DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Donnerstag, 23.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Mehr als ein Ritual

Von Peter W. Ragge hält Gipfeltreffen von Politikern für gerechtfertigt – trotz des immensen Aufwands, den sie verursachen

Baden-Baden erlebte zwei Tage lang einen Ausnahmezustand. Der Kurbetrieb kam zum Erliegen, Anwohner erreichten nur auf Umwegen oder nach grotesk-rigiden Kontrollen ihre Häuser - das alles wegen eines Gipfeltreffens von Finanzministern.

Ist all dieser Aufwand nicht übertrieben? Nein, das ist er nicht. Winston Churchill wird der Satz zugeschrieben: Solange Menschen noch miteinander reden, schießen sie nicht aufeinander. Inzwischen, nachdem zumindest die westliche Welt friedlicher miteinander umgeht, kann man aber sagen: Es ist besser, miteinander zu reden als übereinander.

Natürlich haben diese Gipfeltreffen einen ritualisiert wirkenden formalen Teil, der von offiziellen Fototerminen über Festbankette bis zum Abschlusskommuniqué reicht. Aber noch wichtiger sind all die informellen Treffen, für die solch ein Gipfel eben den offiziellen Rahmen bietet, während man Wort für Wort über Kommuniqués feilscht. Da werden auf Arbeitsebene, hinter und neben den Kulissen, unzählige Kontakte geknüpft und vertieft, drohende Missverständnisse frühzeitig ausgeräumt und viele Wege der Kommunikation geebnet.

Das gilt noch mehr in einer Zeit, in der von zwei Weltmächten - China und den USA - nicht nur neue Minister am Tisch sitzen, sondern auch Vertrauen zwischen den teils ebenso völlig neuen Mitarbeiterstäben geschaffen werden muss. Zwar war Baden-Baden politisch ein Fehlschlag, weil Amerika ein klares Bekenntnis zu freiem Welthandel und gegen Protektionismus verhindert hat. Aber das ist eine Momentaufnahme. Vermutlich muss eben doch "der eine oder andere - auch wichtige - Mitgliedstaat noch ein Gefühl kriegen", so sagte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble zum Schluss, wie internationale Zusammenarbeit funktioniere. Und dazu braucht man auch solche Gipfeltreffen - trotz immensem Aufwand.

© Mannheimer Morgen, Montag, 20.03.2017
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 12 Uhr

14°

Das Wetter am 23.3.2017 in Mannheim: stark bewölkt
MIN. 4°
MAX. 15°
 

 

 
 

Packen Sie es an!

Werner Kolhoff glaubt, dass der neue Bundespräsident – und die Politik insgesamt – mehr mobilisieren muss [mehr]

Kontakt zur Politik-Redaktion

Telefon: (ab 14 Uhr) 0621/392 13 32
Fax: 0621/392 14 90

Schreiben Sie uns eine E-mail!

Hermann Gröhe

Gröhe rechnet mit Pflege-Ausbildungsreform noch vor der Wahl

Berlin (dpa) - Die Reform der Pflegeausbildung wird nach Einschätzung von Gesundheitsminister Hermann Gröhe noch in dieser Wahlperiode kommen. «Da bin ich sehr zuversichtlich», sagte der CDU-Politiker am Donnerstag im ARD-«Morgenmagazin». «Einen Kompromiss schließt keiner mit sich selbst, da müssen… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR