakt zur Kulturredaktion

Telefon (11.30-15.30 Uhr): 0621/392-1343
Fax:  0621/392-1366
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR