DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Montag, 27.02.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Keine Euphorie trotz „Euphoria“

Archiv-Artikel vom Dienstag, den 29.05.2012

Von Jörg-Peter

Jörg-Peter Klotz

Jörg-Peter Klotz

© Berno Nix

Die nebensächliche Hauptsache zuerst: Roman Lob hat seinen Job beim Beliebtheitswettbewerb für Nationen in Baku sehr gut gemacht - Platz acht für das derzeit in Europa vielerorts als Zuchtmeister empfundene Deutschland war nicht zu erwarten. Dass mit Schweden der derzeitige Song-Exportweltmeister haushoch gewonnen hat, ist dagegen wenig erstaunlich. Wobei es dem Team hinter Siegerin Loreen exzellent gelungen ist, eine Brücke über die schwer zu vereinbarenden Geschmacksgrenzen zwischen Europas Ländern zu schlagen - die Mixtur aus Whitney Houston, Rihanna und David Guetta ist die perfekte Erfolgsformel dafür. Doch trotz "Euphoria" besteht kein Anlass zur Euphorie: Mit Blick auf das Alijew-Regime wirkte das zwangsfröhliche, quietschbunte Pop-Spektakel nur bizarr. Dass die Eurovision eine Dauerwerbesendung für dieses Land sendete - präsentiert von Aserbaidschan Tourismus! - wird auch durch Anke Engelke nicht erträglicher. So macht diese Spaßveranstaltung weder Spaß noch Sinn - ein zweites Baku braucht kein Mensch. Der Vergabemodus für das Finale muss überdacht werden.

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 29.05.2012
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 9 Uhr

Das Wetter am 27.2.2017 in Mannheim: stark bewölkt
MIN. 5°
MAX. 13°
 

 

Trümmerfeld

Mordprozess gegen zwei Raser in Berlin - Urteil erwartet

Die beiden jungen Männer fuhren ein verbotenes Autorennen durch Berlin. Ein unbeteiligter Autofahrer starb bei einem Unfall. Nun muss das Gericht über die Schuld der Täter entscheiden: Geht es um Mord, Totschlag, fahrlässige Tötung? [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR