DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR

Samstag, 25.02.2017

Suchformular
 
 

Lieber Leser, bitte aktivieren sie Cookies, um in den vollen Genuss unseres Angebotes zu kommen.

  • Drucken

Der Stromflüsterer

Archiv-Artikel vom Dienstag, den 12.02.2013

Von Peter Reinhardt

Reinhardt.jpg

Peter Reinhardt

© MM

Frank Mastiaux bleibt ganz entschieden im Ungefähren. Der neue Vorstandschef des kriselnden Stromkonzerns EnBW gibt sich sensibel und offen, redet modern über Kundenorientierung und kündigt einen umfassenden Umbau des Unternehmens an. Sogar die entscheidende Schwäche seiner 100-Tage-Bilanz benennt er selbst. "Das sind zunächst einmal alles nur Worthülsen", räumt er ein. Konkrete Ziele und Festlegungen vermeidet der 48-Jährige.

Dabei stoßen sich bei der EnBW die bitteren Realitäten hart im Raum. Der drittgrößte Stromerzeuger in Deutschland hat massiv Marktanteile verloren und ist vom Atomausstieg stärker als die großen Konkurrenten betroffen. Dazu kommen hausgemachte Fehler und mehrere staatsanwaltschaftliche Ermittlungsverfahren. Allein als freundlicher Herr, der Kunden und Mitarbeitern eine gedeihliche Zukunft vorflüstert, kommt Mastiaux nur einmal durch.

Zugute halten muss man dem neuen Vorstandschef, dass sich die einst so fest gefügte Strombranche in einem kaum vorstellbaren Umbruch befindet. Der Ausbau von Solarenergie und Windkraft stellt die Geschäftsmodelle der Konzerne infrage, ihren konventionellen Kraftwerken drohen rote Zahlen. Von der Politik ist bis zur Bundestagswahl im Herbst wenig Hilfe zu erwarten. Die EnBW wird ihre Probleme selbst angehen und Nägel mit Köpfen machen müssen.

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 12.02.2013
  • Drucken
 
 
TICKER

Das Wetter in der Metropolregion

Mannheim - Prognose für 18 Uhr

Das Wetter am 25.2.2017 in Mannheim: leicht bewölkt
MIN. -3°
MAX. 10°
 

 

 
 

Nur noch kurz die Welt retten

Auch in der Region wird ein soziales und umweltfreundliches Image für Unternehmen immer wichtiger, sagen Experten. Eine neue Richtlinie schreibt großen Firmen nun vor, dabei für mehr Transparenz zu sorgen. [mehr]


Börsenticker

Alles zum Thema
BÖRSE & FINANZEN
finden Sie hier

DAX
Chart
DAX 11.841,50 +0,32%
TecDAX 1.892,00 +0,33%
EUR/USD 1,0564 +0,09%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Wertpapiersuche

Aktien Tops & Flops

LUFTHANSA 13,71 +0,58%
MERCK 103,15 +0,56%
VOLKSWAGEN VZ 142,03 +0,31%
DT. BANK 18,09 -2,74%
BASF 87,44 -2,45%
INFINEON 17,02 -2,23%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 174,48%
Crocodile Capital MF 136,35%
Morgan Stanley Inv AF 121,83%
First State Invest AF 107,36%
Fidelity Funds Glo AF 105,28%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte

Kontakt zur Wirtschaftsredaktion

Telefon: (ab 10 Uhr) 0621/392-1361
Fax: 0621/392-1412
 

Schreiben Sie uns eine E-Mail!

BASF in Ludwighafen

Streit über frei werdende Jobs

BASF-Vorstandsvorsitzender Kurt Bock erwartet in den nächsten Jahren sinkende Mitarbeiterzahlen am Stammsitz in Ludwigshafen, weil viele Mitarbeiter in den Ruhestand gehen. Betriebsratsvorsitzender Sinischa Horvat will die Beschäftigung stabil halten. [mehr]

EU-Gipfel

Berlusconi trübt die gute Laune

Brüssel. Die wichtigste Arbeit war schon getan, als die 27 Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union gestern Abend in Brüssel zusammenkamen. Europas neue Bankenaufsicht stand, Griechenland wird in wenigen Tagen wieder flüssig sein. "Der Gipfel ist durch die Finanzminister gerettet", sagte… [mehr]

Drogeriemarktkette dm

Multimedia

Drogeriemarkt-Kette dm startet Online-Shop

Karlsruhe (dpa) - Die Drogeriemarkt-Kette dm geht online. Wie der deutsche Branchenprimus am Dienstag mitteilte, will das Unternehmen im Frühsommer einen eigenen Online-Shop starten. Den Kunden werde damit künftig "nahezu das gesamte Sortiment" der über 1600 deutschen dm-Märkte auch im Netz zur… [mehr]

 

DAS NACHRICHTENPORTAL RHEIN-NECKAR