DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Mittwoch, 27.07.2016

Suchformular
 
 
Polizei in Saint Etienne du Rouvray

Terroranschlag in Nordfrankreich

„Ein Krieg, den wir führen und gewinnen müssen“

Zwei Männer töten bei einer Geiselnahme in einer Kirche in Nordfrankreich einen Priester und verletzen mehrere Menschen. Der Islamische Staat bekennt sich zu der Tat. [mehr]

Welt und Wissen

Weltweites Entsetzen

Der Angriff auf die Kirche in Frankreich hat weltweit für Entsetzen gesorgt. "Der fanatische, mörderische Hass macht jetzt noch nicht einmal Halt vor Gotteshäusern und Gläubigen", sagte Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier gestern am Rande einer Reise nach Moldau. Steinmeier sagte dem… [mehr]

Welt und Wissen

Panik und Todesangst: „Ich will nicht sterben“

Nach Schüssen im Olympia-Einkaufszentrum in München gibt es mehrere Tote und Verletzte. Die Polizei sperrt das Gelände im Norden der Stadt großräumig ab. Das Klinikum rechts der Isar löst den Katastrophenfall aus. München unter Schock: Ab etwa 20 Uhr am Freitagabend steht die 1,5-Millionen-Stadt… [mehr]

Welt und Wissen

Anschläge in Deutschland

In den vergangenen fünf Jahren gab es in Deutschland mehrere aufsehenerregende Anschläge, bei denen Menschen verletzt oder getötet wurden. Im Folgenden einige Beispiele. Juli 2016: Mit Axt und Messer bewaffnet geht ein 17-jähriger Flüchtling aus Afghanistan in einer Regionalbahn bei Würzburg auf… [mehr]

Welt und Wissen

Bürger helfen sich über Twitter

Nach dem Anschlag auf das Einkaufszentrum hat das soziale Netzwerk Facebook gestern Abend den "Safety Check" ("Sicherheitscheck") für München aktiviert, mit dem Bewohner mitteilen können, dass sie in Sicherheit sind. Zudem twitterten etliche Bewohner der Stadt den Hashtag #OffeneTür im… [mehr]

NSU-Prozess

Zehn Morde, 15 Raubüberfälle, zwei Sprengstoffanschläge

In München trat das Oberlandesgericht im Prozess gegen den Nationalsozialistischen Untergrund gestern zum 300. Verhandlungstag zusammen. Auf zwei drängende Fragen fehlen noch immer die Antworten: Wann fallen die Urteile, bleibt Beate Zschäpe hinter Gittern? [mehr]

Welt und Wissen

Kassenwart verweigert Aussage

Wegen juristischer Fallstricke hat das Münchner Oberlandesgericht im NSU-Prozess die Vernehmung des früheren Kassenwarts der Organisation "Blood & Honour", Marcel D., erneut abgebrochen. Dabei ging es gestern um die Frage, ob D. bei einer seiner früheren Vernehmungen falsch aussagte. Er hatte… [mehr]

Axt-Attacke in Würzburg

„Wir haben Schreie gehört“

Die Axt-Attacke mit fünf zum Teil Schwerverletzten in einem Regionalzug bestätigt die schlimmsten Befürchtungen. Islamistische Einzel-täter können überall zuschlagen - wie jetzt bei Würzburg Auf der Terrasse steht ein orangefarbener Sonnenschirm, an den gepflegten Garten in Würzburg-Heidingsfeld… [mehr]

Kriminalität

„Nicht alle jungen Flüchtlinge unter Generalverdacht stellen“

Rhein-Neckar/Würzburg. Tausende unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, "UMF" in der Behördensprache, kommen jedes Jahr nach Deutschland. Alleine im vergangenen Jahr haben Landkreise und kreisfreie Städte bundesweit ungefähr 60 000 junge Flüchtlinge aufgenommen. Susanne Keppler, die das Jugendamt… [mehr]

Welt und Wissen

Renate Künast erntet Shitstorm

Grünen-Politikerin Renate Künast hat nach der Axt-Attacke in Würzburg die Polizei kritisiert und sich damit Ärger eingehandelt. Kurz nach dem Attentat twitterte sie: "Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden???? Fragen!" Nicht nur in den sozialen Netzwerken erntete sie… [mehr]

Welt und Wissen

Islamischer Staat bekennt sich

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat die Verantwortung für die Axt-Attacke übernommen. Die Nachrichtenagentur Amak, die gemeinhin als IS-Sprachrohr gilt, hat gestern im Internet ein Video verbreitet, das offenbar den Angreifer aus dem Regionalzug bei Würzburg vor dem Attentat zeigt. Laut… [mehr]

Welt und Wissen

Die Renten der anderen: Alterssicherung in Europa

Fast alle europäischen Länder setzen neben der staatlichen Alterssicherung auf zusätzliche Systeme - sowohl für einzelne Gruppen, als auch im Bereich der privaten Vorsorge. In den meisten Staaten existieren verschiedene Säulen oder Schichten nebeneinander. Ein Vergleich. Von Caroline Blarr [mehr]

Altersvorsorge

Skandinavische Renditejäger im Auftrag des Staates

Mannheim. Wer nach erfolgreichen Strategien zur Geldanlage sucht, der wird beim norwegischen Pensionsfonds fündig. Der Fonds, der für die sichere Rente der Norweger sorgen soll, investiert weltweit, breit gestreut, in verschiedene Branchen, in Aktien, Anleihen und Immobilien. "Das Ziel ist es, die… [mehr]

Welt und Wissen

„Es gibt keine  eierlegende  Wollmilchsau“

Herr Zohlnhöfer, Deutschland diskutiert mal wieder über eine Rentenreform. Lohnt der Blick über die Grenzen? Reimut Zohlnhöfer: Solche Vergleiche können nützlich sein und werden im EU-Kontext auch vermehrt genutzt. Die sozialpolitischen Traditionen sind allerdings sehr unterschiedlich. Wenn man von… [mehr]

Welt und Wissen

Grundsicherung für alle

Dänemark. Das dänische Volksrentensystem ist eine steuerfinanzierte Basissicherung für alle (Folkepension), unabhängig davon, ob man eine Beschäftigung ausübt. Da die Folkepension den Lebensstandard im Alter - vor allem für Personen mit höheren Einkommen - nicht absichern kann, wurde die ATP-Rente… [mehr]

Welt und Wissen

Schwache zweite Säule

Italien. Italiens Rentensystem gleicht seit zwei Jahrzehnten einer Baustelle. Das Land gehört zu den Industrieländern mit den höchsten Rentenausgaben. Wegweisend war die sogenannte Dini-Reform im Jahr 1995: Seitdem bemessen sich die Rentenzahlungen nicht mehr nach den Löhnen, sondern nach den… [mehr]

Welt und Wissen

Am Bedarf orientiert

Schweiz. Das Schweizer Rentenmodell beruht auf dem Prinzip der Bedarfsgerechtigkeit. Jeder soll so viel bekommen, wie er zum Leben braucht. Die erste Säule dient der Existenzsicherung: In der Alters- und Hinterlassenversicherung (AHV) sind alle Einwohner, also auch Beamte, Studenten und Hausfrauen… [mehr]

Welt und Wissen

Capuccino-Modell

Niederlande. Das Alterssicherungssystem in den Niederlanden wird als "Cappuccino-Modell" bezeichnet: Kaffee = Grundrente; Sahnehaube = betriebliche Rente; Kakao = private Vorsorge. Die Grundrente greift für alle Einwohner der Niederlande ab dem 15. Lebensjahr. Die Finanzierung erfolgt im… [mehr]

Welt und Wissen

Zusatz ist Pflicht

Frankreich. Das französische Rentensystem basiert, wie das deutsche, auf dem Umlageprinzip. Grundsätzlich ist die erste Säule in zwei zentrale Segmente unterteilt. Da das régime de base lediglich rund 50 Prozent des durchschnittlichen Einkommens ersetzen soll, kann das ambitionierte Ziel der… [mehr]

Welt und Wissen

Wenig Staat, viel Eigeninitiative

Großbritannien. Die Rolle des Staates für die Altersvorsorge in Großbritannien ist traditionell begrenzt. Es gilt das Prinzip der Eigenverantwortung. Die Absicherung über betriebliche Systeme und die private Altersvorsorge haben hohes Gewicht. Dementsprechend bedeutsam sind das… [mehr]

Interview mit Politikwissenschaftler Hermann Schmitt

„Von Boris Johnson sind keine großen außenpolitischen Leistungen zu erwarten“

Der Mannheimer Politikwissenschaftler Hermann Schmitt, der auch in Manchester lehrt, hält nicht viel vom neuen britischen Außenminister. Boris Johnson dieses Amt zu geben, sei jedoch ein kluger Schachzug von Premierministerin Theresa May. [mehr]

Regierung

Spott und Häme für den neuen Außenminister Großbritanniens

Boris Johnson ist neuer Außenminister Großbritanniens. Das ist nicht die einzige Überraschung der Kabinettsumbildung. Regierungschefin Theresa May meint es ernst mit der Scheidung von Brüssel. Überschwänglich und impulsiv, ja, das ist Boris Johnson ohne Zweifel und nicht zu selten. Während eines… [mehr]

Regionalflughäfen

Lokaler Größenwahn auf Kosten der Bürger ?

Das Desaster im Hunsrück, die Insolvenz des Flughafens Zweibrücken und der "Geisterflughafen" Kassel-Calden sind nur die prominentesten Beispiele. Verluste schreiben fast alle Regionalflughäfen in Deutschland. Brauchen wir sie trotzdem? Eine aktuelle Studie der Deutschen Bank fasst es nüchtern… [mehr]

Polizeiroboter in Deutschland

Menschen können Situationen einschätzen – Maschinen nicht

Polizeiroboter gibt es auch hierzulande. Von einem Einsatz wie in Dallas, bei dem ein Attentäter gezielt getötet wurde, ist Deutschland aber weit entfernt. Die Skepsis überwiegt. Zwei Roboter schieben bei der Polizei Baden-Württemberg bereits regelmäßig Dienst. "Unser neuer ist sehr beweglich und… [mehr]

Justiz

Robotereinsatz in Dallas erreicht eine neue Dimension

Ein Polizeieinsatz wie in Dallas wäre nach Einschätzung von Christoph Trurnit in Deutschland derzeit nicht denkbar. "Dafür gibt es keine gesetzliche Grundlage", betont der Experte für Polizeirecht im Interview mit dieser Zeitung. Herr Professor Trurnit, ist ein Robotereinsatz wie in Dallas auch in… [mehr]

Welt und Wissen

Klärung nach Katastrophen

Im havarierten Atomkraftwerk Fukushima in Japan wurden 2011 zwei ferngesteuerte Miniroboter der US-Firma iRobot eingesetzt, die mit Teleskoparmen ausgestattet waren. Sie sollten im Reaktor 2 die Strahlung messen, doch misslang der Versuch bereits nach dem ersten Einsatz. Roboter der britischen… [mehr]

Welt und Wissen

Rechtlich machbar

Der Deutsche Bundestag besitzt umfangreiche Mitbestimmungsrechte bei Auslandseinsätzen der Streitkräfte. Deshalb wird die Bundeswehr auch als eine "Parlamentsarmee" bezeichnet. Grundsätzlich gilt stets der Parlamentsvorbehalt, das heißt, Soldaten dürfen nicht ohne Zustimmung des Parlaments in… [mehr]

Bundeswehr in Incirlik

Umfrage unter den Abgeordneten der Region

„Das Verhalten von Erdogan ist inakzeptabel“

Ankara will deutsche Parlamentarier nicht zur Bundeswehr in Incirlik lassen - ein Affront, finden die Bundestagsabgeordneten der Region. Einige von ihnen fordern sogar einen Abzug der Truppe. Das Besuchsverbot auf dem Nato-Stützpunkt Incirlik verstört viele Bundestagsabgeordnete. Auch in der Region… [mehr]

Primark-Vorstand O'Donoghue und Geschäftsführer Krogmann

"An einem Tag verkaufen wir 1,2 Millionen Sockenpaare"

Die Eröffnung jeder neuen Filiale von Primark ist ein Ereignis und löst einen massiven Kundenandrang aus. Als 21. Filiale in Deutschland wird es ab 29. September einen Laden in Mannheim geben. Neu ist dort auch ein großer Showroom innerhalb der Damenumkleide - dort können Freundinnen gemeinsam… [mehr]

Welt und Wissen

Massenandrang garantiert

Gleichgültig, ob im November 2012 in Karlsruhe, im Dezember 2013 in der Modemetropole Düsseldorf, im September 2014 in Stuttgart oder im November 2014 in Dresden - die Eröffnung einer neuen Primark-Filiale wird immer zum Ereignis. Selbst dann, wenn - wie im Februar 2013 in Frankfurt oder im Juli… [mehr]

Nato-Gipfel

Angst vor Moskaus Aggressivität

Droht wieder ein Kalter Krieg in Europa mit neuem Wettrüsten? Bei ihrem Gipfel in Polens Hauptstadt Warschau setzt die Nato auf größere Truppen im Baltikum - und auf Diplomatie mit Russland. Die Angst vor den Folgen der Doppelstrategie, die die Nato bei ihrem Gipfel in Warschau beschließen wird… [mehr]

Verteidigung

„Gefährlichste Lage seit Ende des Kalten Krieges“

Als der russische Außenminister Sergej Lawrow kürzlich sagte, Moskau werde "genau hinsehen, was in Warschau passiert", klang das durchaus bedrohlich. Das sollte es auch. Denn Moskau fürchtet, was die Nato bei ihrem Gipfeltreffen heute und morgen in Warschau beschließen wird. Selbst Jens Stoltenberg… [mehr]

Welt und Wissen

Merkel verteidigt Doppelstrategie

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) steht hinter der Nato-Abschreckungsstrategie gegenüber Russland, setzt aber gleichzeitig auf Dialog mit Moskau. In ihrer Regierungserklärung zum bevorstehenden Nato-Gipfel verteidigte sie gestern die geplante Truppenstationierung des Bündnisses in den östlichen… [mehr]

Politikwissenschaftler Marc Debus im Interview

„Eine Spaltung der AfD ist eher unwahrscheinlich"

Der Mannheimer Politikwissenschaftler Marc Debus glaubt, dass der Alternative für Deutschland (AfD) ihr Machtkampf schaden wird. Mit einer erneuten Spaltung der Partei rechnet er aber nicht. [mehr]

Baden-Württemberg

„Äußerungen sind antisemitisch und damit untragbar“

Krach im Stuttgarter Landtag - die Fraktion der Alternative für Deutschland zerfällt. Jörg Meuthen kämpft gegen Wolfgang Gedeon, Frauke Petry gegen Meuthen, und zum Schluss sind alle verfeindet. Eine Chronologie des Niedergangs. Der Anfang am 1. Juni: In großer Aufmachung berichtet die "Bild… [mehr]

Welt und Wissen

Gedeons Thesen einer „Weltverschwörung“

Die Debatte um den baden-württembergischen Landtagsabgeordneten Wolfgang Gedeon, der am Dienstagabend aus der AfD-Fraktion austrat, beginnt am 10. Mai. Das "Netz gegen Nazis" (www.netz-gegen-nazis.de) berichtet an dem Tag, was Gedeon unter dem Namen W.G. Meister - so heißt auch seine Homepage, www… [mehr]

Tourismus

„Der Garten ist ein Gemälde und wechselt ständig das Antlitz“

Sein liebstes Motiv hat der französische Maler Claude Monet selbst gestaltet und gepflanzt: seinen Zier- und Seerosengarten. Heute steht das Haus, in dem Monet vor fast genau 90 Jahren starb, allen offen - und es kommen hunderttausende Besucher, um die romantische Blumenpracht zu sehen. [mehr]

Welt und Wissen

Begehrte Seerosen an der Seine

Schon zu Lebzeiten Claude Monets (1840-1926) waren der Seerosenteich und der Garten des Impressionisten in Giverny ein begehrtes Ausflugsziel an der Seine. Monet hat sich in Giverny zu einem leidenschaftlichen Botaniker entwickelt, der sogar Blumen züchtete und kreuzte. [mehr]

Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan im Interview

„Die europäischen Werte sind keine Luxusartikel“

Unabhängig vom Brexit fordert Politikwissenschaftlerin Gesine Schwan im Interview eine Erneuerung der EU durch mehr Bürgernähe. Die aktuelle Flüchtlingspolitik nennt sie "beschämend und destruktiv". [mehr]

Welt und Wissen

Konsens fehlt in der Außenpolitik

Berlin. Konsens ist Trumpf. Bislang jedenfalls. Mögen CDU/CSU und SPD auch in Fragen der Wirtschafts-, Finanz- oder Sozialpolitik weit auseinander liegen, in einem zentralen Politikfeld sind sie sich einig: In der Außen- und Europapolitik gibt es praktisch keine Differenzen, wenn es um Deutschlands… [mehr]

Die Versorgung der Volksvertreter im Überblick

Ab heute steigen die Diäten automatisch

Die Einkommen der Bundestagsabgeordneten sind mittlerweile an die der Bundesrichter gekoppelt. Entsprechend der allgemeinen Lohnentwicklung in Deutschland werden sie einmal jährlich erhöht. Nun ist es erstmals soweit. Der Grundgedanke ist so simpel wie überzeugend: Abgeordnete sollen ihr Mandat… [mehr]

Sternenkinder - Wenn Babys im Mutterleib sterben

Fäden zwischen Himmel und Erde spannen

Kleidungsstücke so winzig, dass sie kaum einer Puppe passen: Die Frankenthalerin Vanessa Ross versorgt Kliniken und Eltern mit selbst genähten Kleidern für totgeborene Kinder. Sie selbst verlor ihre Zwillinge im achten Schwangerschaftsmonat. Frankenthal. "Meine zwei Prinzessinnen. Ihr durftet nur… [mehr]

Welt und Wissen

Gesetz für Sternenkinder

Bis zum 1. Februar 2013 war ein tot geborenes Baby, das weniger als 500 Gramm wog, dem Gesetz nach kein Mensch, sondern Klinikmüll. Dies lag an Paragraf 31 des Personenstandsgesetzes. Darin war festgelegt, dass Fehlgeburten ohne Lebenszeichen und mit einem Gewicht unter 500 Gramm nicht beurkundet… [mehr]

Welt und Wissen

Erinnerungen festhalten

In Deutschland kommen jährlich rund 3000 Kinder tot zur Welt. Früher wurden "still" geborene Kinder den Eltern oft gar nicht erst gezeigt. Das hat sich mittlerweile geändert. Viele Paare entscheiden sich dafür, Fotos mit ihrem Baby aufzunehmen. Für sie hat der Fotograf Kai Gebel aus Ober-Beerbach… [mehr]

Welt und Wissen

Britische Konservative sortieren Camerons Scherbenhaufen

David Cameron spricht erstmals seit dem Brexit-Votum vor dem Parlament. Derweil tobt unter den Konservativen der Kampf um den Vorsitz. Der britische Premierminister wirkt, als habe er übers Wochenende Energie getankt. David Cameron, der am Freitag seinen Rücktritt angekündigt hatte, macht bei der… [mehr]

Europäische Union

„Momentan haben wir es mit einer bizarren Situation zu tun“

Nach Ansicht des Staatsministers für Europa im Auswärtigen Amt, Michael Roth (SPD), braucht die EU rasch Klarheit über das weitere Vorgehen der britischen Regierung. Vielen Bürgern sei durch die Brexit-Entscheidung erst klar geworden, was man an Europa habe, so Roth im Gespräch mit unserer… [mehr]

Geiselnahme in Viernheim II (mit Fotostrecke)

"Bewaffneter Mann im Kinopolis“

Kurz vor 15 Uhr geht der Notruf ein - Geisel- nahme im südhessischen Viernheim. Wenig später kreisen Hubschrauber, Hunderte Polizisten rücken aus, Menschen werden in Sicherheit gebracht. Ein Report. Ich mache mir Sorgen um meine Tochter", sagt ein Mann, der vor der Tankstelle in der Mannheimer… [mehr]

Welt und Wissen

„Auf den Boden, sonst schieß ich!“

Almir Halilovic (16): "Mein Freund und ich waren auf der Toilette im Kino. Als wir herauskamen, stand ein maskierter Mann mit Springerstiefeln und mit einer Waffe vor uns und hat geschrien: ,Auf den Boden, sonst schieß ich euch ab!' Dann haben wir uns hingelegt, er ist zur Mitarbeiterin an der… [mehr]

Welt und Wissen

"Direkt auf meinen Kopf gezielt" - Bewaffneter überfällt Kino

Viernheim. Panik in einem Kino in Hessen. Ein bewaffneter Mann gibt Schüsse ab. Der Schock sitzt tief. [mehr]

Psychologie

Narzisstische Menschen wissen nicht, wer sie wirklich sind

Um in unserer individualistischen Gesellschaft bestehen zu können, ist ein starkes Ich von Vorteil. Aber ein überhöhtes Selbstbild geht oft mit massiven persönlichen Schwächen einher. Narzissmus, das ist in meinem Verständnis primär keine Krankheit, sondern eine - oft sogar kreative - Anpassung an… [mehr]

Welt und Wissen

Vorzüge und Grenzen der Selbstliebe

Das Thema Narzissmus prägt auch die beiden jüngsten Ausgaben der im Beltz-Verlag Weinheim erscheinenden Zeitschrift "Psychologie heute". "Ich finde mich prima" lautete der Text von Thomas Saum-Aldehoff in der Mai-Ausgabe dieser Monatszeitschrift. Auf der Grundlage des Buchs "Rethinking Narcissism… [mehr]

Südosteuropa

„Jeder Widerstand wird gebrochen werden“

Vor 25 Jahren fielen in Slowenien die ersten Schüsse, die den kriegerischen Zerfall Jugoslawiens einleiteten. Was wirklich los war, erfuhren die meisten Slowenen erst aus dem Radio. In jener Nacht am 26. Juni 1991, an einem Donnerstag um zwei Uhr morgens, hatten überall in Slowenien Panzer die… [mehr]

Welt und Wissen

1941: Überfall auf die Sowjetunion

Es waren die Morgenstunden des 22. Juni 1941: Der nationalsozialistische Diktator Adolf Hitler schickte drei Millionen Soldaten zum Angriff im Osten. Vor 75 Jahren überfiel das Deutsche Reich die Sowjetunion, deren Machthaber Josef Stalin nicht darauf gefasst war. Der zwei Jahre zuvor von… [mehr]

Brexit

Spannung vor dem nächsten Schritt

Gehen oder bleiben? Wie abstimmen am Schicksalstag? Noch immer gibt es viele Unentschlossene im Vereinigten Königreich. Wie sieht es aus im Land? Ein Stimmungsbericht von der Insel. Die Schlacht um Europa begann an einem Mittwoch im Mai. Es war kein besonders schöner Tag. Stundenlang prasselte… [mehr]

Schottland

Erst Unabhängigkeit, dann EU-Mitgliedschaft

Ein britischer Ausstieg aus der Europäischen Union könnte zu einer Zerreißprobe für das Vereinigte Königreich werden. Denn in Schottland scheint es eine deutliche Mehrheit für einen Verbleib in der EU zu geben. Briten raus, Schotten rein - geht das so einfach? [mehr]

Welt und Wissen

Unklarheit über das Verfahren

Donnerstag, 23. Juni: Um 23 Uhr schließen die Wahllokale auf der britischen Insel. Bis zum nächsten Morgen wird niemand wissen, welches Lager die Nase vorn hat. Doch wenn der Wahlleiter am Vormittag des 24. Juni eine Mehrheit für den Ausstieg des Vereinigten Königreichs aus der EU verkünden sollte… [mehr]

Neue Serie: "Die Zukunft der Rente"

Renten-ABC

Abschlagsfreie Rente Seit 1. Juli 2014 können langjährig Versicherte, die mindestens 45 Jahre in der gesetzlichen Rentenversicherung versichert waren, schon ab 63 Jahren ohne Abschläge in Rente gehen. Ab Jahrgang 1953 steigt diese Altersgrenze wieder schrittweise an. Für alle 1964 oder später… [mehr]

Renten-Serie

Ein verdammt langer Weg

Der "Eckrentner" ist ein Phantom, er existiert nur auf Papier. Peter Klein aus Mannheim füllt die statistische Größe mit Leben. Eine Annäherung. Vor 48 Jahren wird in Deutschland die Mehrwertsteuer eingeführt, und die Notstandsgesetze treten in Kraft. In den USA erreichen die Proteste gegen den… [mehr]

Hooligan-Randale bei der Fußball-EM

Kritik an Frankreichs Polizei

Heute drohen bei der Fußball-Europameisterschaft wieder Ausschreitungen: Die Begegnungen England gegen Wales und Deutschland gegen Polen gelten als Risikospiele. Trifft Frankreichs Polizei eine Mitschuld? Es ist gerade einmal Mittag, doch schon schwebt ein herber Geruch von Bier in der Luft von… [mehr]

Interview

„Unfassbar, wie gegen Vorgaben verstoßen wurde“

Der Fanforscher Gunter A. Pilz kritisiert die französischen Sicherheitsbehörden. Sie hätten früh signalisiert, sich nicht reinreden lassen zu wollen. Herr Pilz, waren Sie von den Hooligan-Ausschreitungen bei der EM überrascht? Gunter A. Pilz: Überhaupt nicht. Es war schon lange in den Internetforen… [mehr]

 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 15 Uhr

25°

Das Wetter am 27.7.2016 in Mannheim: leicht bewölkt
MIN. 17°
MAX. 28°
 

 

Erster ICE fährt durch Mannheim

Anfang Juni 1991 fuhr der erste ICE auch durch Mannheim und machte am Hauptbahnhof halt. Berichte aus dem "Mannheimer Morgen" von 1991 können Sie hier abrufen.

Gerstensaft

Testen Sie Ihr Wissen über Bier!

Wie viel Bier trinkt der Deutsche pro Jahr im Durchschnitt? Was ist ein "Radler sauer"? Und wie kam die Eichbaum Brauerei zu ihrem Namen? Stellen Sie sich unserem Wissenstest zum Thema Bier! [mehr]

Kontakt zur Redaktion Vermischtes

Telefon 0621/392-1313
Fax 0621/392-1373

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

Susan Sarandon

Susan Sarandon fühlt sich immer noch als Hippie

Hamburg (dpa) - Ihre wilde Jugend hat Hollywood-Star Susan Sarandon aus ihrer Sicht eine lockere Art beschert. «Ich wuchs als Hippie auf - Marihuana rauchend und liberal denkend - und so empfinde ich innerlich im Grunde noch immer», sagte die 69-Jährige dem Magazin «Meins». «Das ist einfach meine… [mehr]

Mannheimer Schulen

Endlich Ferien - und keine Zeit für Langeweile

Auch in Baden-Württemberg haben am Mittwoch die Sommerferien begonnen. Langeweile dürfte den meisten Mannheimer Schülern nicht drohen, sie haben schon Pläne geschmiedet: Reisen, arbeiten oder sogar ein bisschen lernen. [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR