DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 05.12.2016

Suchformular
 
 
mid Groß-Gerau - Geben und nehmen: Am Nissan Forschungsstandort im britischen Cranfield können an Vehicle2Grid-Stationen E-Autos geladen werden oder Belastungsspitzen im Netz abfedern.

Aktuelles

Energieversorgung: Auto-Akkus versorgen Nissan-Büros

Dass die Akkus von Elektroautos auch als Energiespeicher für das stationäre Stromnetz dienen können, klang bislang noch wie Zukunftsmusik. Die hat bei Nissan jetzt begonnen. Acht Ladestationen bilden in England das Bindeglied zwischen Auto und Büro. Installieren ließ Nissan die acht Anschlüsse an… [mehr]

Runder Stromspeicher

Aktuelles

Der Stromspeicher im See

Wie würde unsere Welt nur ohne elektrischen Strom aussehen! Ohne ihn würden abends keine Lampen leuchten. Es würde kein Fernseher, kein Kühlschrank, keine Waschmaschine laufen. Kraftwerke, Windräder oder Solaranlagen sorgen rund um die Uhr dafür, dass ausreichend Strom für alle da ist. Doch… [mehr]

Runder Stromspeicher

Panorama

Der Energie-Speicher im See

Wie würde unsere Welt nur ohne elektrischen Strom aussehen! Ohne ihn würden abends keine Lampen leuchten. Es würde kein Fernseher, kein Kühlschrank, keine Waschmaschine laufen. Elektro-Autos würden nicht mehr fahren. Kraftwerke, Windräder oder Solaranlagen sorgen rund um die Uhr dafür, dass… [mehr]

mid Groß-Gerau - Elektroauto mit Schnell-Lader in der heimischen Garage und Solartechnik für die nötige Energie auf dem Dach: So stellt sich Tesla-Chef Elon Musk die ganzheitliche Mobilität von Morgen vor.

Aktuelles

Musk macht mobil: E-Auto-Fahrer als Selbstversorger

Elon Musk ist ein schon geschäftiger Mann: Der Tesla-Chef will nicht nur die Mobilität von Morgen aktiv gestalten und mit seiner Firma Space-X den Mars kolonialisieren. Seit der Vorstellung der Tesla-Powerwall ist auch klar: Der exzentrische Milliardär hat es auch auf den Energiemarkt abgesehen… [mehr]

Erdölförderung

Das Ölkartell Opec lässt jetzt seine Muskeln spielen

Die Opec hat einen Coup gelandet und sich auf eine Begrenzung der Öl-Fördermengen geeinigt. Experten bezweifeln allerdings, dass die Benzin- und Heizölpreise drastisch steigen werden. Geht es nach der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec), könnte Rohöl mittelfristig teurer werden. Das… [mehr]

Energie

„Der Markt ist nach wie vor gut versorgt“

An den Zapfsäulen werden sich die Preisanzeigen kaum weiter drehen, sind sich die Experten sicher. Und auch beim Heizölkauf gelten die gleichen Regeln wie sonst auch: "Die Tanks frühzeitig vorm Winter füllen", rät Hans-Jürgen Funke, Geschäftsführer des Verbands für Energiehandel in Mannheim. [mehr]

Welt und Wissen

„Benzinpreise bleiben stabil“

Jürgen Albrecht, Benzin-Experte des ADAC, zum Ölpreis [mehr]

Welt und Wissen

14 Mitglieder in der Opec

Die Mitgliedstaaten der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) liefern weltweit etwa ein Drittel des Rohöls und besitzen rund drei Viertel der bekannten Reserven. In den vergangenen Jahren hat das Kartell an Einfluss verloren, weil die USA neue Förderquellen mit der Fracking-Technologie… [mehr]

Energie

Doppelt so viel Nordsee-Windstrom

Hamburg. Die Offshore-Windparks in der Nordsee haben im ersten Halbjahr 2016 mehr als doppelt so viel Strom geliefert wie im Vorjahreszeitraum. Sie speisten 5,18 Terawattstunden Strom ins Netz ein, wie der Netzbetreiber Tennet mitteilte. Im ersten Halbjahr 2015 waren es noch 2,26 Terawattstunden… [mehr]

Energie

Maßarbeit am Gas-Haupthahn

Eine Grube, groß wie ein halber Tennisplatz und etwa fünf Meter tief. Unten verlaufen mehrere Leitungen aus Stahl. Hier im Grünen, zwischen dem Rhein und dem westlichen Rand von Sandhofen, befindet sich etwas salopp formuliert Mannheims Gas-Haupthahn. Dort laufen derzeit aufwendige… [mehr]

Energie

Erste Pläne für SüdLink

Berlin. Der Bau gigantischer unterirdischer Stromtrassen quer durch Deutschland für die Energiewende nimmt konkrete Formen an. Die Stromnetzbetreiber Tennet und TransnetBW haben gestern ihre Vorschläge für mögliche Erdkabel-Korridore vom Norden in den Süden - für die sogenannte SüdLink-Trasse… [mehr]

Höhere Kosten für Privathaushalte

Netzausbau treibt Strompreise

Der Ausbau von Stromnetzen wird teurer. Bezahlen müssen das indirekt die Stromkunden. Das Heidelbergberger Vergleichsportal Verivox rechnet mit Preisanstiegen von bis zu 44 Euro jährlich. [mehr]

mid Hannover - Der Conti-Innovations-Truck zeigt das Konzept der flexiblen Photovoltaik-Flächen für den mobilen Einsatz.

Aktuelles

Sonnendach für Lkw

Strom ist unser ständiger Begleiter. Auch auf der Straße geht ohne Strom eigentlich nichts. Da wundert es kaum, dass derzeit an flexiblen Solarmodulen für Fahrzeugdächer geforscht wird. Zu diesem Zweck haben sich der Technologiekonzern Continental und das Fraunhofer-Center für Silizium-Photovoltaik… [mehr]

mid Groß-Gerau - In der Formel E testet Schaeffler zahlreiche Innovationen für die Serie. Vorstand Prof. Dr Peter Gutzmer (2.v.r.) ist sich sicher: Die Elektromobilität ist die Zukunft, davor muss man keine Angst haben."

Aktuelles

Die Zauberformel der Zulieferer

Auf dem Weg in ein neues Automobil-Zeitalter spielen Zulieferer eine wichtige Rolle. Die schlauen Köpfe der Weltkonzerne wie Bosch, Siemens oder Schaeffler sind rund um die Uhr auf der Suche nach dem perfekten Antrieb. Sparsam muss er natürlich sein, das heißt: möglichst wenig Kraftstoff oder… [mehr]

mid Groß-Gerau - Fahrer eines Nissan e-NV20 können nicht nur Strom tanken, sondern diesen auch wieder ins Netz zurückspeisen.

Aktuelles

Nissan e-NV200 als Energiepuffer

Elektroautos können weit mehr, als lokal emissionsfrei von A nach B zu fahren. Ein Beispiel für zusätzliche Einsatzmöglichkeiten liefert jetzt das weltweit erste gewerbliche Vehicle-to-Grid (V2G)-Projekt, das gerade in Dänemark an den Start gegangen ist. Dabei fungieren E-Kastenwagen vom Typ Nissan… [mehr]

mid Groß-Gerau - Elektrofahrzeuge werden künftig schnell und sicher geladen und können bei Bedarf die Ladung auch wieder abgeben.

Aktuelles

Geben und Nehmen: Die Elektromobilität von morgen

Elektromobilität und Energiewende funken noch nicht ganz auf einer Wellenlänge. Das soll jetzt das Förderprogramm "Elektro Power II" ändern. Denn die Bereiche können sich gegenseitig sehr gut unterstützen. Zu den Zielen des Programms gehört vor allen Dingen eines: die bessere Integration der… [mehr]

mid Groß-Gerau – Hamburg ist um sieben Ladepunkte für Elektroautos reicher, allerdings nur zugänglich für Philips-Mitarbeiter.

Aktuelles

Philips setzt Hamburg unter Strom

Mitarbeiter von Philips werden wohl bald den Hamburger Straßenverkehr um einige Elektroautos bereichern. Denn in Zusammenarbeit mit Stromnetz Hamburg bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern ab sofort sieben Ladepunkte mit jeweils 11 kW Ladeleistung zur Verfügung. Die Motivation zu diesem Angebot… [mehr]

mid Groß-Gerau - Grüne Welle: Siemens hat jetzt Verkehrsleuchten entwickelt, die deutlich weniger Energie verbrauchen sollen als herkömmliche Anlagen.

Verschiedenes

Die sparsamste Ampel der Welt

Als Strom-Fresser sind Ampeln nicht unbedingt in Verruf. Aber Siemens hat jetzt Verkehrsleuchten entwickelt, die deutlich weniger Energie verbrauchen sollen als herkömmliche Anlagen. Die Entwickler hätten es geschafft, den Stromverbrauch eines Ampelsignals auf ein bis zwei Watt zu reduzieren, teilt… [mehr]

mid Groß-Gerau - Durch die Verwendung von Strom aus erneuerbaren Energien und Fahrzeugen mit Plug-in-Hybridantrieb spart Mitsubishi mehr als 180 Tonnen Kohlendioxid ein.

Aktuelles

Gute Umweltbilanz bei Mitsubishi

Mitsubishi Deutschland wurde jetzt von der Naturstrom AG im zweiten Jahr in Folge per Zertifikat für seine gute Umweltbilanz ausgezeichnet. Die MMD Automobile GmbH (MMDA) wird laut des Ökostromversorgers im laufenden Jahr 170.058 Kilowattstunden (kWh) Strom aus erneuerbaren Energien beziehen… [mehr]

mid Groß-Gerau - Nach einjähriger Vorbereitungsphase wird die sogenannte "FVA-Gondel" an der RWTH Aachen eingeweiht.

Verschiedenes

Schaeffler: Getriebelager für die Windkraft

Egal, ob auf der Rennstrecke oder der Straße: Bei Autozulieferer Schaeffler steht der Umweltgedanke ganz weit oben auf der Agenda. Jetzt geht der Weltkonzern neue Wege. Nach einjähriger Vorbereitungsphase wurde die sogenannte "FVA-Gondel" am Center for Wind Power Drives (CWD) an der RWTH Aachen… [mehr]

mid Groß-Gerau - Photovoltaik-Module als Straßenbelag: Die Fahrbahn soll nach den Plänen von Aachener Wissenschaftlern künftig Strom für E-Mobile liefern.

Aktuelles

Der Solarstrom liegt auf der Straße

Strom für 20 Millionen Elektroautos direkt von der Fahrbahn - an diesem Zukunftsprojekt forscht aktuell das RWTH-Institut für Straßenwesen in Aachen. Ziel ist die Energiegewinnung aus Straßenoberflächen mit integrierten Photovoltaik-Modulen. Ein erster Demonstrator eines Solar-Moduls existiert… [mehr]

Heidelberger Gemeinderat

Keine Wald-Windräder erwünscht

Heidelberg. Der Heidelberger Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung alle Standorte für Windräder abgelehnt, die von der Altstadt aus zu sehen sind. Drei der sieben vom Nachbarschaftsverband vorgeschlagenen Flächen werden noch geprüft. [mehr]

mid Köln - Energiesparen in der Auto-Fabrik: Zwei Ford-Standorte werden 2016 ein Viertel weniger Energie verbrauchen als noch 2011.

Verschiedenes

Ford spart soviel Energie wie Saarbrücken verbraucht

Auf dem Weg zur eigenen und besonderen Energiewende sind zwei europäische Ford-Standorte: 2016 werden die Fabriken in Köln und Saarlouis im Vergleich zum Jahr 2011 ihren Energie-Verbrauch um 25 Prozent verringern. Dieser Rückgang ist nach einer ISO-Norm mit einer jährlichen Einsparung von 800… [mehr]

mid Jülich - Weltrekord geschafft: Davon vergewissern sich vor Ort Forschungsstaatssekretär Thomas Rachel, Vorstandsmitglied Prof. Harald Bolt, Dr. Marco Brandner (Firma Plansee) und Dr. Walther Pelzer vom NRW-Wissenschaftsministerium (v.l.n.r.).

Aktuelles

Weltrekord mit Brennstoffzelle

Außergewöhnlicher Weltrekord im Forschungszentrum Jülich: Dort ist ein Brennstoffzellen-Stapel seit dem 6. August 2007 in Betrieb. Das bedeutet: seit mehr als acht Jahr oder mehr als 70.000 Stunden. Die Aggregate sind wegen ihres hohen Wirkungsgrades ideal als Energie-Lieferant für Lkw, Züge und… [mehr]

Energie

Beratung für Hausbesitzer

Viele Hausbesitzer im Westen und Süden Edigheims können sich freuen: Die Verbraucherzentrale bietet ihnen zusammen mit der Stadt ab 20. Oktober eine individuelle und kostenlose Energieberatung an. Weiterer Vorteil: Der Experte kommt vor Ort und nimmt die Einsparpotenziale der Ein- und… [mehr]

mid Düsseldorf - Aufgeladen: Für elektrisch mobile Privatkunden gibt es von RWE jetzt die "eBox". Diese Ladebox für die eigene Einfahrt oder Garage versorgt das E-Auto immer dann mit Strom, wenn es zu Hause parkt.

Technik

Neue Ladebox für Elektroautos

Energiesparen ist auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main ein Dauerbrenner. Für elektrisch mobile Privatkunden gibt es von RWE jetzt die "eBox". Was hat es damit auf sich? Die Ladebox für die eigene Einfahrt oder Garage versorgt das E-Auto immer dann mit Strom, wenn… [mehr]

mid Düsseldorf - Zahlreiche Assistenzsysteme sollen Autofahrern beim Kraftstoffsparen helfen. Übrigens: Als größter Spritfresser gilt in vielen Fällen die Klimaanlage.

Aktuelles

Prima Klima treibt den Verbrauch nach oben

Im Auto gibt es nichts umsonst. Alle Helfer und Komfortsysteme werden grundsätzlich mit der Energie aus dem Verbrennen des Kraftstoffs betrieben. So fordert der Generator bei hohem Stromverbrauch mehr Kraft vom Motor und lässt den Konsum von Benzin oder Diesel steigen. Für bewusste Sparfüchse im… [mehr]

mid Düsseldorf - Ein Elektro-Auto wie der Nissan Leaf muss viel und mit grüner Energie gefahren werden, um einen echten Beitrag für die Umwelt zu leisten.

Technik

E-Autos umweltfreundlich nur bei hoher Laufleistung

Ausgerechnet der stark ökologisch orientierte Verkehrsclub Deutschland (VCD) betrachtet die Elektromobilität mit gemischten Gefühlen. Nur als viel gefahrener Erstwagen leiste ein E-Auto einen Umweltbeitrag. Auch sei die konsequente Umsetzung der Energiewende eine entscheidende Voraussetzung. 20.000… [mehr]

mid Düsseldorf - An der Tankstelle haben Fahrer von Ergas-Autos gut lachen. Die Preise liegen deutlich unter denen von Benzin und Diesel.

Aktuelles

Erdgas als preiswerte Alternative

Erdgas wird als Kraftstoff für preisbewusste Autofahrer immer attraktiver. Nach Berechnungen der Organisation Zukunft Erdgas schlägt zum Beispiel eine Fahrt von Berlin nach Rimini für Benzin-Kunden mit mindestens 140 Euro zu Buche, während die Tour in einem Erdgas-Fahrzeug nur rund 50 Euro… [mehr]

mid München - Zur Eröffnung der weltweit ersten Wasserstofftankstelle mit zwei Betankungssystemen angereist: v.l. Dr. Andreas Opfermann (Linde), Patrick Schnell (CEP), Guillaume Larroque (Total), Dr. Veit Steinle (BMVI) und Matthias Klietz (BMW).

Aktuelles

Neuartige Wasserstoff-Tankstelle in München

Mit der Eröffnung einer ganz speziellen Münchner Tankstelle wurde jetzt eine wichtige Achse für Wasserstofffahrzeuge freigegeben: Die Strecke Stuttgart - München - Innsbruck - Bozen ist jetzt auch für die Fahrzeuge mit der sauberen Zukunftstechnik möglich. Doch was macht die neue Zapfstation so… [mehr]

Politik

Merkel: Energiewende ist wie beschlossen machbar

Bonn (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) ist allen Zweiflern an der Realisierbarkeit der Energiewende entgegengetreten: "Die Energiewende, so wie wir sie vor einem Jahr beschlossen haben, ist machbar", sagte sie am Dienstag bei einem Besuch der Bundesnetzagentur in Bonn. Die Bundesregierung fühle… [mehr]

 
 
TICKER
 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR