DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Freitag, 24.03.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Soziales: Mehr als jeder vierte Minderjährige in Deutschland ist Experten zufolge ausgegrenzt

Vielen Kindern droht Armut

Die Startchancen für Kinder werden oft schon früh festgelegt.

©  dpa

Berlin. Mehr als jeder vierte Minderjährige in Deutschland ist laut der Kinder- und Jugendhilfe sozial ausgegrenzt oder von Armut bedroht. "Startchancen in das Leben werden nach wie vor vererbt", sagte die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe, Karin Böllert, gestern in Berlin.

Insgesamt 3,7 Millionen Kinder und Jugendliche gehörten zu den Verlierern ihrer Generation - das sind 28 Prozent. Allein 19 Prozent aller jungen Menschen seien von Armut bedroht. Jeder Zehnte wachse in einem Elternhaus auf, in dem weder Vater noch Mutter erwerbstätig seien. 11 Prozent wüchsen in Familien auf, in denen weder Vater noch Mutter eine abgeschlossene Berufsausbildung hätten. Böllert betonte aber auch, dass viele junge Menschen gute Startchancen hätten - Tendenz steigend. So nehme das Bildungsniveau zu. 41 Prozent der Schüler machten Abitur. Mit 2,8 Millionen Studenten sei deren Zahl laut Statistischem Bundesamt gegenüber 2010 um 27 Prozent gestiegen. Böllert begrüßte, dass hunderttausende junge Menschen etwa zum Studieren ins europäische Ausland gingen. "Bildung wird europäisch." Die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss sei auf zuletzt 5,7 Prozent gesunken.

Jedes dritte Kind in der Kita

"Bildungserfolg hängt immer noch maßgeblich vom Elternhaus ab", kritisierte Böllert. So gingen unter Dreijährige aus Familien mit Migrationshintergrund und aus Elternhäusern mit niedrigen Schulabschlüssen weniger oft in die Kita als andere. Insgesamt besuche jedes dritte Kind unter drei Jahren eine Kita. Bei den Kindern über drei Jahren seien es 95 Prozent. Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe ist ein Netzwerk bundeszentraler Organisationen und Institutionen der freien und öffentlichen Jugendhilfe. (dpa)

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 21.03.2017
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 18 Uhr

Das Wetter am 24.3.2017 in Mannheim: wolkig
MIN. 5°
MAX. 14°
 

 

"MM" mit Newspaper Awards ausgezeichnet

Beim 17. European Newspaper Award hat der "Mannheimer Morgen" in vier Kategorien Preise für die Gestaltung von Seiten gewonnen. Am Wettbewerb haben 196 Zeitungen aus 26 Ländern teilgenommen.

 
 
Prinz William und Familie

Hollywood

Reise mit Königskindern: Prinz William und Kate in Kanada  

Auch ganz normale Eltern kennen das: Wo immer man hingeht, was immer man tut - die Kinder stehen im Mittelpunkt. Warum sollte es Prinz William und seiner Frau Kate in Kanada anders ergehen? [mehr]

Buchmesse Leipzig

Besucherplus bei der Leipziger Messe

Das Buch ist tot, es lebe das Buch! Bei der Leipziger Buchmesse sind Innovationen für die Literatur- und Medienbranche gefragt. Eine besonders begehrte Zielgruppe sind junge Leute. [mehr]

Kontakt zur Redaktion Vermischtes

Telefon 0621/392-1313
Fax 0621/392-1373

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR