DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 28.08.2015

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken
  • Senden

Kriminalität: Ermittlungen gegen Unbekannte

Nacktbilder auf Facebook

Wiesbaden/Mainz. Unbekannte sollen Nacktfotos und Sexbilder von minderjährigen Frauen aus Mainz und Wiesbaden ohne deren Zustimmung ins Internet-Netzwerk Facebook gestellt haben. Das hessische Landeskriminalamt hat deswegen Ermittlungen eingeleitet. Ein Sprecher bestätigte einen entsprechenden Bericht. Die Fotos könnten den Straftatbestand der Kinderpornografie, Beleidigung oder Verleumdung erfüllen.

"Es werden Nackt- und Sexfotos von etwa 14- bis 17-jährigen Mädchen hochgeladen", sagte die jugendpolitische Sprecherin der Linken-Stadtverordnetenfraktion in Wiesbaden, Manuela Schon. Die Bilder würden auf einer entsprechenden Facebook-Seite gesammelt. Die Mädchen auf den Fotos würden Facebook-Profilen zugeordnet, seien also zu identifizieren. Nach etwa einer halben Stunde würden die Fotos wieder gelöscht. Schon sagte, sie habe die Seite entdeckt und das LKA und Facebook informiert. Die Seite sei gestern verschwunden gewesen, berichtete die "Rhein Zeitung". lrs

© Mannheimer Morgen, Freitag, 05.04.2013
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 12 Uhr

21°

Das Wetter am 28.8.2015 in Mannheim: bedeckt
MIN. 17°
MAX. 26°
 

Video

Rimbacher Schüler besuchen MM

Mannheim, 14.01.2015: Schüler des Martin-Luther-Gymnasiums in Rimbach haben hinter die Kulissen des Mannheimer Morgen geschaut. Mit Redakteur Steffen Mack haben sie auch darüber diskutiert, ob Schreibschrift noch in der Schule gelernt werden sollte.

Schreibschrift abschaffen?

In Finnland wird das Erlernen der Schreibschrift ab Herbst 2016 aus dem Lehrplan gestrichen. Sollte man die Schreibschrift auch bei uns aus dem Lehrplan streichen?

Flüchtlinge

Viele Tote bei neuem Flüchtlingsdrama im Mittelmeer

Tripolis/London (dpa) - Nach dem Kentern von zwei Flüchtlingsbooten vor der libyschen Küste werden nach einem Bericht des britischen Senders BBC Hunderte Tote befürchtet. Der Sender zeigte am frühen Morgen Fernsehbilder von zahlreichen Leichensäcken. In einem Flüchtlingsboot seien etwa 50 Menschen… [mehr]

Telekommunikation

Gefährlicher Blick nach unten

Wiesbaden. Neulich im Straßenverkehr: "Bing!" macht das Smartphone, eine neue Nachricht! Schnell einen Blick darauf werfen - oder besser nicht? Wer als Autofahrer am Steuer das Handy nutzt, riskiert 60 Euro Bußgeld und einen Punkt in Flensburg. Wenn Radfahrer das gefährliche Kunststück… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR