DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Mittwoch, 26.11.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Soziales:

Mehr Kinderschutz im Netz geplant

Berlin. Bund, Länder und verschiedene Verbände wollen Kinder besser vor Gefahren im Internet schützen. Dazu haben sie die Initiative "sicher online gehen - Kinderschutz im Internet" gestartet. "Es geht hier sowohl um Schutz als auch um die Stärkung der Eigenverantwortung", sagte gestern Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) nach der Unterzeichnung einer Charta. Schutz bieten spezielle Kinder-Suchmaschinen, die nur auf geprüfte Internetseiten verlinken.

"Wir wollen das Angebot für Kinder im Netz ausbauen und es stärker vom Angebot für Erwachsene trennen", so Schröder. Vor allem gehe es aber darum, dass die Eltern die Software auch einsetzen. Der Präsident des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien äußerte Befürchtungen, dass ein Schutzfilter als Zensur verstanden werden könnte. dpa

© Mannheimer Morgen, Samstag, 07.07.2012
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 21 Uhr

Das Wetter am 26.11.2014 in Mannheim: wolkig
MIN. 2°
MAX. 8°
 

Vote

Was sagen Sie zur Frauenquote?

Die größten deutschen Unternehmen müssen sich auf eine gesetzliche Frauenquote von 30 Prozent vom Jahr 2016 an einstellen. Darauf hat sich die große Koalition in Berlin geeinigt. Was sagen Sie dazu? 

 
 

Wirtschaftskanzler

Martin Ferber analysiert das Treffen von SPD-Chef Sigmar Gabriel mit den Spitzen aus Industrie und von IG Metall [mehr]

Russischer Wirtschaftsminister

Wirtschaft

Russischer Wirtschaftsminister umwirbt deutschen Mittelstand

Stuttgart (dpa) - Der russische Wirtschaftsminister Alexej Uljukajew hat um Investitionen aus dem deutschen Mittelstand geworben. Deutsche Firmen könnten von den gleichen Vergünstigungen wie ihre russischen Pendants profitieren, sagte Uljukajew vor Journalisten bei einem Besuch in Stuttgart. [mehr]

Kontakt zur Politik-Redaktion

Telefon: (ab 14 Uhr) 0621/392 13 32
Fax: 0621/392 14 90

Schreiben Sie uns eine E-mail!

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR