DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

 

Montag, 22.09.2014

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden

Keine Euphorie trotz „Euphoria“

Von Jörg-Peter

© Berno Nix

Die nebensächliche Hauptsache zuerst: Roman Lob hat seinen Job beim Beliebtheitswettbewerb für Nationen in Baku sehr gut gemacht - Platz acht für das derzeit in Europa vielerorts als Zuchtmeister empfundene Deutschland war nicht zu erwarten. Dass mit Schweden der derzeitige Song-Exportweltmeister haushoch gewonnen hat, ist dagegen wenig erstaunlich. Wobei es dem Team hinter Siegerin Loreen exzellent gelungen ist, eine Brücke über die schwer zu vereinbarenden Geschmacksgrenzen zwischen Europas Ländern zu schlagen - die Mixtur aus Whitney Houston, Rihanna und David Guetta ist die perfekte Erfolgsformel dafür. Doch trotz "Euphoria" besteht kein Anlass zur Euphorie: Mit Blick auf das Alijew-Regime wirkte das zwangsfröhliche, quietschbunte Pop-Spektakel nur bizarr. Dass die Eurovision eine Dauerwerbesendung für dieses Land sendete - präsentiert von Aserbaidschan Tourismus! - wird auch durch Anke Engelke nicht erträglicher. So macht diese Spaßveranstaltung weder Spaß noch Sinn - ein zweites Baku braucht kein Mensch. Der Vergabemodus für das Finale muss überdacht werden.

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 29.05.2012
  • via Facebook teilen
  • Drucken
  • Senden
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 6 Uhr

Das Wetter am 22.9.2014 in Mannheim: Dunst oder Nebel
MIN. 9°
MAX. 15°
 

Jubiläum

Meisterin der Schicksalsschläge

Dundee. Junge trifft Mädchen. Es gibt Schwierigkeiten. Und am Ende kriegen sie sich. Dieses Strickmuster für Bücher und Filme ist so schlicht wie erfolgreich - und kaum jemand beherrscht es wie Rosamunde Pilcher. In Dutzenden Romanen und Erzählungen hat sie diese Geschichte immer wieder neu erzählt. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR