DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Mittwoch, 30.07.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Umfrage:

CSU darf auf Mehrheit hoffen

München. Die CSU darf pünktlich zum politischen Aschermittwoch weiter auf die Rückkehr zur absoluten Mehrheit in Bayern hoffen. Allerdings schmilzt der Vorsprung auf das mögliche Dreierbündnis aus SPD, Grünen und Freien Wählern einer neuen Umfrage zufolge etwas. In der gestern veröffentlichten Erhebung des Meinungsforschungsinstituts TNS Infratest im Auftrag der bayerischen Grünen liegt die CSU aktuell jetzt bei 46 Prozent. Die drei Oppositionsparteien kommen zusammen auf 42 Prozent. Dabei rutscht die SPD aber mit 19 Prozent wieder unter die 20-Prozent-Marke. Die Grünen steigern sich auf 15, die Freien Wähler landen bei acht Prozent. Die FDP wäre mit 3 Prozent nicht mehr im Landtag vertreten - ebenso wie die Piraten (drei Prozent) und die Linke (zwei Prozent). dpa

© Mannheimer Morgen, Mittwoch, 13.02.2013
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 12 Uhr

22°

Das Wetter am 30.7.2014 in Mannheim: örtlich Regenschauer
MIN. 19°
MAX. 24°
 

Video

Gewalt in Nahost eskaliert

Tel Aviv, 10.07.14: Mit unverminderter Härte setzen Israel und die radikalislamische Hamas ihre gegenseitigen Angriffe fort. Vor allem auf palästinensischer Seite gab es zahlreiche Verletzte.

Zweite Baustelle

Ruth Weinkopf zu der Senkung der Lkw-Maut und dem Fehler, bei der Abgabe für Pkw-Fahrer mit dem Kopf durch die Wand zu wollen [mehr]

Wladimir Putin

Politik

EU und USA ziehen Sanktionsschraube gegen Russland an  

Washington/Brüssel (dpa) - Nach der EU ziehen auch die USA in der Ukraine-Krise die Sanktionsschraube gegen Russland an. US-Präsident Barack Obama sprach von einer eng koordinierten Aktion. Die Strafmaßnahmen gegen den russischen Finanzsektor sowie gegen den Energie- und Militärsektor würden jetzt… [mehr]

Kontakt zur Politik-Redaktion

Telefon: (ab 14 Uhr) 0621/392 13 32
Fax: 0621/392 14 90

Schreiben Sie uns eine E-mail!

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR